Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
Sommeropernprojekt "Präludium und Unfug"
Die Serkowitzer Volksoper bearbeitet zwei Kantaten von Johann Sebastian Bach so, dass daraus ein Theaterabend entsteht. Die Aufführungen finden in der Dresdner Sommerwirtschaft "Saloppe" statt. Stilistisch schließt die Produktion an die von uns seit 2011 dort aufgeführten Inszenierungen an, wobei ein alter Zirkuswagen als Bühne dient. Dementsprechend trägt die Aufführung einen Schaubudencharakter: charmant, frech, unterhaltsam und dabei auf hohem künstlerischem Niveau.
Dresden
6.322 €
6.300 € Fundingziel
16
Fans
40
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 12.07.16 14:04 Uhr - 08.08.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 13.08.2016 bis 25.09.2016
Fundingziel 6.300 €
Stadt Dresden
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Die Serkowitzer Volksoper widmet sich erstmals einem Komponisten, der der sogenannten "Alten Musik" zugeordnet wird. Die beiden Kantaten tragen schon bei Bach einen unterhaltsamen Charakter, bieten aber beim näheren Hinsehen Stoff für eine Beschäftigung mit den Themen Erziehung, Sucht und dem typischen "Buckeln nach oben und Treten nach unten". Bei aller barocken Musik wird mithin ein Theaterabend entstehen, der viel mit unserer Lebensrealität zu tun hat.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Produktionen der Serkowitzer Volksoper wenden sich an ein breitgefächertes Publikum und kommen auch Menschen entgegen, die nicht zu den typischen Theater- oder gar Opernzuschauern zählen. Damit ist ein wichtiges Ziel der Truppe beschrieben. Wir verfolgen dabei einen demokratischen Ansatz: die moderaten Ticketpreise lassen unsere Theaterabende nicht zu einem elitären Ereignis werden.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die Serkowitzer Volksoper ergänzt das Theaterangebot Dresdens und ist mit ihren Projekten grundsätzlich innovativ: es werden keine Stücke einfach nur nachgespielt. Die Bearbeitungen orientieren sich am Zeitgeist, sind mitunter radikal und dennoch respektvoll gegenüber dem musikalischen Erbe. Es handelt sich also bei jeder Inszenierung zu einem beträchtlichen Anteil um eine Uraufführung. Die Aufführungen werden von professionellen Künstlern realisiert. Doch die Abendeinnahmen und die (rückläufigen) Fördergelder reichen nicht aus, um die Produktionskosten zu decken. Wer dieses Projekt unterstützt, trägt auch zur Farbigkeit der Dresdner Theaterlandschaft bei.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Da in jedem Sommertheater-Jahrgang eine neue Inszenierung erarbeitet wird, ist auch jeweils eine neue Ausstattung vonnöten, also Kostüme, Dekorationsteile, Requisiten und Masken, die ebenfalls auf hohem künstlerischem Niveau neu angefertigt werden. Die dafür entstehenden Kosten werden, bei aller Sparsamkeit, mit der hier eingeworbenen Summe gedeckt.

Wer steht hinter dem Projekt?

musikalische Leitung: Milko Kersten
Ausstattung: Coco Ruch
Projektleitung/Inszenierung: Wolf-Dieter Gööck

das Sängerensemble:
Marie Hänsel
Dorothea Wagner
Cornelius Uhle

das Orchester:

Milko Kersten
Luise Haugk
Florian Mayer

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.112.835 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH