Crowdfunding beendet
Für unser neues Bistro möchten wir eine nachhaltige und umweltschonende Lösung für das Take-away Geschäft. Mit den Pfandbechern und Schüsseln von Recup verringern wir Müll und bieten in Corona Zeiten den KundInnen eine tolle Möglichkeit an, ihr Essen mitzunehmen. Mit dieser Kampagne sollen die ersten Becher und Schüsseln finanziert werden und hoffentlich noch viele weitere hinzukommen.
1.087 €
Fundingsumme
24
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.05.21 15:10 Uhr - 13.06.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ende Juni 2021
Startlevel 1.000 €

Viele bunte Recup Becher und große und kleine Recup Schüsseln

Kategorie Food
Stadt Dresden

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Kurz gesagt um Kaffeebecher und Salatschüsseln. Genauer gesagt um recycelbare, wieder verwendbare, BPA- und schadstofffreie Mehrwegverpackungen, die wir mit leckeren Salaten, Bowls und Kaffeegetränken in unserem Bistro füllen möchten.
Für einen Pfandbetrag können die KundInnen ihren Recup Becher erwerben und beim nächsten Besuch bei uns oder anderen Recup TeilnehmerInnen umtauschen, um wieder Speisen und Getränke mitzunehmen.
Mit Eröffnung unseres Bistros möchten wir unseren KundInnen die Möglichkeit bieten, Speisen und Getränke müllfrei im To-Go Geschäft zu erwerben. Dazu haben wir mit Recup einen tollen Partner gefunden, der eine nachhaltige, umweltschonende und leicht zu handhabende Lösung anbietet. Wir sparen Kosten für Einwegverpackungen, die KundInnen vermeiden Müll und der Umwelt geht es besser, weil weniger Ressourcen verbraucht werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser erstes Ziel sind 1000€, um die erste Lieferung von Recup Bechern und Schüsseln zu bestellen.
Als zweites Funding Ziel peilen wir 2000€ an. Mit den zusätzlichen Geldern möchten wir weitere Recup Schüsseln finanzieren, um noch mehr Einwegverpackungen zu sparen oder im besten Fall komplett zu vermeiden.
Zielgruppe sind alle Gäste, die regelmäßig Speisen bei uns oder anderen Recup TeilnehmerInnen kaufen und mitnehmen wollen, ohne später Müll und Abfall zu produzieren.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

1. Müll geht uns alle an. Egal, ob der Kaffeebecher oder die Burger-Schachtel, wieviel, wie und wo wir unseren Müll entsorgen, bedarf eines Umdenkens. Einwegverpackungen kosten uns und damit auch den KundInnen Geld, genauso die Entsorgung. Mit Recup Bechern, die wiederverwendet werden können, werden bei jedem Getränk und Salat, Müll vermieden und Ressourcen gespart.
2. In Zeiten von Corona ist das Take-away Geschäft zu einer wichtigen Einnahmequelle geworden und für die KundInnen eine der wenigen Möglichkeiten "Essen zu gehen".
Mit Recup hat man Schüsseln und Becher, die nicht nur wiederverwendet werden können, sondern auch noch eine qualitativ bessere Verpackung haben, um Kaffee heiß und Speisen lecker zu halten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir kaufen ca. 120 Kaffeebecher und 100 Schüsseln, um Euch leckeres Essen zum Mitnehmen anbieten zu können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Essen wie für dich gemacht Team.
Das sind wir, Paul und Christian.
Gemeinsam kochen, arbeiten und träumen wir seit 2009 zusammen von leckerem Essen, kreativen Gerichten, verrückten Restaurantideen und einer Gastronomie die ins 21. Jhd. passt und Zukunft für ErzeugerInnen, KöchInnen und KundInnen hat.

Unterstützen

Teilen
Recup für die Kiepe
www.startnext.com