Crowdfunding beendet
Wegen der hohen oralen Kultur, die seit präkolonialer Zeit gepflegt wird, ist das Radio ein wichtiges Medium für Women Empowerment im südlichen Afrika. Lange Erfahrung zeigt, dass etablierte Radiosendungen einen starken Einfluss auf die Gesundheitsaufklärung bei HIV/AIDS haben. Aktuell ist z. B. Aufklärung über Covid-19 wichtig. Sehr wichtig wäre auch eine Radiosendung speziell für Frauen, da Frauen eine entscheidende Rolle in der wirtschaftlichen, politischen und sozialen Entwicklung spielen.
3.926 €
Fundingsumme
49
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Excellente Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Ntombi-Langa Radio Project for South Sahara Africa
 Ntombi-Langa Radio Project for South Sahara Africa
 Ntombi-Langa Radio Project for South Sahara Africa
 Ntombi-Langa Radio Project for South Sahara Africa
 Ntombi-Langa Radio Project for South Sahara Africa
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.07.21 10:38 Uhr - 15.11.21 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum Oktober 2021
Startlevel 3.600 €

Mit dem Geld wird Radiolizenz, Business Plan, Erstaussstattung der Radiostation, Mietung Räume für 2 Monate, und Kosten für die Dankeschöns verwendert.

Kategorie Community
Stadt Bremen

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

http://www.startnex/ntombi-langa-radio.de[/url]] Durch die Crown Funding-Kampagne möchten wir gerne Startkapital generieren, um einen Radiosender aufzubauen, der frauenspezifische Aufklärungsarbeit für das Afrika südlich der Sahara (SSA) leisten soll. Mädchen und Frauen sollen durch die Radiobeiträge gestärkt werden. Genderspezifische Themen sollen enttabuisiert und in die Mitte der Gesellschaft gerückt werden. Im SSA ist Radiohören die wichtigste Quelle für den Austausch von Wissen und Ideen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

http://www.startnext/ntombi-langa.radio.de
Ziele dieses Radioprojektes ist es, die gesellschaftliche Position der Frauen und Mädchen zu stärken und ein länderübergreifendes Frauenradio dauerhaft zu etablieren. Durch das Frauen-Radioprojekt sollen genderspezifische Themen enttabuisiert und in die Mitte der Gesellschaft gerückt werden. Die Sendungen sollen beispielsweise über Covid-19, HIV/AIDS, den Schutz vor ungewollten Schwangerschaften, Menschenrechte und das Recht auf Selbstbestimmung bezüglich von Beschneidungen, medizinische Grundlagen und das Gesundheitswesen, ökonomische Chancen und Gleichberechtigung aufklären. Die Radiosendungen werden Geschichten von mutigen Frauen erzählen, Grundlagenwissen vermitteln, die Argumentationsfähigkeit der Frauen und Mädchen stärken und sie ermutigen, für ihre Rechte einzustehen, sich zu informieren und zu organisieren.
Über das Radioprojekt können Frauen und Journalistinnen aus verschiedenen Ländern ihre Erfahrungen und Geschichten teilen, um die notwendige Veränderung der traditionellen Geschlechterrollen und die Geschlechtergerechtigkeit voranzubringen. Die Sendungen werden in alle Länder im SSA ausgestrahlt und können auch global empfangen werden. Wir zielen auf eine länderübergreifende Aufmerksamkeit von Frauenthemen im Afrika südlich der Sahara.
Unsere Anliegen ist es, das Selbstbewusstsein und die gesellschaftliche Position von Frauen im SSA zu stärken. Rezipientinnen und Produzentinnen sind überwiegend Frauen, aber auch Männer sind angesprochen. Afrikas Zukunft ist weiblich, besonders weil 70 % der von Armut betroffenen Personen in Afrika weiblich sind. Daher sollen die Themen Armutsminimierung und -bekämpfung im Vordergrund stehen. Die Rolle des Radios ist die Ermächtigung der Frauen: Women Empowerment. Die Rolle des Radios leistet besondere Beiträge für Frauen: Ein Forum und eine Plattform für Frauen, auf der gendersensitive Themen laut besprochen werden. Die Forderung nach Geschlechtergerechtigkeit wird kein Tabuthema sein. Erfolgreich arbeitende Frauenprogramme werden vorgestellt und zielen auf eine Stärkung der gesellschaftlichen Position der Frauen und Mädchen ab. Durch das Radio wird über Krankheiten wie HIV/AIDS, Ebola, STDs, und Covid-19 aufgeklärt und tabuisierte Themen werden in die Öffentlichkeit gebracht.
Viele Frauen, besonders im ländlichen Gebieten, können sich Printmedien oder Fernseher nicht leisten, aber ein Radio ist verfügbar. Durch Erfahrung wissen wir, wie stark sich die Rolle des Radios in SSA auswirken kann. "Let the woman have a chance to voice her mind, give the woman a platform to share what she has."

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

http://www.startnext/ntombi-langa-radio.de
"Unterstützen Sie uns sodass wir uns selbst helfen können" ist unser Appell.
Das Radioprojekt ist aus verschiedenen Gründen einzigartig:
Traditionelle Rollenbilder verhindern, dass Frauen und Mädchen in den Ländern des südlichen Afrikas, ihre ihnen zustehenden Menschenrechte leben können. Traditionelle Rollen verhindern auch, dass Mädchen und Frauen lernen, über ihr Leben selbst zu bestimmen. 70 % der Frauen in SSA-Ländern leben in großer Armut und in ökonomischer Abhängigkeit von patriarchalen Strukturen.
- Das Radioprojekt ermöglicht, die in den Ländern des südlichen Afrikas von den öffentlichen Medien marginalisierte Themen direkt an die Zielgruppe heranzutragen. Die Themen Menschenrechte, also Bildung, Gleichberechtigung und Selbstbestimmung werden aus der Tabuzone in die Mitte der Gesellschaft gebracht.
- Das Projekt nutzt die Möglichkeiten vor Ort – denn auch wenn es kaum Fernseher gibt, haben neun von zehn Haushalten in den beteiligten Ländern ein Radio.
- Die wichtige Vermittlung von Information ist durch die Kultur des Hörens möglich. Informationen werden so breit in die Gesellschaften gebracht und es wird ein Austausch ermöglicht.
- Frauen aus vielfältigen Gesellschaften bringen ihre Erfahrungen durch das Radio in die Welt und werden so Veränderungen der traditionalen Geschlechterrollen bewirken können und das Thema Geschlechtergerechtigkeit thematisieren.
- Das Radio fungiert auf verschiedenen Ebene als Motor mit dem Ziel gesellschaftliche Gleichberechtigung herbeizuführen.
- Viele marginalisierte Gesellschaften in ländlichen Gebieten können nur mit dem Radio erreicht werden.
- Das Radio bietet ein Forum für Diskussionen von Journalistinnen aus verschiedenen Ländern. Sie können sich vernetzen und zu gendersensibler Berichterstattung beitragen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

http://www.startnext/ntombi-langa-radio.de
Wenn das Projekt die angestrebte Finanzierung bekommt, werden davon sämtliche Kosten gedeckt:
-Kosten zur Finanzierung für die Anfertigung eines Business- Plans in zwei Sprachen: Deutsch und English = 2000 Euro
-Kaufen einer Radiolizenz = 10.000 Euro
-Kaufen von Radio-Equipment = 10.000 Euro
-Raummiete für 2 Monate = 900 Euro
-Dankeschöns
-Provision/Startnext 7% = 3.000 Euro

Wer steht hinter dem Projekt?

http://www.startnext/ntombi-langa-radio.de
Hinter dem Projekt stehen die Charity Organisation "Ntombi Langa" in Bremen und Nomazulu Thata.
Das Projekt wird hauptverantwortlich und ehrenamtlich von Nomazulu Thata durchgeführt. Eine weitere Mitstreiterin ist Julia Buschmann, Filmemacherin und Friedensaktivistin. Darüber hinaus baut das Projekt auf mehreren bereits veröffentlichten Radioproduktionen und einem breiten Netzwerk von migrantischen und Initiativen und Fraueninitiativen in Bremen und Norddeutschland auf.

Unterstützen

Kooperationen

Terre des Femmes

Frauenrechte sind Menschenrechte! Wir setzen uns ein für eine gerechte Welt, in der Mädchen und Frauen das Recht haben, selbstbestimmt, frei und in Würde zu leben.

Bremer Afrikanische Netzwerk

Let’s prepare a better future for woman and environment"

Solidarität International

lidarität International arbeitet unabhängig und überparteilich. Unsere Arbeit wird vor allem über Spendenkampagnen und Dauerspender organisiert. Deswegen gibt es natürlich auch die Möglichkeit zweckgebunden für ein bestimmtes unserer Projekte zu spen

Ketaaketi

Die Ziele der Organisation sind eine lebenswerte Heimat und Zukunft durch Bildung für alle – auf der Basis von Selbstbestimmung, Unabhängigkeit, Würde und Nachhaltigkeit. Auf der Grundlage globaler Netzwerkbildung landeseigener NGOs und Kooperation w

Teilen
Ntombi-Langa Radio Project for South Sahara Africa
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren

Dieses Audio wird von Soundcloud abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an SoundCloud Global Limited & Co. KG (Deutschland) als Betreiberin von Soundcloud zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren