Crowdfunding beendet
Die einzige Musikalienhandlung Hamburgs braucht Eure Unterstützung! Im zweiten Lockdown kämpfen wir ums Überleben, weil wir bisher durch jedes Raster staatlicher Corona-Hilfen fallen. Hier geht es nicht um irgendeinen Einzelhandel, hier geht es um einen ganz zentralen Ort für die Musik in unserer Stadt. Neben Noten für Orchester, Hobbymusiker und Familienbands gibt es musikalische Geschenkideen und Instrumente schon für die Kleinsten. Ohne uns wird etwas Wichtiges fehlen.
20.676 €
Fundingsumme
297
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 26.02.21 15:30 Uhr - 12.04.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2. Quartal 2021
Kategorie Musik
Stadt Hamburg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Hamburg ist eine Stadt der Kultur, zu der schon immer auch die Musik zählt. Stolz wird immer wieder auf die künstlerische Vielfalt hier verwiesen. Aber das funktioniert nicht ohne Läden wie uns. Und uns gibt es eben nur ein einziges Mal in Hamburg. 2019 sind wir in die Colonnaden gezogen. Hier bieten wir nicht nur Noten, Musikinstrumente, Bücher, Geschenke und vieles weitere an, sondern veranstalten auch Ausstellungen und Buchpräsentationen. Dazu mussten wir einiges investieren. Gerade eben konnten wir uns dort etablieren und den schönen Laden auf zwei Ebenen fertig einrichten, dann kam Corona und wir mussten dichtmachen. Damit die Melodie nicht wie schon andere Musikalienläden auch noch verschwindet, brauchen wir nun dringend Eure finanzielle Unterstützung.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser erstes Ziel ist die Sicherheit für die Monate des Lockdowns zumindest die Miete des Ladens und anfallende Löhne zahlen zu können. Die Einnahmen aus Onlineshop und Click & Collect reichen dafür leider nicht aus. Unser zweites Ziel liegt darin, wieder neue Ware einzukaufen und für euch in den nächsten, noch unsicheren Zeiten, weiterhin da zu sein!

Die Melodie ist wichtig für Künstler genauso wie für Kinder in den Musikschulen oder diejenigen, die auf der Suche nach etwas Besonderem sind. Aber auch alle, die etwas gegen eine Uniformierung der Innenstädte mit den immer gleichen Kettenläden unternehmen wollen, mögen die Melodie.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wer möchte noch einen Billigklamottenladen in der Hamburger Innenstadt? Ein weiteres Café einer großen Kette? Ihr nicht? Dann unterstützt uns, helft der einzigen Musikalienhandlung Hamburgs mitten in der Innenstadt! Anders als die großen Läden nebenan am Jungfernstieg oder die großen Unternehmen in der Hansestadt sind wir bisher leer ausgegangen, was die Corona-Hilfen angeht. Da wir erst Anfang 2019 hierher gezogen sind, können wir aus dieser Zeit keinen einnahmestarken Vergleichsmonat vorweisen um die Hilfen zu beantragen.

Hamburg ist eine Stadt der Kultur, zu der auch die Musik zählt. Aber das funktioniert nicht ohne Läden wie uns. Und uns gibt es eben nur ein einziges Mal in Hamburg, seit 2019 in den Colonnaden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Zunächst werden ausstehende Mieten und Löhne gezahlt, das sind zur Zeit (Anfang März) 7000€. Mit Eurer Hilfe schaffen wir es bis zum Ende des Lockdowns durchzuhalten. Unsere Regale sind leer, da wir keine Ware nachbestellen können. Diese möchten wir für Euch wieder auffüllen, damit ihr nach dem Lockdown bei uns wieder stöbern könnt. Eine Fundingsumme von 18.000€ ist daher unser zweites Ziel.

Wenn weiter gespendet wird, wollen wir hiermit in die Entwicklung der MELODIE zum Ausbildungsbetrieb investieren, um langfristig den Beruf der Musikfachhändlerin/des Musikfachhändlers am Leben zu erhalten. Außerdem planen wir eine Digitalisierungsförderung in Anspruch zu nehmen, für die wir weitere 3.000 € Eigenanteil benötigen.

Update 19.3.: Der Senat hat die "Notbremse" beschlossen. Die Musikbranche wird erst nach einer weiteren Lockdown-Verlängerung wieder zum Leben erwachen. Wir hoffen weiter geöffnet bleiben zu dürfen, sorgen uns aber um die Zukunft der Melodie.

Wer steht hinter dem Projekt?

Barbara Teveßen, Inhaberin
Dr. Yvonne Kuhn, Initiatorin

Projektupdates

10.05.21 - Vielen herzlichen Dank für all eure...

Vielen herzlichen Dank für all eure Unterstützung! Wir sind überwältigt, wie viele uns gespendet haben!
Die Summe wird uns helfen, erstmal noch eine Weile durchzuhalten. Wir freuen uns, euch bald wieder in unserem Laden zu begrüßen. Kommt gerne vorbei!
Mit herzlichen Grüßen,
Barbara

20.03.21 - Update 19.3.: Vielen Dank für eure...

Update 19.3.: Vielen Dank für eure zahlreichen Spenden, die uns bisher erreicht haben. Der Hamburger Senat hat heute die "Notbremse" beschlossen und somit muss die Musik- und Kulturbranche eine weitere Verlängerung überstehen, bevor sie wieder zum Leben erwachen darf. Wir hoffen weiter geöffnet bleiben zu dürfen, sorgen uns aber um die Zukunft der Melodie und aller Musiker. Wir wünschen allen weiterhin viel Kraft und Musik für die nächsten Wochen.

Unterstützen

Teilen
Rettet die Melodie!
www.startnext.com

Finden & Unterstützen