Projekte / Journalismus
Es ist Zeit für ein neues Online-Magazin. Lest Stadt-Geschichten und Storys aus Plauen, die im Tagesgeschäft der Medien liegen bleiben. Artikel und Berichte, die Vergessenes ausgraben, Neues entdecken, Plauens Geschichte aufarbeiten und Hintergründe liefern. Weniger Anzeigen und guter Lokaljournalismus mit Tiefe und Mehrwert. Dazu benötigen wir ausgebildete Redakteure und Fotografen. Doch das kostet Geld. Ein großes Ziel, dass wir mit Eurer Hilfe schaffen.
388 €
19.500 € Fundingziel
38
Fans
11
Unterstützer
65 Tage

Projekt

Finanzierungszeitraum 01.05.18 00:05 Uhr - 31.07.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.09.2018
Fundingziel 19.500 €
2. Fundingziel 29.000 €
Weniger Text-Anzeigen, Geld für Technik, unsere Redakteure und den Einbau einer Paywall.
Eine Spitzenstadt.de-App, ein Veranstaltungskalender, keine Text-Anzeigen mehr und Geld für eine Marketing-Kampagne.
Kategorie Journalismus

Worum geht es in dem Projekt?

Um ein neues, zeitgemäßes und frisches Online-Magazin, dass unparteiisch, unabhängig und unzensiert recherchiert. Spitzenstädtischer Lokalpatriotismus zum Nachlesen für alle Plauener, die ihre Stadt lieben und unkompliziert jederzeit unterwegs oder zu Hause wissen wollen, was zwischen Neundorf, Südvorstadt und Großfriesen sowie im Vogtland passiert.

Wir liefern nicht die typische Hofberichterstattung, sondern interessante Geschichten, spannenden Lokaljournalismus und erfrischende Themen aus unserer Region.

Berichten über Eure Themen, über Historisches, bringen Vergessenes wieder ins Bewusstsein und überraschen Euch mit Hintergrundgeschichten aus Plauen.

Um unser Ziel zu erreichen, benötigen wir vor allem Technik und Lokalredakteure! Denn guter Journalismus kostet Geld. Deswegen helfe uns und werde ein "echter" Spitzenstädter!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Anspruch ist es, täglich auf Spitzenstadt.de besondere Berichte mit hoher Bedeutung zu veröffentlichen. Artikel, die gut recherchiert und von unseren eigenen Lokalredakteuren geschrieben werden. Das Angebot wird nicht kostenlos sein, der Leser kann zukünftig durch einen kleinen Geldbetrag alle Inhalte frei lesen. Der Betrag liegt je nach Abonnement bei unter fünf Euro.

Unsere Aufmacher-Themen drehen sich immer um Plauen und das Vogtland, werden von verschiedenen Seiten beleuchtet, liefern Hintergründe, informieren, klären auf und bieten einen Mehrwert.

Neben unseren Top-Artikeln wird über aktuelle Veranstaltungen in der Region berichtet. Es gibt Gewinnspiele und die News von Polizei, Stadt, Vereinen und Organisationen.

Unsere Zielgruppe sind:

  • Vogtländer & Plauener, die keine große Zeitung in Papierform täglich zum Frühstück lesen und brauchen
  • Vogtländer & Plauener, die kurz und knackig auf dem Laufenden bleiben wollen
  • Vogtländer & Plauener, die zeitgemäß informiert werden wollen
  • Vogtländer & Plauener, die e-Papaer schon immer unpraktisch fanden
  • Vogtländer & Plauener, die zu einem Beitrag mehr Fotos und Links oder ein Video sehen wollen
  • Vogtländer & Plauener, die nicht mehr in Plauen wohnen und trotzdem noch mit ihrer Spitzenstadt verbunden sein wollen


Und natürlich alle Selbstständigen, Unternehmer und Gewerbetreibende.

Wir fokussieren Themen aus den Bereichen Zeitgeschehen, Familie, Bildung, Historie und Sport.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Spitzenstadt.de ist kein riesiger Zeitungsverlag, kein großes Unternehmen. Seit 2005 haben wir das Magazin in unserer Freizeit als Hobby betrieben. Damit ist jetzt Schluss. Schluss auch mit der Mentalität, dass alles kostenlos angeboten wird.

Gute Geschichten und spannender Lokaljournalismus kostet Geld und diesen kann es auch im Internet nicht kostenlos geben.

Um unser ehrgeiziges Ziel zu erreichen, benötigen wir die Hilfe und Unterstützung der Plauener und Vogtländer, die gern lesen und wissen wollen, was vor ihrer Tür passiert. Werdet Teil eines neuen Magazins.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir bezahlen mit dem Geld unsere Regionalredakteure und investieren in Technik. Eine neue Spitzenstadt.de-App wird Euch schnell informieren und so verpasst Ihr keine Neuigkeiten. Alle Leser können sich außerdem über neue Inhalte freuen.

Ein Teil der Summe sind Gebühren für die Transaktionen und für Startnext. Leider sind ein großer Betrag auch Steuern, die noch abgehen.

Erreichen wir unser Finanzierungsziel nicht, bekommen alle ihr Geld zurück.

Wer steht hinter dem Projekt?

Unsere Redaktion mit weiteren Redakteuren steht in den Startlöchern und freut sich auf den Start. Das Spitzenstadt.de Team besteht aus Journalisten und Fotografen aus Plauen, die bereits für namhafte Medien schreiben und langjährige Berufserfahrung haben.

Die Crowdfunding-Ideengeber sind Martin Reißmann (Diplom Fernsehjournalist) und Sebastian Höfer (Content Manager) aus Plauen.

Impressum
Spitzenstadt.de
Martin Reißmann
Am Wartberg 31
08529 Plauen Deutschland

Finanzamt Plauen
Europaratstraße 17
08523 Plauen
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27a UStG: 223/261/06619

Spitzenstadt.de ist nicht die offizielle Internetseite der Stadt Plauen.

Mehr unter:
https://www.spitzenstadt.de/plauen/1-stadtmagazin/impressum/impressum.html

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

54.249.549 € von der Crowd finanziert
6.017 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH