Crowdfunding beendet
Mit dem gesammelten Geld wird ein Teil der Druckkosten gedeckt. Der Gewinn aus dem Verkauf des Fotobuchs kommt direkt unserer Menschenrechtsarbeit zugute.
8.401 €
Fundingsumme
257
Unterstütz­er:innen
13.03.2020

Die ersten 1000 Euro sind geschafft!

Daniela Dibelius
Daniela Dibelius1 min Lesezeit

Liebe Freundinnen und Freunde der Pressefreiheit,

wir freuen uns riesig über eure Unterstützung! Mittlerweile haben wir schon etwas über 1000 Euro zusammen, das ist ein toller Start.

Wir nutzen die Gelegenheit uns vorzustellen, damit Ihr einen Eindruck bekommt, wer eigentlich hinter dieser Crowdfundingkampagne steht: Wir, Michaela, Josie, und Julian, das diesjährige Fotobuch-Startnext-Team.

Mehr zu uns:
Julian macht momentan ein FSJ im Referat für Öffentlichkeitsarbeit. Er beschäftigt sich in der Arbeit für Reporter ohne Grenzen schwerpunktmäßig mit Video und unterstützt uns tatkräftig im Social Media Bereich.
Michaela und Josie bilden das Fundraising-Referat. Das Fotobuchprojekt ist in dieser Jahreszeit ein Schwerpunktthema. Die beiden fiebern so sehr mit der Startnext-Kampagne mit, dass sie mehrmals stündlich den aktuellen Stand nachsehen. Aus ihrem Büro sind nun öfters kryptische Ausrufe wie „Jaaa, wir sind schon bei tausend!" zu hören.

Ihr seht, wir begleiten diese Kampagne voller Engagement und werden Euch hier regelmäßig mit den aktuellen Neuigkeiten versorgen.

Herzlichen Dank für Eure großartige Unterstützung!
Liebe Grüße und bis bald

Euer Fotobuch-Startnext-Team
Michaela, Josie und Julian

Teilen
Fotos für die Pressefreiheit 2020
www.startnext.com