Crowdfinanzieren seit 2010

Kinder sollen alles fragen dürfen. Es liegt an uns Erwachsenen, ihnen kindgerechte und respektvolle Antworten zu geben. Diese Buch hilft genau hierbei

Nora und Beshir leben an sehr unterschiedlichen Orten der Welt – beiden ist jedoch die Erfahrung gemein, ihre Heimat verlassen zu müssen, die besten Freunde und auch das Zuhause zurückzulassen, Abschied zu nehmen und sich schließlich auf einen Neuanfang einzulassen. Die Hälfte dieser Kinderbücher soll an geflüchtete Kinder verschenkt werden. Mit dem Erlös der verkauften Bücher wollen wir Flüchtlingshiflsorganisationen unterstützen.
Datenschutzhinweis
Finanzierungszeitraum
24.11.15 - 31.12.15
Realisierungszeitraum
Februar 2016
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): €
5.000 €
Stadt
Berlin
Kategorie
Literatur
Projekt-Widget
Widget einbinden
Gefördert von

Worum geht es in dem Projekt?

Bei diesem Projekt geht es um die Realisierung des Kinderbuches "Nora und Beshir".

In dem Kinderbuch geht es um Heimat, Krieg, Flucht und Neuanfang und um zwei Kinder-Nora und Beshir, die auf dem Weg zueinander sind.
Unter den Aspekten „Vielfalt und Diversität“ geht das Buch sensibel und kindgerecht auf Themen wie „Krieg“ und „Flucht“ ein.

Die Hälfte dieser Bücher soll an geflüchtete Kinder gespendet werden. Mit dem Erlös der verkauften Bücher wollen wir Flüchtlingshilfsorganisationen unterstützen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit unserem Kinderbuch wollen wir sowohl die jüngsten Leser und Zuhörer, aber auch Erwachsene, sensibilisieren und eine respektvolle Neugier und erstes Interesse auf Themen wie Flucht oder Krieg erwecken.

Es fördert den Dialog unter Kindern, die Gleiches erlebt haben und fliehen mussten – auch aber zwischen Kindern, die andere entwurzelnde Dinge erlebt haben.

Die Geschichte stellt mit ihrem pädagogischen Anspruch Vielfalt und Diversität dar, verzichtet dabei jedoch bewusst auf übertriebene Moral oder platte Klischees. Durch Illustrationen auf jeder Seite wird es Kindern mit und ohne deutschen Sprachkenntnissen gleichsam möglich sein, das Buch zu begreifen.

Für Schulklassen, Eltern, Jugendgruppen etc. hoffen wir, dass das Buch Grundlage für ein Kennenlernen und Verstehen ist und somit Erwachsenen Material bietet, Kindern diese seltener angesprochenen Themen sensibel, aber nicht verschönt näherzubringen.


Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil dieses Kinderbuch auf Themen eingeht, an die sich andere Kinderbücher nicht heran trauen.

Weil der komplette Erlös geflüchteten Kindern zu Gute kommt.

Weil du mit dem Kauf eines Kinderbuches zwei Kinder glücklich machst.

Weil Kinder hiermit ein Medium haben, dass erklärt, sensibilisiert und den Dialog fördert.

Weil geflüchtete Kinder ein Medium haben, um über deren Erlebnisse sprechen zu können, bzw. diese verarbeiten zu können.

Weil dieses Buch hochwertig und künstlerisch gestaltet ist, man schaut es gerne an und stellt es sich gerne ins Bücherregal.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir benötigen 5000 Euro, um die erste Auflage von 700 Büchern drucken und binden zu lassen.
Das Crowdfunding zielt nicht auf persönlichen Profit ab, sondern darauf, die Kosten für die erste Auflage zu decken. Die Arbeit der Mitwirkenden ist komplett ehrenamtlich. Flüchtlingsunterkünfte in unserem Wirkungskreis (Berlin, Baden-Württemberg und Bayern) sollen mit einem dieser Bücher ausgestattet werden. Wenn sich Paten in anderen Bundesländern finden, gerne auch dort. Unser Wunsch ist, dass wir über dieses Projekt „Paten“ (gerne auch „kleine Paten“, die schon lesen können) finden, die das Buch persönlich in die Heime bringen und mit den Kindern lesen und anschauen. Diese Art der Überreichung schafft Begegnungen und bietet Chancen auf einen gemeinsamen Dialog.

Jede Person, die ein Kinderbuch kauft, finanziert damit ein weiteres Kinderbuch für ein geflüchtetes Kind.

Infos zum Druck:
Hardcover mit Fadenheftung
40 Seiten
Format:
245 x 305 mm Hochformat

Wer steht hinter dem Projekt?

Carolin Neumann, Autorin:
Gelernte Erzieherin, Selbstständige Unternehmerin, Studentin der Erziehungswissenschaften/ Psychologie und Mama eines kleinen, großartigen Sohnes.
"Bevor ich Mama wurde, habe ich einige Jahre mit geflüchteten Kindern in Berliner Schulen gearbeitet (in sogenannten „Willkommensklassen“). Während dieser Zeit entstand diese kleine Geschichte. „Leider gibt es kaum geeigneten Bücher, die sich an die Thematik heran trauen. Meiner Meinung nach, sollen Kinder keine Themen haben, die als Tabuthemen gelten. Kinder sollen alles fragen dürfen. Es ist die Aufgabe von uns Erwachsenen, ihnen eine wertschätzende und respektvolle Antwort auf Ihre Fragen zu geben. Eine Antwort, die sich den moralischen Zeigefinger spart und die sie nachvollziehen und verstehen können. Mir ist wichtig, Vielfalt und Diversität darzustellen, ohne dass es künstlich und aufgesetzt wirkt. Ganz nach dem Motto „Jedes Kind ist einzigartig, alle Kinder sind gleich“. Außerdem ist mir künstlerisch anspruchsvolle und ästhetische Illustration wichtig, weshalb ich mich an die Künstlerin Lisa Sandner wandte.

Lisa Sandner, Illustratorin
Illustratorin ist Lisa Sandner, die für ihr Leben gerne zeichnet (sie nennt es gerne „kritzeln“) und darum das Kabinett Lfs. gegründet hat, in dem alle bunten Dinge entstehen, die ihr in den Kopf kommen. Sie hat Kunstgeschichte im Land des Eiffelturms und auch des Big Bens studiert und tingelt nun mit Ihrem Mann und Sohn durch die Welt. Ihr habe ich meine Texte und Ideen geschickt und Lisa war direkt dabei. Mir war von Anfang an bewusst, dass das Projekt mit Lisa steht und fällt, denn sie sollte den Figuren Leben einhauchen. Lisa konnte mich nicht nur mit Ihrem Talent und Ihrem Wissen über Papiere, Drucke , Ästhetik in Format und Gestaltung unterstützen, sie hat sich regelrecht in die Thematik „hinein gefuchst“, hat gut recherchiert um eine nicht stereotype Darstellung der Figuren und deren Lebensformen machen zu können. Komplett ehrenamtlich verbrachte Lisa viele Stunden in Ihrem „Kabinett“ und hat das Buch illustriert - nicht zuletzt, weil sie Gutes tun und einen gesellschaftlichen Beitrag leisten möchte. Die Herausforderung, abstrakte Themen wie Krieg und Flucht darzustellen, und Material zu schaffen mit dem Kinder die Welt besser verstehen und zu aufgeschlossenen kleinen Menschen werden, bedeutet ihr besonders viel

Matthias Neumann, Grafik und Typografie:
Matthias ist ein absoluter Herzensmensch für mich, gemeinsam teilen wir unsere selbstgewählte Heimat Berlin. Er ist ein wahnsinnig inspirierender Mensch, von dem ich sehr viel lernen kann. Matthias arbeitet als Art Direktor und Grafikdesigner für unterschiedlichste Agenturen und tolle Projekte. Er hat schon einige Preise gewonnen, auch als Dozent gearbeitet und ist sehr begabt in dem, was er tut: Er ist leidenschaftlicher Fotograf, malt und spielt wundervoll Klavier. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass er ohne zu zögern „Ja“ sagte, als ich ihn um die typografische und grafische Gestaltung des Buches bat.


Nora und Beshir

Das Crowdfunding-Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Unterstützen und Bestellen ist auf Startnext nicht mehr möglich.

  • Die Abwicklung getätigter Bestellungen erfolgt entsprechend der angegebenen Lieferzeit direkt durch die Projektinhaber:innen.

  • Die Produktion und Lieferung liegt in der Verantwortung der Projektinhaber:innen selbst.

  • Widerrufe und Rücksendungen erfolgen zu den Bedingungen der jeweiligen Projektinhaber:innen.

  • Widerrufe und Stornos über Startnext sind nicht mehr möglich.

Was heißt das?
Impressum
E-Mail

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Nora&Beshir - Ein Kinderbuch über Flucht&Neuanfang
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren