Crowdfunding beendet
Queer-Tagescafe mit Abendbar nach Schließung Mitte April 2020 der einzigen Queerbar in Münster, dem Black Light was ich geführt habe. Queer heißt für alle, für Heteros, Schwule, Lesben, Bís und Transidenten, halt für ALLE. Einen Platz wo jeder sein kann wie er ist und jeden akzeptiert. Zum Freunde treffen oder neue kennenlernen, Versammlungsort, zum relaxen oder um zu sich selber zu finden. Dieses möchte ich weiter mit dem Konzept verwirklichen für meine Stadt die ich sehr liebe.
623 €
Fundingsumme
25
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Queercafé für Münster
 Queercafé für Münster
 Queercafé für Münster
 Queercafé für Münster
 Queercafé für Münster

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 20.01.20 20:27 Uhr - 31.03.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ca. 6 Monate oder früher
Startlevel 20.000 €

Wäre eine sehr große Hilfe das Projekt um zu setzen.

Kategorie Food
Stadt Münster

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Einen Platz wo jeder sein kann wie er ist und jeden akzeptiert Zum Freunde treffen oder kennenlernen, Versammlungsort, zum relaxen oder sich selber zu finden.
Ein Tagescafe dass all das bietet, was ihr jetzt schon
an der Black Light Bar schätzt... Gemütlichkeit, stylisch, freundlich mit einem leicht warmen Touch ... und
mit allen was man von so einem Tagescafe auch erwartet...Kaffeespezialitäten, hausgemachter
Kuchen, breite Getränkeauswahl und einer leckeren sowie bodenständigen Küche mit dem Pfiff, das
es fast wie früher Zuhause schmeckt... Von kleinen Snacks, über Wochen Gerichten bis hin zu
Kuchen, selbst gebacken... und mit normalen Preisen...und After-Work mit DJ... Und wenn möglich
mit Außenbereich...mit weiterhin, verschiedenen Aktionen, Motto-oder Themenveranstaltungen
und auch vielleicht wieder als Mietlocation wie jetzt auch.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Weiterhin unserer schönen Stadt Münster einen Platz zu geben wo sich all die, die LGBT sind oder sich mit diesen verbunden fühlen bzw. einen bunten Mix von Menschen und Lebensarten schätzen zu geben und auch dadurch noch einmal auch auf uns aufmerksam machen wollen das die Akzeptanz von "Queer" weiter verfolgt werden muss weil das noch lange nicht überall so ist wie in unseren Land. Dieses Projekt soll wie schon ihr Vorläufer die Black Light Bar eine Institution werden in Münster.

(LGBT ist eine aus dem englischen Sprachraum kommende Abkürzung für Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender, also Lesbisch, Schwul, Bisexuell und Transgender. Sie ist eine Anpassung der seit Mitte der 1980er Jahre verwendeten Abkürzung LGB als Ersatz für die zum Teil negativ konnotierte Beschreibung homosexuell)

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir wären einzigartig und hätten ein Alleinstellungsmerkmal in unserer Stadt. Des weiteren haben wir durch die Black Light Bar in 5 Jahren eine sehr liebe und treue Stammkundschaft die wir mit bringen. Die weiter einen Platz suchen wo Sie sich willkommen fühlen dürfen. Du unterstützt ganz klar die LGBT-Gemeinde damit und hilfst unsere Stadt noch bunter zu machen. Und Du hilfst Arbeitsplätze zu erhalten und sogar noch zusätzliche zu schaffen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ich bin schon dabei ein geeignetes Objekt zu suchen und bin vielleicht auch schon fündig geworden.Leider ist so ein Großprojekt für mich nicht alleine zu stemmen...
Es braucht mehr als eine gute Location...
Es braucht das, was meist immer mit das Wichtigste ist und nicht immer genau in irgend einen
Moment immer in ausreichender Menge vorhanden ist... GELD

Es fängt mit der Renovierung an wo ich ca. zwischen 2.500-5.000€ rechne je nach Location,
Theke, Kaffeemaschine, Kühlschränke und Tische, Stühle und Bänke ca. 5.000-7.500 €
Küchenausstattung, Geschirr und Arbeitsmaterial bis zu 7.000 €
Konzessionen, Nebenkosten...etc. ca. 4.000 € und noch einiges mehr. Alles hier aufzulisten würde jetzt ausarten.
All dieses natürlich teils neuwertig, teils gebraucht bin ich auf eine Summe
Von ca. € 30.000 gekommen...Allerdings möchte ich diese Finanzierung auf breite Beine auslegen und mit einer Teilsumme von € 20.000,- wäre es auch ein riesiger Erfolg.

Wer steht hinter dem Projekt?

Mein Name ist Stefan Eberle, ich bin 40 Jahre jung und gelernter Restaurantfachmann mit mehrjähriger Berufserfahrung. Zudem komme ich aus einer Familie die seit langen selbstständig mit einer Konditorei inklusive Café ist. Im April 2015, eröffnete ich Münsters erste und einzige Queerbar, das Black Light. Die aber leider wegen eines auslaufenden Pachtvertrags mitte April 2020 schließen muss.
Zurzeit bin ich nebenberuflich seit 2 Jahren als Flugbegleiter tätig und wenn das Projekt startet, dann werde ich diesen Job nur noch Teilzeit ausüben.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Queercafé für Münster
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren