<% user.display_name %>
So viele Vulva-Paare wie möglich entdecken und gleichzeitig Scham, Vorurteile und Berührungsängste ablegen: Pussy Pairs aka Mumury. Dieses Spiel erfordert nicht nur Gedächtnis, sondern auch Gehirn: Denn das Ausradieren und Diffamieren weiblicher* Geschlechtsteile ist tief in den Köpfen der Menschen verankert und Ausdruck für die systematische Benachteiligung von Frauen und Personen non-binärer Identität im Patriarchat.
13.911 €
5.350 € 2. Fundingziel
382
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Pussy Pairs (aka Mumury)
 Pussy Pairs (aka Mumury)
 Pussy Pairs (aka Mumury)
 Pussy Pairs (aka Mumury)

Projekt

Finanzierungszeitraum 07.03.19 10:36 Uhr - 21.04.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni 2019
Fundingziel 3.210 €

Druckkosten + Startnext-Gebühren

2. Fundingziel 5.350 €

Druckkosten, Versand, Übersetzung, Cover-Design und Spiellayout, Website und Werbemaßnahmen + Startnext-Gebühren

Kategorie Kunst
Stadt Wien
Worum geht es in dem Projekt?

Pussy Pairs aka Mumury möchte das Thema „Vulva“ sichtbar machen, normalisieren, dazu beitragen, vorherrschende Mythen und Tabus aufzulösen und einen Dialog darüber fördern, wo die Ursprünge etwaiger ästhetischer Zweifel und lähmender Scham liegen und wie das weibliche* Genital gesellschaftlich gehandhabt wird. Totschweigen ist nicht die Lösung, denn es hält Betroffene auch in einem größeren Kontext davon ab, Ungerechtigkeit aufzuzeigen, Übergriffe zu melden und die respektvolle, sexuell erfüllende oder auch medizinische Behandlung zu verlangen, die ihnen zusteht. Weg von der Fremdbestimmung und Objektifizierung durch den männlichen Blick, hin zu Selbstliebe und sexueller Autonomie.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Pussy Pairs ist nicht nur ein sehr unterhaltsamer Eisbrecher für jederfrau* und jedermann*, sondern eignet sich auch hervorragend als Anschauungsmaterial für sexualpädagogische Zwecke. Das Gesellschaftsspiel soll ein Umdenken anregen oder vielleicht ein erstes Denken, falls man noch nie damit konfrontiert wurde. Zielgruppen sind folglich Jugendliche im Aufklärungsalter, aber auch Erwachsene, wenn es um einen wertfreien Zugang zu sexueller Entfaltung geht.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Spiel stellt Themen wie sexuelle und körperliche Autonomie und Frauenrechte in den Mittelpunkt und stellt sich dem Trend der ästhetischen Schamlippenkorrektur entgegen. Ein Hauptaugenmerk liegt zudem auf weiblicher Genitalverstümmelung (FGM), die rund 200 Millionen Mädchen und Frauen weltweit betrifft. Eure Unterstützung hilft, diese wichtigen Problematiken öffentlich zu thematisieren. Teile des Erlöses jedes verkauften Spiels wird zudem caritativen Projekten zur Förderung von Frauenrechten zugute kommen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das erste Fundingziel mit 3210 Euro beläuft sich gänzlich auf die Druckkosten von Pussy Pairs und die Gebühren an Startnext. Das zweite Fundingziel von 5350 beinhaltet Transfer- und Versandkosten, Cover- und Spielgestaltung, Übersetzungskosten, Werbemaßnahmen sowie die angepassten Gebühren von Startnext. Bei erfolgreicher Finanzierung seid ihr mitverantwortlich für die Verbreitung der Vulva und für zukünftige Spenden an frauenspezfisiche Einrichtungen. Also spread the word und spread the vulva!

Wer steht hinter dem Projekt?

Gloria Dimmel, die seit 2017 Vulva-Repliken aus Gips in Wien anfertigt, sowie alle 18 Personen, die für das Spiel Modell gestanden haben. Insgesamt haben bereits weit über 130 Teilnehmer*innen bei Glorias Projekt mitgemacht. www.gloriadimmel.com

ACHSE Verlag, der unkonventionelle Hybrid-Projekte im Kontext der zivilen Gesellschaftskultur schafft: Kunst-, Design- und Kochbücher, Belletristik, experimentelle Buchformen, Annual Artists Series, Kalendarien, Onlineformate und Unvordenkliches. www.achseverlag.com

Juunge, aufstrebenden und aktivistische Künstlerinnen wie u.a. Barbara Guinevra, Katharina Löffelmann, Kata Anna Tüz, Linda Steiner haben sich in Form einer Kunstspende ebenfalls hinter das Projekt gestellt.

Website & Social Media
Impressum
Achse Verlag GmbH
Aram Haus
Rooseveltplatz 12/5
1090 Wien Österreich

Kooperationen

Achse Verlag GmbH

ACHSE schafft unkonventionelle Hybrid-Projekte im Kontext der zivilen Gesellschaftskultur: Kunst-, Design- und Kochbücher, Belletristik, experimentelle Buchformen, Annual Artists Series, Kalendarien, Onlineformate und Unvordenkliches.

Weitere Projekte entdecken

SAVE THE RAVE
Kunst
DE
SAVE THE RAVE
Beitrag für die Rettung der Hamburger Clubs Fundbureau, Waagenbau, Übel & Gefährlich.
12.510 € (626%) 2 Tage
Israel-Palästina Bildungsvideos
Bildung
DE
Israel-Palästina Bildungsvideos
Pädagogisch aufbereitete Videos mit Begleitmaterial für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit
16.323 € (109%) 23 Tage