Crowdfinanzieren seit 2010

Safety Safari ist das Projekt zur Sicherheitskultur von Grund- und Vorschulkindern. Es wurde mit Kindern für Kinder entwickelt und läuft seit 2014.

Safety Safari ist ein nebenberufliches Projekt zur Sicherheit unserer Kinder im alltäglichen Leben. Es wurde gemeinsam mit Kindern, für Kinder entwickelt und läuft seit 2014. Bis 2016 haben wir uns allein über unsere eigenen privaten Mittel finanziert. Da es immer mehr interessierte Kitas und Grundschulen gibt, werden wir nun auch von einigen tollen "großen und kleineren" Partnern unterstützt. Und jetzt? Jetzt wollen wir gerne mit Euch gemeinsam weiter durchstarten.
Finanzierungszeitraum
19.04.17 - 01.07.17
Realisierungszeitraum
Schuljahr 2017 / 2018
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): €
2.500 €
Stadt
Rodenbach
Kategorie
Bildung
Projekt-Widget
Widget einbinden
23.05.2017

Reduzierung der Fundingschwelle

Klaus-H. Hellenthal
Klaus-H. Hellenthal2 min Lesezeit

Hallo zusammen,
Wir haben Eure guten Hinweise bzgl. der Fundingschwelle im Safety Safari Team noch mal neu bewertet und diese mit unserem STARTNEXT Projektbetreuer Markus besprochen.

Wir werden die Fundingschwelle auf 2500,-€ herunter nehmen.

Dies ist darin begründet, dass Ihr Unterstützer, Freunde und die KITAS natürlich recht habt und wir zumindest im regionalen Umfeld allein mit diesem Betrag wieder 5-7 Safety Safaris (je nach Entfernung und Anzahl der Kinder) durchführen können und auch werden.

Wir haben schon wieder Anfragen für das kommende Jahr aus Rodenbach, Gießen, Erlensee, Gründau, Gelnhausen, Langenselbold, Kassel, Hanau und sogar Frankfurt.

Ziel war es mit der vorherigen Fundingschwelle die komplett geplanten 10-12 Safety Safaris für die Vorschulkinder und die Flüchtlingskinder 2017/2018 zu finanzieren.
Und wer weiß, wie bereits im letzten Blog erwähnt, ist mit jeden weiteren 300-500€ wieder eine weitere Safety Safari im lokalen Umfeld möglich.

Wie kürzlich in Gießen gibt es glücklicherweise aber auch immer wieder neue Partner, die dann eine Safety Safari in einer definierten KITA direkt unterstützen, sodass wir immer noch überzeugt sind alle bisher geplanten Safety Safaris zu schaffen.

Wir haben am 8.6. einen Termin in einer Grundschule (PGS Hanau), um mit einigen ausgewählten Schülerinnen und Schülern ein Safety Safari zu machen. Ziel ist es die Tierfragen altersgerecht und im Rahmen des neuen Schulumfeldes gemeinsam mit den Kindern zu optimieren und anzupassen. Die nächste Safety Safari ist am 02.06. in der KITA Villa Kunterbunt in Gründau. Auch darüber halten wir Euch natürlich im Blog informiert.
Um ein komplett neues und weiterführendes Konzept zu erarbeiten, wäre allerdings das Erreichen des Fundingziels erforderlich. Falls nicht, werden wir trotzdem im Rahmen von kleineren Anpassungen und Optimierungen die Safety Safaris weiter entwickeln. Und natürlich werden auch wir als Safety Safari das Projekt weiter mit unseren privaten Mitteln finanziell unterstützen.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Safety Safari
www.startnext.com