Crowdfunding beendet
Wir finden, gesundes und nachhaltiges Essen sollte einfach sein: Der einpott ist eine gute Mahlzeit für den schnellen Genuss in deinem Alltag. Du brauchst nur noch heißes Wasser, einen Löffel und 5 Minuten Zeit. Das Pfandglas kannst du einfach am Pfandautomaten deines Vertrauens zurückgeben. Künftige Gewinne kommen Projekten zugute, die sich für den Erhalt von nährstoffreichen Böden einsetzen.
25.913 €
Fundingsumme
531
Unterstütz­er:innen
02.12.2021

So war die 2. Crowdfunding-Woche

Eva Maier
Eva Maier2 min Lesezeit

Zusammen mit 208 Unterstützer:innen haben wir schon über 35% der Fundingsumme erreicht!
Nur wenn wir die Fundingsumme knacken, können wir unsere einpott-Produktion in der Inklusionswerkstatt starten! Weitererzählen und Teilen hilft total, unser Ziel zu erreichen. Hier findet ihr Bilder und Texte zum einfachen Teilen für eure Stories, für Messenger oder Mails.


Hier stellen wir euch nochmal feierlich unsere beiden Mehrweg-Kooperationspartner vor:

Cashews und Apfelringe zum Snacken im Pfandglas: Agapi + Rado von der Manufaktur GUTDING füllen über 50 Produkte wie Reis, Linsen + Apfelringe ins Pfandglas. Ihre Pfandfamilie findet ihr meist in konventionellen Supermärkten, da sie damit die hellgrünen Verbraucher:innen sensibilisieren wollen.

Die Welt eine Prise besser machen: Mit dem KarmaKollektiv gehen sie neue Wege des Wirtschaftens: Fairer und zum Teil auch direkter Handel von Bio-Rohstoffen, Inklusion durch Kooperationen mit Werkstätten für Menschen mit Behinderung und mit dem Gerüst der Kreislaufwirtschaft.


Übrigens wurden wir vom StartupValley Magazine interviewt und im Artikel vom Startupmag wurden einpotts verkostet :)

Auf zur dritten Crowdfunding-Woche!
Herzlichst,
eure Ronja, Sophie und Eva

Teilen
einpott – Fertigmahlzeiten ohne Kompromisse
www.startnext.com