Crowdfunding beendet
Nach zwei Jahren Pandemie haben wir ein massives Problem: Rohstoffmangel und steigende Energiepreise haben Papier empfindlich teuer gemacht. Aktuell sind die Produktionspreise gegenüber dem Vorjahr bis zu 60 % gestiegen. Gleichzeitig ist die Lieferbarkeit von Papier stark eingeschränkt, und auch die Frachtkosten haben sich stetig erhöht. Um in dieser Situation weiterhin Comics machen zu können und unser diesjähriges Herbstprogramm auf die Beine zu stellen, bitten wir um eure Unterstützung!
85.114 €
Fundingsumme
850
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Reprodukt: 30 tolle neue Comics!
 Reprodukt: 30 tolle neue Comics!
 Reprodukt: 30 tolle neue Comics!
 Reprodukt: 30 tolle neue Comics!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 11.04.22 10:22 Uhr - 09.05.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Herbst 2022
Startlevel 30.000 €

Wir nutzen die Summe, um unser Herbstprogramm von 30 neuen Comics zu finanzieren.

Kategorie Comic
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Reprodukt ist ein unabhängiger Verlag, der seit 30 Jahren Comics von Autor:innen hauptsächlich aus Deutschland, Frankreich, Europa, den USA und Japan publiziert. Seit mehr als zehn Jahren veröffentlichen wir auch ein buntes Kindercomic-Programm für kleine und größere Leser:innen.

Angesichts steigender Papierpreise wird es für uns zusehends schwierig, Comics zu veröffentlichen und unser diesjähriges Herbstprogramm wie gewohnt auf die Beine zu stellen.

Daher bitten wir nun um eure Unterstützung!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen das Crowdfunding nutzen, um unsere Autor:innen weiterhin verlegen, unsere Übersetzer:innen und Letterer:innen zu beschäftigen und unser Herbstprogramm 2022 realisieren zu können.

Und natürlich unseren Leser:innen und allen Interessierten viele tolle neue Comics bieten!

Was wir mit eurer Unterstützung konkret umsetzen wollen:

30.000 Euro: Wir veröffentlichen unser Herbstprogramm von 30 Titeln in gewohnt hoher Qualität. Es erscheinen sorgfältig übersetzte und redigierte Comics, Projekte junger Autor:innen werden von erfahrenen Redakteur:innen begleitet, und wir achten auf herstellerisch und drucktechnisch hohe Standrads, ohne dass Gefahr besteht, die gestiegenen Produktionskosten durch überhöhte Verkaufspreise ausgleichen zu müssen.

45.000 Euro: Wenn wir 45.000 Euro erreichen, können wir die geplanten Neuauflagen vielfach gewünschter Comics wie „Die 2.333 Dimension“ und „Otto“ von Marc-Antoine Mathieu, „Blast“ 3 + 4 von Manu Larcenet oder „Hitler“ von Shigeru Mizuki drucken.

60.000 Euro: Wenn wir die Summe von 60.000 Euro erreichen, produzieren wir neue Schuber zu den Serien „Donjon“, „Ralph Azham“ oder „Blast“.

70.000 Euro: Wow! Wenn wir dieses hochgesteckte Ziel erreichen, steht einer Neuausgabe der Werke von Marc-Antoine Mathieu um Julius Corentin Acquefacques wie „Der Ursprung“ und der Veröffentlichung seiner lang erwarteten Neuheit „Der Hypertraum“ nichts mehr im Wege!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Nur mit eurer Unterstützung ist es möglich, unser Herbstprogramm 2022 zu publizieren.

Kurzfristig brauchen wir finanzielle Hilfe, um erhöhte Frachtkosten und gestiegene Papierpreise aufzufangen und unsere Verlagsarbeit auch zukünftig weiterführen zu können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir nutzen die Summe, um unser Herbstprogramm von etwa 30 Comics zu finanzieren bzw. möchten damit die rasante Erhöhung der Papierpreise auffangen.

Ab Herbst 2022 sollen unter anderem diese Comics erscheinen:

  • "Facetten" von Pénélope Bagieu
  • "Hundeblick – Berliner Schnauzen" von Nadia Budde
  • "Mr. Natural" von Robert Crumb
  • "Ein deutsches Tier im deutschen Wald“ von Anke Feuchtenberger
  • "Didi & Stulle Omnibus" 1 von Fil
  • "Blood of the Virgin" von Sammy Harkham
  • "Das kalte Herz" von Sascha Hommer
  • "In der Haut eines Mannes" von Hubert & Zanzim
  • "Berichte aus der Ukraine" 2 von Igort
  • "Juliette" von Camille Jourdy
  • "Werwolf" von Noëlle Kröger
  • "Nowhere Girl" von Magali Le Huche
  • "Kitaro" 7+8 von Shigeru Mizuki
  • "Teufelsfisch" von Susumu Katsumata
  • "Momsplaining" von Katja Klengel
  • "Das Leben geht weiter" von Isabel Kreitz
  • "Nadel und Folie" von Luka Lenzin
  • "Akira Kurosawa und der meditierende Frosch" von Nicolas Mahler
  • "Der lachende Vampir" 2 von Suehiro Maruo
  • "Ping Pong" 2 von Taiyo Matsumoto
  • "Kajaani" von Ville Ranta
  • "Der Mann im Pyjama" von Paco Roca
  • "Ginsengwurzeln" von Craig Thompson
  • "Donjon" -82, 15 und 16 von Joann Sfar & Lewis Trondheim, Stéphane Oiry, Juanungo und Guy Delisle
  • "Die neuen Abenteuer von Herrn Hase" 6+7 von Lewis Trondheim
  • "Carmilla" von Thomas Wellmann
  • "Aber ich lebe..." von Emmie Arbel & Barbara Yelin

Und in unserem Kindercomic-Programm:

  • "Kleiner Strubbel" von Céline Fraipont und Pierre Bailly
  • "Ariol" 14 von Emmanuel Guibert & Marc Boutavant
  • "Ben & Teo" von Martin Baltscheit & Sandra Brandstätter
  • "Q-R-T" von Ferdinand Lutz
  • "Yasmina" 2 von Wauter Mannaert
  • "Die Feuerwehr macht Urlaub" von Mawil
  • "Simon & Louise" von Max de Radiguès
  • "Anna und Froga" von Anouk Ricard
  • "Akissi" 4 von Marguerite Abouet & Mathieu Sapin
  • "Vom Wacholderbaum" von Núria Tamarit nach den Gebrüdern Grimm
Wer steht hinter dem Projekt?

Reprodukt ist ein unabhängiger Verlag für Comics, bestehend aus einem Team von neun Mitarbeiter:innen und vielen Freelancer:innen..

Redaktion: Heike Drescher, Michael Groenewald
Herstellung: Alex Rügler, Anna Weißmann
Vertrieb: Sebastian Oehler, Mona Schütze
Presse: Filip Kolek
Veranstaltungen: Lukas Jantzen
Verleger: Dirk Rehm

Kampagnenvideo: Sebastian Lempe, Lara Schless und Cody Christensen

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Reprodukt: 30 tolle neue Comics!
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren