Crowdfunding beendet
Ausgehend von Bram Strokers Roman „Drakula” und dem 1922 ausgestrahlten Stummfilm „Nosferatu - Symphonie des Grauens” wird vor historischer Kulisse der Wismarer Altstadt eine Freiluftinszenierung präsentiert. Die bis zu 4,20m großen Figuren, die durch Schauspieler und Puppenspieler zum Leben erweckt werden, streifen gemeinsam mit den Zuschauern durch die Wismarer Altstadt und erzählen vor den Originaldrehorten eine schaurig-spannende Vampirgeschichte.
1.475 €
Fundingsumme
23
Unterstütz­er:innen
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberatung "Das war eine fantastische Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 13.03.22 09:38 Uhr - 31.05.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Premiere: 12.08.2022
Kategorie Theater
Stadt Wismar

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Uns geht es darum, die Kulturszene unserer Hansestadt und unserer Region nach der langen Coronazeit, die gerade für die Kunst und Kultur ein schwerer Schlag war, wiederzubeleben.
Wir haben eine Form des Straßentheaters entwickelt, die es so noch nicht gegeben hat.
Eine Mischung aus Großfiguren, die wann immer sie auftreten, ein absoluter Hingucker sind, einer Stadtführung durch unsere UNESCO Welterbestadt und einem packenden Theaterstück.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Hauptziel ist es, endlich zu sehen, wie unsere Großfiguren Theater spielen.

Was ist das Ziel dieser Crowdfunding-Kampagne?
Das Ziel ist es, mit Hilfe der Crowdfundingsumme ein Anschubfinanzierungspaket zu schnüren, das dem Projekt auf lange Sicht helfen soll, sich über Ticketeinnahmen selbst zu tragen.

Aber vor allem wollen wir unsere Großfiguren Theater spielen sehen.

Wer ist die Zielgruppe?
Wir sind der Überzeugung, dass unsere Großfiguren nicht nur Wismaraner, sondern auch jeden anderen der uns live erlebt, in den Bann ziehen werden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ganz ehrlich Leute, das ist wohl die schwierigste Frage.

Wir können euch nur sagen, wir finden das Projekt großartig.
Wir haben Bock auf dieses Theaterstück. Wir hatten Spaß beim Bauen. Wir hatten Spaß bei unseren bisherigen Schauläufen und wir hatten selbst beim Bürokram für das Projekt Spaß.
Jeder der unsere Großfiguren bei unseren Rundgängen auf den Straßen erlebt hat, war sofort hellauf begeistert. Dieses strahlende Grinsen wollen wir noch in die Gesichter vieler weiterer Zuschauer zaubern.

Um das realisieren zu können, brauchen wir eure Hilfe.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir haben bereits drei Großfiguren entworfen und bei einem Workshop mit Hilfe unserer Teilnehmer gebaut.
Das Stück wurde dramaturgisch überarbeitet und steht in den Startlöchern.

- Mit dem gespendeten Geld werden vier weitere Großfiguren
gebaut.
- Das Stück wird von einem Ensemble, bestehend aus einem
professionellen Schauspieler und Laiendarstellern, eingeübt.
- Bei dem Prozess werden auch genaue Charakterzüge der
Figuren entwickelt wie z.B. der Gang der Figur.
- Wir nutzen ein "silent disco system" das den gesamten ton, vom gesprochenen Wort unseres Schauspielers, über unser eigens kreiertes Hörspiel, bis hin zu der von uns komponierten Musik mit kabellosen Kopfhörern direkt auf den Ohren unserer Zuschauer ankommen lässt. Dieser kann dem Theaterstück
dadurch wesentlich leichter folgen. Außerdem hat es den Vorteil, dass wir zukünftige Coronaregelungen durch einen gesunden Abstand unter den Zuschauern einhalten können und die Geräuschkulissen in den Straßen auf ein Minimum reduzieren können.

- Da unser Stück auf eine Spieldauer von 5-10 Jahren angelegt
ist, ist es essenziell, dass wir die Hauptrolle mit einem
professionellen Schauspieler besetzen. Im laufenden Betrieb
des Stückes, werden die Gagen über die Ticketeinnahmen
finanziert. Zum Anfang wird aber ein Teil der
Anschubfinanzierung für die Probengagen der Schauspieler
aufgewendet.

- Die Figuren und Schauspieler brauchen natürlich auch eine
schmückende Gewandung. Diese entspricht dem Stil der 1910-
20er Jahre.

- Das Bühnenbild ist zwar, dank unserer historischen Kulisse,
nicht der größte Posten auf unserer Agenda, allerdings
genauso essenziell, um die Illusion am Ende perfekt zu
gestalten.

- Wie jedes Theaterstück haben auch wir Kosten, die sich hinter
dem Vorhang verbergen. Dazu zählen Transporthandwagen
zum bewegen der Figuren, Werbekosten für Flyer und die
laufenden Kosten der Website.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Nosferatour ist ein Projekt der Kulturmühle Wismar e.V.

Wir sind ein Kunst und Kulturverein, der seit Jahren größere und kleinere Kunstprojekte wie Theaterstücke, Lesungen und expressionistische Tanzdarbietungen in unserer schönen Hansestadt realisiert.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
NOSFERATOUR
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren