<% user.display_name %>
Projekte / Journalismus
Das Fotobuch "Fotos für die Pressefreiheit 2018" dokumentiert auch in diesem Jahr wieder Brennpunkte rund um die Pressefreiheit. In bewegenden Bildern und Texten berichten renommierte internationale Fotografinnen und Fotografen von ihren Erfahrungen in Ländern, in denen Presse-, Meinungs- und Internetfreiheit stark gefährdet sind. Ihre Arbeiten stellen sie unentgeltlich zur Verfügung und die Verkaufserlöse des Fotobuches kommen direkt unserer Menschenrechtsarbeit zugute.
9.218 €
7.500 € Fundingziel
277
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
04.04.18, 15:28 Michaela O.

Liebste Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit,

wir hoffen ihr hattet schöne Osterfeiertage!

Wir sind frisch und erholt zurück im Büro und haben heute eine besondere Osterüberraschung – für den Endspurt unserer Startnextkampagne haben wir ein neues Dankeschön für euch freigeschaltet: Der Kaffeebecher von Reporter ohne Grenzen! Die Stückzahl ist auf nur 10 limitiert, also greift schnell zu.

Uns bleiben noch 2 Wochen für die fehlenden 2.000 Euro, um die Kampagne erfolgreich umzusetzen. Erzählt gerne euren Lieben von der Kampagne – wir freuen uns über eure Unterstützung. Der Erlös aus dem Verkauf des Fotobuchs fließt direkt in unsere Arbeit.

Sonnige Grüße aus Berlin
Euer Startnext-Fotobuch-Team

P.S.: Wenn ihr auch nach der Kampagne Informationen zur Arbeit von Reporter ohne Grenzen erhalten möchtet, könnt ihr euch auch hier in unseren Newsletter eintragen.