Im Oktober 2016 veranstaltete der freie Radiosender CORAX das Radiokunst-Festival Radio Revolten und lud Radiokünstler*innen aus aller Welt für einen Monat nach Halle (Saale). Mit einer stadtweiten UKW-Frequenz, Installationen, Live-Performances, Konferenzen, Workshops und öffentlichen Interventionen präsentierte das Festival einen künstlerischen Umgang mit dem Medium Radio. Radio Revolten ist bis heute das umfassendste Festival für Radiokunst weltweit.
7.454 €
6.000 € Fundingziel
133
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich