<% user.display_name %>
Projekte / Journalismus
Das Fotobuch "Fotos für die Pressefreiheit 2018" dokumentiert auch in diesem Jahr wieder Brennpunkte rund um die Pressefreiheit. In bewegenden Bildern und Texten berichten renommierte internationale Fotografinnen und Fotografen von ihren Erfahrungen in Ländern, in denen Presse-, Meinungs- und Internetfreiheit stark gefährdet sind. Ihre Arbeiten stellen sie unentgeltlich zur Verfügung und die Verkaufserlöse des Fotobuches kommen direkt unserer Menschenrechtsarbeit zugute.
9.218 €
7.500 € Fundingziel
277
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
19.04.18, 13:00 Carolin G.

Foto © Emin Özmen / MAGNUM PHOTOS

Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit!

Heute endet unsere Crowdfunding-Kampagne und ihr habt die letzte Chance euch „Fotos für die Pressefreiheit 2018“ sowie eines unserer Dankeschöns hier zu sichern. Schon jetzt sind wir total überwältigt von eurer Unterstützung!

Als letzten Einblick präsentieren wir euch heute ein Foto von Emin Özmen. Darauf wartet ein Souvenirverkäufer zwischen den Felsformationen von Göreme mitten im gleichnamigen Nationalpark von Kappadokien vergeblich auf Kundschaft. Wie die Türkei, sonst beliebtes Urlaubsziel, den Touristen aus aller Welt plötzlich nicht mehr geheuer war, hat der Fotograf bei seiner Fahrt entlang klassischer Reiserouten im Sommer 2017 festgehalten.

Emin Özmen kommt aus Zentralanatolien und studierte Physik und Fotografie. Seit 2017 ist er Nominee bei der Foto-Agentur Magnum. Er wurde zweimal mit dem World Press Photo Award ausgezeichnet.
Neugierig geworden? Es bleiben nur noch 11 Stunden, um das Fotobuch hier auf Startnext zu erwerben.

Vielen Dank für eure tolle Unterstützung!!!

Herzlich,
euer Startnext-Fotobuch-Team