Crowdfunding beendet
DAS HAUS DER WASSA SCHELESNOWA nach Maxim Gorki
Wir sind ein junges Ensemble aus Köln und entwickeln seit einigen Jahren Theaterstücke zu politischen Themen - nun wollen wir UNS weiterentwickeln! Unsere Wahl fiel auf einen politischen Klassiker: das Stück „Wassa Schelesnowa“ von Maxim Gorki. Nach einem Workshop über den Schauspieltheoretiker Michael Chechov sind wir fasziniert von der Idee, eine Atmosphäre zu schaffen, in der jede Figur nicht nur stückbezogen handelt, sondern ihre individuelle Geschichte (er)lebt. Und dazu brauchen wir euch!
5.000 €
Fundingsumme
45
Unterstütz­er:innen
17.05.2016

„A – wie Aufklärung“ braucht Euch!Ein Spendenaufruf!

Asta Nechajute
Asta Nechajute2 min Lesezeit

Spendenaufruf – nö Theater
„A – wie Aufklärung“

Es geht weiter. Es ist bis heute wenig aufgeklärt. Viele Fragen sind nach wie vor offen und warten darauf beantwortet zu werden. Auch vier Jahre nach unserem erfolgreichen Theaterstück „V – wie Verfassungsschutz“ lässt uns deshalb das Thema „NSU-Komplex“ nicht los.
Das laufende Gerichtsverfahren gegen Beate Zschäpe und den Unterstützerkreis trägt kaum etwas zur vollständigen Aufklärung bei.
Trotz aller Versprechungen von höchster Stelle sind unter anderem die folgenden Fragen offen:
Bestand der NSU wirklich nur aus Einzeltätern?
Ist das Zeugensterben während des Gerichtsverfahrens nur Zufall?
Wie ist der Mord an Halit Yozgat in Kassel wirklich abgelaufen?
Was stand in den geschredderten Akten des Verfassungsschutzes passiert?
Warum und von wem wird die Aufklärung verhindert?

In Kooperation mit dem Politbüro-Hamburg wollen wir ein neues Dokumentarstück mit dem Titel „A wie Aufklärung“ auf die Bühne bringen. Damit wollen wir verhindern, das die Fragen in Vergessenheit geraten. Wir wollen auf die Kontinuität und Aktualität des rechten Terrors hinweisen. Wir wollen einen Blick auf die Struktur des gesellschaftlichen und institutionellen Rassismus werfen. Wir wollen, auch fünf Jahre nach Bekanntwerden der NSU-Morde, die Perspektive der Betroffenen stärken.
Doch leider ist dies alles ohne Geld nicht möglich. Die beantragten Fördermittel wurden uns nicht genehmigt. Um die Produktion des Theaterstücks finanzieren zu können, wenden wir uns mit diesem Spendenaufruf an Euch.
Unsere Gegenleistung? Ein sorgfältig recherchiertes, professionell arrangiertes und politisches Theaterstück.
Wie mit „V – wie Verfassungsschutz“ werden wir versuchen „A wie Aufklärung“ in so vielen Städten und Orten wie möglich aufzuführen.
Macht dieses Vorhaben zu Eurem Projekt, macht es möglich – spendet!

Kontonummer des nö theater e.V.
Noe Theater e.V.
IBAN DE 19 3704 0044 0137 7985 00
BIC COBADEFFXXX


Auf Wunsch übersenden wir Euch eine Spendenquittung.

Für weitere ausführliche Informationen und für Rückfragen sind wir unter [email protected] für Euch erreichbar.

Teilen
DAS HAUS DER WASSA SCHELESNOWA nach Maxim Gorki
www.startnext.com