<% user.display_name %>
Projekte / Community
Du bekommst keinen Kredit, keinen Handy-Vertrag, und auch bei der Bewerbung um die schöne Wohnung ziehst Du dauernd den Kürzeren. Woran das liegt? An der SCHUFA natürlich! Wirklich? Benachteiligt die SCHUFA eine Gruppe von Menschen gegenüber einer anderen? Verstärkt sie Ungerechtigkeiten? Das wollen wir herausfinden. Und dazu brauchen wir Dein Geld (wenig) – und Deine Daten (möglichst viele)!
43.367 €
50.000 € 2. Fundingziel
1801
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
01.03.18, 15:00 AlgorithmWatch

Vor zwei Wochen startete die Kampagne OpenSCHUFA. Wir melden den Zwischenstand und sagen Danke:

  • Bislang haben mehr als 1200 Unterstützer über 31.000 Euro gespendet.

Das bedeutet, wir haben das erste Fundingziel von 30.000 Euro erreicht und können dank Eurer Hilfe die Open-Source-Software entwickeln. Diese wird es ermöglichen, die SCHUFA-Bescheide einzuscannen, die Daten auszulesen, sicher zu übertragen und zu speichern.

Die große Resonanz in den Medien, aber auch Euer persönliches Feedback und Eure Erfahrungsberichte zeigen, wie relevant das Thema SCHUFA-Scoring ist. In zahlreichen Emails am [email protected] haben Betroffene geschildert, wie intransparent das Verfahren ist und welche Konsequenzen ein schlechter Score für viele Menschen hat.

  • Jetzt nochmal alles geben damit wir gemeinsam das große Fundingziel erreichen: 50.000 Euro

Helft mit, in den verbleibenden zwei Wochen noch die verbleibenden 19.000 Euro zusammenbekommen, damit wir die gespendeten Datensätze von Experten auswerten lassen und die Ergebnisse veröffentlichen können! Unterstützt uns bei startnext, fordert eure SCHUFA-Auskunft über selbstauskunft.net an und sagt es weiter!