Crowdfunding beendet
Karriere und Kinder unter einen Hut bringen – das funktioniert mit innovativer Kinderbetreuung am Arbeitsplatz im Büro. Berufstätige Mütter und Väter verdienen endlich mehr Unterstützung: Unsere Sandburg Hubs sind Großraum-Eltern-Kind-Büros, die mit professioneller Kinderbetreuung und einem besonderen architektonischen Konzept Mitarbeitenden und Selbstständigen mit Kindern die Gelegenheit geben, stressfrei zu arbeiten und gleichzeitig ihre Kinder aufwachsen zu sehen.
1.765 €
Fundingsumme
30
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Karriere und Kinder – das geht mit Sandburg!
 Karriere und Kinder – das geht mit Sandburg!
 Karriere und Kinder – das geht mit Sandburg!
 Karriere und Kinder – das geht mit Sandburg!
 Karriere und Kinder – das geht mit Sandburg!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.03.21 04:58 Uhr - 12.04.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Bis Ende 2021
Mindestbetrag (Startlevel) 5.000 €
Kategorie Social Business
Stadt Köln

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Karriere und Familie – das geht!
Sandburg bietet ein innovatives Konzept der Kinderbetreuung, mit der ein erfolgreiches Berufsleben mit der Elternschaft verbunden werden kann. Viele wünschen sich beides – Kinder und Bestätigung im Beruf, Familienleben und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Sind beide Eltern berufstätig, sehen sie sich großen Herausforderungen gegenüber: Wie die Kinder während der Arbeitszeit gut versorgt wissen? Wie möglichst viel qualitativ hochwertige Zeit mit ihnen verbringen und gleichzeitig dem Leistungsdruck im Beruf gerecht werden? Ein schwieriger Balanceakt, der oft mit Schuldgefühlen einhergeht, weder der Arbeit noch dem Kind gerecht zu werden. Adäquate Angebote der Kinderbetreuung und die Unterstützung berufstätiger Eltern lassen bislang jedoch sehr zu wünschen übrig. Begrenzte Öffnungszeiten externer Betreuungsstätten setzen Eltern zusätzlich stark unter Druck.
Wenn Unternehmen Mitarbeitenden erlauben, von zu Hause aus zu arbeiten oder Kinderbetreuung in der Firma organisieren, hilft das schon sehr, Beruf und Familie besser zu verknüpfen. Allerdings ist es für berufstätige Eltern beinahe unmöglich, zu Hause der Kinderbetreuung und ihrer Arbeit gleichermaßen gerecht zu werden. Doch die Corona-Krise hat berufstätige Eltern im Homeoffice und ihre Kinder weltweit genau vor diese Herausforderung gestellt.

Das Modell des Sandburg Hubs bietet die optimale Lösung:
Eltern und Kinder bleiben in speziell konzipierten Großraum-Büros zusammen, dazu ist die professionelle Kinderbetreuung immer dabei – und das 12 Stunden pro Arbeitstag. Das entlastet, nimmt Schuldgefühle und fördert produktives Arbeiten. Unser Proof of Concept hat bereits gezeigt: Das Sandburg-Konzept funktioniert! Die Einrichtungen in den Sandburg Hubs haben dabei eine Doppelfunktion: Sie dienen der Unterhaltung der Kinder und sind gleichzeitig schalldämpfend, um den Lärmpegel so gering wie möglich zu halten. Eltern können schalldichte Raum-in-Raum-Kabinen für Telefonate und Besprechungen nutzen. Natürlich sind alle verwendeten Materialien ungiftig und wo immer möglich gepolstert.

Entdecke das Sandburg-Hub-Raumkonzept in 3D

Mehr erfährst du auch im aktuellen TV-Beitrag: Sandburg-Gründerin Julia bei Frau tv im WDR, Ausstrahlung vom 04.03.2021.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, ein erfolgreiches Berufsleben mit der Elternschaft zu verbinden. Unser Gesellschaftssystem ist aktuell nicht ausgerichtet auf Eltern, die ihre Arbeit gerne machen und weder Zeit mit ihrem Kind noch den Job aufgeben wollen. Das Sandburg-Konzept ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung: Es bietet Müttern und Vätern die Möglichkeit, ihre beruflichen Ziele weiterzuverfolgen, ohne die Entwicklung ihrer Kinder zu verpassen. Wir räumen mit dem Mythos auf, dass Kinder komplett von ihren Eltern getrennt sein müssen, damit diese effektiv arbeiten können. Unser Proof of Concept zeigt, dass sowohl Kinder als auch die berufstätigen Eltern zufriedener sind, wenn sie in der Nähe bleiben. Und das bei erhöhter Produktivität der Eltern!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du willst:

  • die Chancengleichheit und Geschlechtergerechtigkeit in unserer Gesellschaft voranbringen
  • mehr Flexibilität für Beruf und Familie
  • familienfreundliche Maßnahmen in Unternehmen und in Städten fördern
  • nach der Elternzeit wieder in deinem Job arbeiten und hast noch keinen Betreuungsplatz für dein Kind
  • endlich mehr Zeit und ein ruhiges Gewissen für berufstätige Eltern
  • berufstätigen Eltern die langwierige Suche nach professioneller und liebevoller Kinderbetreuung ersparen
  • effektiv arbeiten und dabei sehen, dass es deinem Kind gut geht
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir wollen uns so bald wie möglich finanziell selbst tragen und streben langfristig Kooperationen mit Unternehmen, Städten und Kommunen an, die berufstätige Eltern mit familienfreundlichen Maßnahmen unterstützen möchten. Es besteht bereits Kontakt zu interessierten Kooperationspartnern, die einzelne Arbeitsplätze in einem Hub finanzieren können, also einem Großraum-Eltern-Kind-Büro nach dem einzigartigen Sandburg-Raumkonzept: Die Einrichtung dient der Unterhaltung der Kinder und ist gleichzeitig schalldämpfend. Die Eltern sollen so ungestört produktiv arbeiten können und jederzeit selbst entscheiden, wann sie Zeit mit ihrem Kind verbringen. In der Zwischenzeit kümmern sich liebevolle Erziehungskräfte um die Kleinen. Mit dem Mindestbetrag von 5.000 € können wir Öffentlichkeitsarbeit betreiben, um Unternehmen und Städte für die Eröffnung von Sandburg Hubs zu gewinnen. Dieser Betrag dient auch der Akquise von Erziehungsfachkräften. Bei erfolgreicher Finanzierung mit über 200.000 € können wir ein Flaggschiff-Hub aufbauen.

Mach einen virtuellen Rundgang durch ein Sandburg Hub

Wer steht hinter dem Projekt?

Sandburg ist ein international wachsendes Team von hoch qualifizierten und hoch motivierten Spezialisten mit einem breiten Spektrum an Fachwissen. Wir arbeiten von Deutschland, Österreich, England und Dänemark aus daran, das Sandburg-Konzept für berufstätige Eltern Realität werden zu lassen. Alle Mitarbeitenden von Sandburg erarbeiten das Konzept und dessen Umsetzung pro bono.

Unterstützen

Kooperationen

rohkonzept | Ideen für bessere Arbeitswelten

Die Österreicherin Romina Hafner gestaltet Bürowelten für Neues Arbeiten und hat Sandburgs Vision von Großraum-Eltern-Kind-Büros in ein überzeugendes Raumdesign in 3D verwandelt. Ihr Motto: Büros, die mehr können, als nur Arbeitsplätze zu sein.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Karriere und Kinder – das geht mit Sandburg!
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren