Rausgegangen
Rausgegangen - das ist Inspiration, buntes Großstadtleben und Glücksgefühl, das ist Livemusik und Gänsehaut, das ist Kunst, die uns bewegt. Als App und Veranstaltungsplattform unterstützen wir die kreative Szene und großartige Projekte, für alle, die gerne die Stadt und die Menschen in der Stadt neu erleben. Wir wollen Rausgegangen als Community miteinander vernetzen, gemeinsam in andere Städte wachsen und mit einem Festival die vielfältigen Highlights unserer Stadt feiern.
32.261 €
Fundingsumme
441
Unterstützer:innen
Charlott Roth
Charlott Roth / Projektberatung
Die Crowd hat entschieden: Das Projekt wird ein toller Erfolg!
 Rausgegangen
 Rausgegangen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 13.10.16 17:11 Uhr - 25.11.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ab Januar 2017
Startlevel 15.000 €
Kategorie Community
Stadt Köln
Website & Social Media
Impressum
Codekarussell UG
Witali Bytschkow
Maastrichter Straße 45
50672 Köln Deutschland

Kooperationen

Gilden Kölsch

Wir freuen uns, dass Gilden Kölsch Hauptsponsor der Rausgegangen Crowdfunding Kampagne wird. Bereits 1869 wurde die Brauerei im rechtsrheinischen Teil Kölns gegründet und wird uns auch zukünftig auf unseren Events unterstützen. Danke!

TANTRUM

Die fruchtig-spritzige Limonade mit Hallo-Wach-Effekt durch mehr als 100mg Koffein. Leichte Herbe, nicht zu süß, ohne künstliche Farbstoffe oder Konservierungsstoffe, sowie glutenfrei und laktosefrei - Wir freuen uns auf die Partnerschaft!

Weitere Projekte entdecken

save ocha-ocha
Food
DE

save ocha-ocha

Wir sind Deutschlands 1. Getränkemarke ohne Zucker oder Süßungsstoffe. Die kürzeste Zutatenliste Deutschlands. #ernährung2030
Solidarinitiative für freie Theaterschaffende
Theater
DE

Solidarinitiative für freie Theaterschaffende

Gemeinsam unterstützen wir freie Künstler_innen im Umfeld der Schaubühne, die besonders unter den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie leiden.
StadtrevuePlus. Das Online-Stadtmagazin für Köln.
Journalismus
DE

StadtrevuePlus. Das Online-Stadtmagazin für Köln.

Mach uns diggi, Digge*r! Damit wir auch im Netz unabhängig und kritisch über Politik, Kultur, Umwelt & Großstadtleben berichten können.