Crowdfinanzieren seit 2010

"Fotos für die Pressefreiheit 2024" dokumentiert in bewegenden Bildern und Texten Brennpunkte der Presse- und Informationsfreiheit.

Mit dem gesammelten Geld wird ein Teil der Druckkosten gedeckt. Der Gewinn aus dem Verkauf des Fotobuchs kommt direkt unserer Menschenrechtsarbeit zugute.
Datenschutzhinweis
Finanzierungszeitraum
01.03.24 - 29.04.24
Realisierungszeitraum
Erscheint am 03. Mai 2024
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): 12.000 €

Mit dem gesammelten Geld wird ein Teil der Druckkosten gedeckt. Der Gewinn aus dem Verkauf des Fotobuchs kommt direkt unserer Menschenrechtsarbeit zugute.

Stadt
Berlin
Kategorie
Journalismus
Projekt-Widget
Widget einbinden
01.03.2024

ENDLICH! Das neue Fotobuch zum 30jährigen Jubiläum von RSF Deutschland

Daniela Dibelius
Daniela Dibelius2 min Lesezeit

Liebe Freund*innen der Pressefreiheit,

am 03. Mai, dem Tag der Pressefreiheit, ist es wieder soweit: das neue Fotobuch von Reporter ohne Grenzen erscheint!

Dieses Jahr ist ein besonderes Jahr. Reporter ohne Grenzen schaut auf 30 Jahre „Fotos für die Pressefreiheit“ zurück. Als im Jahr 1991 mit dem Zerfall Jugoslawiens ein Bürgerkrieg ausbrach, reiste der deutsche Reporter Egon Scotland nach Kroatien und wurde von einem Scharfschützen getötet. Der breiten Öffentlichkeit wurde bewusst, wie gefährlich die Arbeit von Kriegsreporter*innen ist. In der Folge wurden Forderungen nach einer deutschen Sektion der 1985 in Frankreich gegründeten internationalen Organisation Reporters sans frontières (RSF) laut. 1994 wurde Reporter ohne Grenzen in Berlin gegründet. Im gleichen Jahr erscheinen auch die „Fotos für die Pressefreiheit“ zum ersten Mal.

Ab sofort könnt ihr die neue Ausgabe „Fotos für die Pressefreiheit 2024“ über unsere Crowdfunding Kampagne unterstützen. Freut euch in den nächsten Wochen auf tolle Einblicke in unsere Arbeit am diesjährigen Jubiläums-Fotobuch. Es erwarten Euch nicht nur Beiträge zu prominenten Krisen des vergangenen Jahres, es sind auch wunderschöne und bewegende Fotostrecken dabei, die Ihr so sicher noch nie gesehen habt. Seid gespannt!

Und wie immer erwarten euch natürlich unsere tollen Dankeschöns!

Mit dem Projekt unterstützt ihr nicht nur den Druck des Fotobuchs, die Erlöse aus dem Verkauf fließen auch direkt in unsere Arbeit für die Pressefreiheit.
Teilt das Projekt mit Freundinnen und Freunden, Bekannten, euren Familien oder Kolleginnen und Kollegen und helft uns dabei, noch mehr Medienschaffende bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Vielen herzlichen Dank an alle, die in den letzten Jahren mitgemacht haben und die dieses Jahr wieder oder ganz neu dabei sind!

Liebe Grüße
Euer diesjähriges Fotobuch-Startnext-Team
Nadja, Prisca, Max, Nora, Pauline, Veronika und Daniela

Titelbild der Startnext-Kampagne:
Mitglieder der ländlichen Siedlung 12 de Outubro in der Stadt Cláudia im Bundesstaat Mato Grosso versuchen, das Feuer zu löschen, das bei einer illegalen Verbrennung in einem Naturschutzgebiet im Amazonasregenwald entstanden ist. Zu sehen im Fotobuch „Fotos für die Pressefreiheit 2024“. © Victor Moriyama für die Rainforest Foundation; Claudia Mato Grosso State, Brasilien.

Das Crowdfunding-Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Unterstützen und Bestellen ist auf Startnext nicht mehr möglich.

  • Die Abwicklung getätigter Bestellungen erfolgt entsprechend der angegebenen Lieferzeit direkt durch die Projektinhaber:innen.

  • Die Produktion und Lieferung liegt in der Verantwortung der Projektinhaber:innen selbst.

  • Widerrufe und Rücksendungen erfolgen zu den Bedingungen der jeweiligen Projektinhaber:innen.

  • Widerrufe und Stornos über Startnext sind nicht mehr möglich.

Was heißt das?
Impressum
Reporter ohne Grenzen e. V.
Maik Thieme
Postfach 304108
10756 Berlin Deutschland
USt-IdNr.: DE174470713

Eingetragener Verein

08.04.24 - Liebe Unterstützer*innen der Pressefreiheit,...

Liebe Unterstützer*innen der Pressefreiheit,

da wir noch einige Inhalte haben, die wir mit euch teilen wollen, werden wir die Laufzeit des Projekts um zwei Wochen verlängern. Seid gespannt auf die nächsten Einblicke in das neue Fotobuch und freut euch auf den 03. Mai, den internationalen Tag der Pressefreiheit!

Wir freuen uns natürlich auch, wenn ihr das Projekt mit euren Freund*innen und Bekannten teilt. Sämtliche Erlöse fließen direkt in unsere Menschenrechtsarbeit.

Herzliche Grüße
Nadja

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Fotos für die Pressefreiheit 2024
www.startnext.com
Facebook
X
WhatsApp
LinkedIn
Xing
Link kopieren

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren