Crowdfunding beendet
Wir wollen gemeinsam ein Filmfest im Leipziger Osten feiern – und haben es Polyloid genannt. „Viele Filme“ könnte der Name übersetzt werden. Dahinter stehen auch die Menschen mit ihren vielfältigen Lebens- und oft auch Leidensgeschichten, die hier wohnen. Filme erzählen solche Geschichten mal lustig, mal spannend, auch dramatisch und manchmal auch ein bisschen über uns selbst. Wir wollen keine Filmgeschichte schreiben, aber Geschichten aus vielen Ländern mit Filmen erzählen.
3.033 €
Fundingsumme
48
Unterstütz­er:innen
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberatung "Das war eine fantastische Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Polyloid 2019
 Polyloid 2019
 Polyloid 2019
 Polyloid 2019

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 04.07.19 18:04 Uhr - 04.08.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 30.08.2019 - 15.09.2019
Startlevel 3.000 €

Wir möchten mit dem Geld die Lizenzen und Rechte an den einzelnen Filmen finanzieren, um auch in diesem Jahr wieder kostenlos Filme zeigen zu können.

Kategorie Film / Video
Stadt Leipzig

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir vom Pöge-Haus e.V. organisieren das Polyloid Filmfest und möchten dieses Jahr im Herbst schon zum dritten Mal Filme, die sich unsere Nachbarschaft gewünscht hat, an all den verschiedenen Orten und Initiativen im Leipziger Osten zeigen, die unser Viertel bereichern und lebenswert machen.
Das Polyloid steht für viele verschiedene Filme aus unterschiedlichen Ländern und Vielfalt, im Sinne von unterschiedlichen Lebensformen. Poly steht aber genauso für all die Orte im Leipziger Osten, die unser Viertel zu dem machen, was es ist.
Wir gestalten das Polyloid mit euch gemeinsam. Ihr wünscht euch die Filme, die ihr schon immer mal auf großer Leinwand sehen wolltet, wir kuratieren die Filme mit euch in einem öffentlichen Screening und im September können wir die Filme dann gemeinsam mit unseren Freund*innen, Nachbar*innen und allen anderen Interessierten schauen - sei es im Querbeet, im Café Kune, dem Ostpassage-Theater, dem HAL Atelierhaus, dem MiO Mädchentreff, dem Nebenan, im Rabet und natürlich im Pöge-Haus.
Das Filmfest soll weiter wachsen – vor allem durch die Menschen, die es mit uns gestalten und formen. Wir wollen es mit unserer, beziehungsweise eurer Filmauswahl ermöglichen, Einblicke in verschiedenste Lebensweisen, Erfahrungen und Herkünfte zu gewinnen. Und wir möchten auch ein Stadtteilfest sein, weshalb wir die Filme in Gärten, auf Parkplätzen und in Hinterhöfen zeigen, wo sich Menschen einfach dazu setzen und mit uns gemeinsam schauen können.
Ganz getreu unserem Motto: LET‘S MAKE A FILMFEST!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Zielgruppe seid ihr! All diejenigen, die mit uns gemeinsam im Leipziger Osten wohnen, leben, arbeiten oder auch nur ab und an Zeit verbringen. Und natürlich auch alle anderen Menschen aus Leipzig und darüber hinaus, die Filme lieben, solidarische Prinzipien und Ideen von Teilhabe unterstützen und ein einzigartiges Filmfest erleben möchten. Unabhängig von Geschlecht, Alter, Hautfarbe und Passzugehörigkeit möchten wir euch zusammenbringen, über die Filme Einblicke in unterschiedliche Lebensrealitäten gewinnen und miteinander ins Gespräch kommen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Leider haben wir nicht alle beantragten Gelder für dieses Jahr bekommen. Damit das Polyloid Filmfest dennoch 2019 stattfinden kann, sind wir also auf eure Unterstützung angewiesen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir benötigen die 3.000 Euro, um die Lizenzen und Gebühren für die Filme bezahlen zu können. Pro Film fallen im Schnitt Gebühren zwischen 100 und 300 Euro an. Damit das Polyloid Filmfest auch dieses Jahr stattfinden kann und wir möglichst viele von euren Wunschfilmen zeigen können, brauchen wir also eure Unterstützung.
Was passiert, wenn wir nicht nur unser erstes Ziel, sondern auch unser zweites Ziel schaffen?
Wir brauchen eure Unterstützung zunächst, um das Nötigste, also die Filmrechte, bezahlen zu können. Alles darüber hinaus werden wir verwenden, um den Menschen, die hinter dem Polyloid stehen, ein faires Honorar bezahlen zu können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Pöge-Haus ist ein Wohn- und Kulturprojekt im Leipziger Osten. Die Menschen, die hier engagiert sind, haben es sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung dieses bunten Viertels durch zahlreiche Kulturangebote kritisch mitzugestalten.
Wir, das sind ein Team von rund zehn Personen, die gemeinsam Ideen spinnen, planen und überlegen, wie wir auch in diesem Jahr wieder ein erfolgreiches Filmfest erleben können. Wir treffen uns im Pöge-Haus und arbeiten daran, wie wir das Polyloid 2019 zu euch nach draußen bringen können.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Polyloid 2019
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren