Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
The NURMI-Study – Europas größte Laufstudie
The NURMI-Study (NURMI – Nutrition and Running high Mileage) ist eine internationale und interdisziplinäre vergleichende Laufstudie die darauf abzielt ein breites Fundament für wissenschaftliche Aussagen zur sportlichen Leistungsfähigkeit von Läufern bei Mischkost, vegetarischer und veganer Ernährung zu schaffen.
Innsbruck
5.310 €
20.000 € Fundingziel
133
Fans
42
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 The NURMI-Study – Europas größte Laufstudie

Projekt

Finanzierungszeitraum 06.05.15 10:06 Uhr - 26.06.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Oktober 2014 - Dezember 2018
Fundingschwelle 5.000 €
Fundingziel 20.000 €
Stadt Innsbruck
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

Studienleiterin Dr. Wirnitzer konzipierte die NURMI-Study daher als Follow-Up zur Feldstudie im Mountainbike-Sport und rief eine 2. Pilotstudie ins Leben, um auf diesem ersten Grundstein aufzubauen.
Um einige der bisher noch ungeklärten wissenschaftlichen Fragen zu beantworten und eine breite Basis für fundierte Aussagen über den Zusammenhang von Ausdauerleistungsfähigkeit und Ernährungsform (Mischkost, vegetarisch, vegan) zu schaffen, wurde die NURMI-Study als interdisziplinäre (Ernährungswissenschaften, Medizin, Sportwissenschaften) und internationale (Forscher aus Deutschland, Österreich, Schweiz) vergleichenden Lauf-Studie initiiert.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Obwohl die Zahl der vegetarisch und vegan lebenden Menschen weltweit zunimmt, ist es schwierig eine Gruppe von vegetarischen bzw. veganen Athleten, die am selben Wettbewerb teilnehmen, für eine Studie mit größerem Stichproben-Umfang zu finden.
Die Schnittmenge aus vegetarisch-veganen Radsportlern ist nach wie vor sehr klein. Im Gegensatz zum Radsport ist aber die Schnittmenge aus Vegetariern, Veganern und Läufern um ein Vielfaches größer („Alle Welt läuft!“), sodass durch die breite Bewegung des Laufsports insgesamt und die vielen begeisterten Läufer die Grundlage für eine große Probandenzahl gegeben scheint.
Diese vergleichende Laufstudie zielt darauf ab die Ausdauerleistungsfähigkeit bei Mischkost, vegetarischer bzw. veganer Ernährung zu untersuchen und zu vergleichen. Ziel der NURMI-Study ist es also, in einer 1. Phase epidemiologische Aspekte (z. B. Alter, Geschlecht, oder Verteilung von omnivoren, vegetarischen und veganen Läufern bei Laufevents) zu erforschen, um anschließend in einer 2. und 3. Phase den Zusammenhang von Ernährungsform und Laufleistung zu untersuchen.
Um repräsentative Ergebnisse zu erhalten und wissenschaftlich fundierte Aussagen treffen zu können, ist allerdings eine große Stichprobenzahl an Probanden nötig.
http://www.nurmi-study.com/ablauf/

Träumen erlaubt!
Das Wunschziel für eine große Teilnehmerzahl und damit für eine besonders aussagekräftige Stichprobe hat das NURMI-Team aber mit 10.000 Läufern hoch angesetzt – jedoch nicht aus Zufall!
Eine US-Laufstudie aus 1997, die sog. National Runners` Health Study, schaffte bereits vor 17 Jahren die unglaubliche Stichprobenzahl von 9.242 Läufern.
Vor diesem Hintergrund möchten wir uns – sozusagen als europäisches Gegenstück – an dieser beeindruckenden Zahl orientieren.

Durch Öffentlichkeitsarbeit für die NURMI-Study war die Mindestteilnehmerzahl von 1.500 Probanden bereits 2 Monate nach dem Start der NURMI-Study am 1. Oktober 2014 erreicht!
Mit aktuell über 3.000 Teilnehmern hat die NURMI-Study auf den Spuren der angestrebten Zielmarke: 10.000 Teilnehmer im Fokus. Dafür bleiben noch 9 Monate Zeit!

http://www.nurmi-study.com/mission/

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ohne Unterstützung wäre ein so großes Wissenschafts-Projekt nicht durchführbar, denn: Forschen kostet Geld – viel Geld sogar!
Die NURMI-Studie muss über € 800.000 finanzieren. Die Finanzierung setzt sich derzeit aus Forschungs- und Sponsorengelder zusammen.

Also: Mach mit und sei dabei!
… als Fan und Unterstützer, Teilnehmer und Proband der NURMI-Study und leiste damit einen wichtigen Beitrag für den Laufsport!
Es warten bereits tolle Überraschungen als „Dankeschöns“ auf Dich als visionären Unterstützer.

Die NURMI-Study ist weltweit einzigartig. Noch nie zuvor wurde der Zusammenhang von Laufleistung und Ernährungsform (Mischkost, vegetarisch, vegan) direkt im Wettkampf auf so breiter Basis untersucht.
Durch Deine Unterstützung, kann es uns gelingen, gemeinsam nach den Sternen (der Wissenschaft) greifen. Gestalte die Zukunft der Laufbewegung mit!

Wir geben alles um die NURMI-Study weiter mit voller Kraft voran zu bringen.
Mit Deiner Unterstützung können wichtige Aspekte umgesetzt, die Teilnehmer-Akquise weitergeführt, Teilziele finanziert, alle Fragestellungen beantwortet und realisiert, sowie der Studienverlauf insgesamt gesichert werden.

Wenn auch Du die NURMI-Study unterstützen möchtest, würden wir uns über Deine finanzielle Unterstützung bei diesem zukunftsweisenden Projekt für die Laufbewegung sehr freuen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Hier vorab eine kurze Zusammenstellung der finanziellen Aufwendungen im Überblick:

• Erhaltung und laufende Betreuung der IT-Infrastruktur (u. a. Website, Mailing, Social Media, Survey-Umfrageplattformen)

• Teilnehmer-Akquise und Bewerbung der NURMI-Study (Druckkosten, Social Media, Reisekosten zu Laufevents und Vorträgen uvm.)

• Infomaterial für die Starterpackages von Läufer bei Laufevents

• Reisekosten zu Laufevents (Teilnehmerakquise, Vorträge) und zu Forschungs-Meetings des NURMI-Teams

• Ethikvotum (jeweils für Österreich, Deutschland, Schweiz)

• Statistische Datenauswertung durch SPSS-Spezialisten

• Forschungsförderungs-Management (Forschungslandschaft national-international, Calls)

• Diverse administrative Kosten (Rechtsanwalt, Steuerberater usw.)

Jeder kennt das: Ohne IT läuft heutzutage gar nichts mehr! Daher brauchen wir für diese groß angelegte und sehr komplexe Wissenschaftsstudie eine IT-Infrastruktur, die reibungslos funktioniert, um einerseits den NURMI-Teilnehmern einfach und flüssig zu bedienende Online-Fragebögen zur Verfügung stellen zu können, und andererseits eine sichere Datensammlung und stabile Datenverwaltung zu garantieren.
Die Datensammlung läuft noch bis 31. Dezember 2015, und damit auch die Teilnehmer-Akquise. Bis dahin werden wir nicht müde werden, um jeden einzelnen Läufer zu werben, um dem Wunschziel von 10.000 möglichst nahe zu kommen. D. h. weitere 9 Monate inserieren (print, elektronisch), zu Laufevents reisen und Vorträge halten.
Um die Studie inhaltlich weiterführen zu können, müssen sich die Forscher in Meetings über die wissenschaftlich-inhaltliche Arbeit (Parameter, Datenanalyse, Resultate uvm.), die weitere Umsetzung und wissenschaftliche Fach-Publikationen austauschen und diskutieren, um auf höchstem wissenschaftlichem Niveau forschen zu können.
Dazu ist es auch nötig, Untersuchungen nach international anerkannten ethischen Normen durchzuführen, wie z. B. der Deklaration von Helsiniki. Voraussetzung für korrekte Forschung ist allerdings das jeweilige nationale Ethikvotum (Österreich, Deutschland, Schweiz).
Durch die große Anzahl an Datensätzen und die Komplexität der Fragestellungen, ist eine professionelle Datenauswertung durch SPSS-Spezialisten notwendig.
Durch Forschungsförderungs-Management erhöht sich für NURMI die Chance, bei nationalen und internationalen Calls für Forschungsgelder finanzielle Unterstützung zugesprochen zu bekommen.
Nicht nur Unternehmen brauchen rechtliche und steuerliche Beratung, sondern auch wissenschaftliche Projekte wie die NURMI-Study.
All das bedeutet nicht nur administrativen sondern auch finanziellen Aufwand und ist mit Kosten verbunden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Studienleitung: Dr. Katharina Wirnitzer

ist Sportwissenschaftlerin und Hochschuldozentin für Sportwissenschaften. Die leidenschaftliche Sportlerin konnte bereits vor vielen Jahren ihr Hobby zum Beruf machen und lebt was sie liebt und liebt was sie tut: Outdoor- und Ausdauer-Sport.
Im Rahmen ihres Forschungsprojekts bikeeXtreme (www.bikeeXtreme.org) untersuchte sie die Ausdauerleistungsfähigkeit und das Belastungsprofil von Mountainbikern während eines 8tägigen Etappen-Rennens, der Mountainbike Transalp Challenge. Damit war sie die weltweit erste Wissenschaftlerin, die i) einen Moutainbike-Marathon, ii) ein Mountainbike-Etappen-Rennen, iii) weibliche Mountainbike-Athleten auf Etappen-Rennen, und iv) eine rein pflanzliche Ernährungstaktik im mehrtägigen Ausdauerleistungssport untersuchte.
2009 wurde ihr Fachbuch über extreme mehrtägige Ausdauerbelastungen im Mountainbike-Sport veröffentlicht (bikeeXtreme – Performance determining factors and vegan nutrition pattern to successfully complete the Transalp Challenge).
2014 gelang der Österreicherin mit der Veröffentlichung der weltweit 1. rein pflanzlichen Ernährungstaktik im Ausdauerleistungssport ein Meilenstein (nach der wissenschaftlichen Erst-Empfehlung 1982 als optimale Ernährungsstrategie). Diese Fallstudie gilt als erster Grundstein – darauf gilt es nun aufzubauen.
Dr. Wirnitzer konzipierte die NURMI-Study als Follow-Up zur Feldstudie im Mountainbike-Sport und rief damit eine 2. Pilotstudie ins Leben, um auf dem ersten Grundstein aufzubauen und eine breite Basis für fundierte Aussagen über den Zusammenhang von Ausdauerleistungsfähigkeit und Ernährungsform zu schaffen.

NURMI-Team: http://www.nurmi-study.com/team/

Was ist die Fundingschwelle?

Mit € 5.000 können wir die statistische Datenauswertung der NURMI-Vorstudie STEP 1 realisieren, wenn wir mit Eurer Hilfe € 20.000 erreichen ist die statistische Datenauswertung der NURMI-Hauptstudie STEP 2 und STEP 3, sprich also der gesamten NURMI-Study, garantiert!
Impressum
Dr. rer. nat. Katharina Wirnitzer (PhD)
Berchat 302/2
6135 Stans Österreich

Konzeption, Design und Produktion:
Gerold Wirnitzer
Berchat 302/2
6135 Stans
Österreich

gerold@wirnitzer.at

------------------------------------------------------------------------------------------------
Bildernachweise:
Foto

Partner

Weltweit 1. Anbieter für veggie Sport-Events, Aktiv-Urlaub und Sport-Ferien.

Britta hat keine Mühen gescheut das beste Video der Welt zu drehen. Mit dem üppigen Budget von 0 € ausgestattet hat sie als Profi-Filmerin die NURMI-Study mit viel Action in Szene gesetzt und einen großartigen Film gemacht. Vielen herzlichen Dank an Britta & Stefan für die wunderbare Unterstützung!

Weltweit 1. Anbieter für vegan-zertifiziertes Gastronomie- & Tourismustraining veggie-freundlicher Betriebe.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.210.890 € von der Crowd finanziert
4.842 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH