Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Design
Rhetorisches Quartett
Das Rhetorische Quartett ist ein Kommunikationskartenspiel. Jede Karte beschreibt einen Fehlschluss oder eine fragwürdige Argumentationsweise, mit denen spielerisch Debatten geführt werden können. Die unseriöse Natur der rhetorischen Mittel sorgt dabei für einen hohen Unterhaltungswert. Taktik und rhetorisches Geschick sind ebenso gefragt wie sprachliches Improvisationsvermögen und ein wenig Glück. Das Rhetorische Quartett kann auch als Lehrmaterial eingesetzt werden.
Rostock
5.660 €
5.000 € Fundingziel
227
Fans
183
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Rhetorisches Quartett

Projekt

Finanzierungszeitraum 22.09.14 10:52 Uhr - 26.10.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum lieferbereit ca. Ende November
Fundingziel 5.000 €
Stadt Rostock
Kategorie Design

Worum geht es in dem Projekt?

Das Rhetorische Quartett ist ein Kommunikationsspiel bestehend aus 68 Spielkarten, bei dem jede Karte einen Fehlschluss oder eine fragwürdige Argumentationsweise beschreibt. Vom Themenwechsel über Fallbeispiel, Lüge, Verallgemeinerung, Scheinkausalität und Wunschdenken bis zum Zielscheibenfehler ist dabei alles vertreten, was sich verwenden lässt, um einen Standpunkt zu begründen.
Mit zwei bis sechs Spielern können Debatten geführt und mit rhetorischem Geschick, sprachlichem Improvisationsvermögen, Taktik und ein wenig Glück gewonnen werden. Die unseriöse Natur der rhetorischen Mittel sorgt dabei für einen hohen Unterhaltungswert. Allein lässt sich das Spiel für eine Runde Debattenbingo einsetzen. Und auch Quartett kann man damit natürlich spielen.

Außerdem lässt sich das Rhetorische Quartett als Lehrmaterial einsetzen - eine Auseinandersetzung mit den verwendeten Argumentationstechniken beinhaltet Logik, Statistik, wissenschaftliche Methodik und kritisches Denken ebenso wie Psychologie und Ethik.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Überall, wo diskutiert wird, fallen Argumente gleichermaßen, aber selten wird sich die Zeit genommen, die guten von den schlechten zu trennen. Wann hinkt ein Vergleich? Wann kann man von Korrelation auf Kausalität schließen? Was macht eine Frage zur Fangfrage? Nicht nur können die Karten beim Verständnis von Argumenten helfen, sie üben auch die Schlagfertigkeit und lassen die Spieler ein Thema von ganz vielen Seiten beleuchten. Ob es um die Autobahnmaut, Stammzellenforschung oder um die Frage geht, wer mit dem Abwaschen dran ist, das Rhetorische Quartett kann dabei helfen. Aber Vorsicht: die Meinungsumschwungskarten sorgen dafür, dass man manchmal plötzlich auf der anderen Seite steht ...

Das Rhetorische Quartett ist etwas für alle, die gern diskutieren, sich einen fruchtbareren Meinungsaustausch wünschen oder ihre Überzeugungsfähigkeiten verbessern wollen. Und wer sich politisch engagiert oder beruflich mit Medien zu tun hat, wird die Karten schnell in seinem Alltag wiederfinden.

Besonders für Schulen ist das Spiel auch als Lehrmaterial interessant - Arbeitsblätter und Kursmaterialien stehen zum Download bereit, für umfangreiche Informationen kann das Infoheft, das noch in der Entwicklungsphase ist, als Dankeschön gebucht werden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du brauchst diese Karten. Für jede Talkshow, für jede Wahlkampfperiode, für jeden Betrunkenen und jeden Jugendlichen, mit dem du diskutierst. Du brauchst sie in der Straßenbahn, am Arbeitsplatz und am Frühstückstisch, in jeder Kneipe und in jedem Schlafzimmer.

Außerdem arbeitet das Rhetorische Quartett nicht gewinnorientiert. Die Piktogramme stehen unter einer CC-Lizenz und können frei (nichtkommerziell mit Namensnennung) verwendet werden, Lehrmaterial wird zum kostenlosen Download angeboten und der Inhalt des Infoheftes wird auch online zur Verfügung stehen. Das Rhetorische Quartett will vor allem amüsieren und informieren, Geld wird nur für die fertigen Druckerzeugnisse genommen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Von dem eingenommenen Geld wird im November eine Auflage von 1000 Stück (bei Überfinanzierung eventuell auch mehr) gedruckt, mit einer eigenen Verpackung und ausführlicher Anleitung. Außerdem werden die Dankeschöns produziert, die hoffentlich alle bis Weihnachten ausgeliefert werden können.
Und natürlich hält es den laufenden Betrieb über Wasser - alle Beteiligten sind nebenbei noch berufstätig, die Weiterentwicklung des Spiels, Designverbesserungen und das Recherchieren und Schreiben des Infoheftes kosten Zeit - mit eurer Finanzierung könnt ihr gewährleisten, dass diese nicht umsonst ist und weitergemacht werden kann.

Zum Versand der Dankeschöns:
Lieferung erfolgt nur innerhalb der Europäischen Union.
Bis auf das Infoheft werden alle Dankeschöns bis spätestens Weihnachten ausgeliefert, darauf können wir aber leider keine Garantie geben.
Das Infoheft ist noch in der Entwicklung. Diese wird so lange dauern, wie sie dauert - wir wollen keine unausgegorenen Texte halbherzig in ein billiges Design kippen, sondern dabei gründlich, verständlich und nützlich sein. Natürlich wird aber auch hier eine Deadline zu Weihnachten angepeilt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Rhetorische Quartett wurde im November 2013 aus einem Vortrag über Sophismen von Dr. Niels Lohmann geboren und von Klaus Hilgenfelder, Niels Lohmann unter Mithilfe von Tim Rehberg entwickelt. Seit Juni 2014 wird es online auf http://rhetorisches-quartett.de von Claudia Rössel im Einzelunternehmen vertrieben.

Klaus Hilgenfelder ist Hobbyrhetoriker und als Mediengestalter und Informatiker tätig. Klaus ist zuständig für die Gestaltung, Weiterentwicklung und Vermarktung des Rhetorischen Quartetts und bietet darüber hinaus Workshops und Kurse an.
Tim Rehberg studierte Bioinformatik in Lübeck und arbeitet als Consultant und Softwaretester in Berlin. Er administriert und entwickelt den Onlineshop.
Johannes Rössel studierte Informatik in Rostock und arbeitet als Softwareentwickler in Tübingen. Für das Rhetorische Quartett verwaltet er den automatischen Export der Kartendaten in das Layout.
Die Fotos sind CC-by Markus Sümnick, die Vorschau-Renderings der Dankeschöns von Robert Morgenroth.

Impressum
Wollmilchmedien
Claudia Rössel
Elisabethstr. 6
18057 Rostock Deutschland

Steueridentifikationsnummer: 40 870 615 293

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.163.061 € von der Crowd finanziert
4.940 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH