Crowdfinanzieren seit 2010

Die legendäre Avantgarde-Band SANDOW produziert nach acht Jahren Reifezeit ein aufwendiges und virtuoses Konzeptalbum.

Nach acht Jahren Reifezeit möchten wir, die Band SANDOW, ein außergewöhnliches Konzeptalbum mit dem Namen „Entfernte Welten“ produzieren. Das Album soll als CD und als Doppel-Vinyl im Sommer 2017 erscheinen. Eine deutschlandweite Tournee soll sich anschließen.
Finanzierungszeitraum
01.11.16 - 01.02.17
Realisierungszeitraum
Frühjahr - Sommer 2017
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): €
8.000 €
Stadt
Bad Belzig
Kategorie
Musik
Projekt-Widget
Widget einbinden
23.12.2016

Tenkiu. Dankescheen!

Kai-Uwe Kohlschmidt
Kai-Uwe Kohlschmidt3 min Lesezeit

Es ist vollbracht. Die Vorproduktion in Lütte ist abgeschlossen und die Intensität der 21 Tage lässt sich erst jetzt danach spüren. Völlige Ermattung und tiefe Müdigkeit. Sämtliche Tracks sind eingespielt und voreditiert, erste Mixe stehen. Ende Januar fahren wir erneut nach Lütte, um alles zu beenden. Dann werden wir das Mastering unternehmen, das Cover muss gestaltet werden und dann lassen wir die „Entfernte Welten“ vom Stapel. Ehe wir dann eine live-fähige Bühnenfassung haben, warten Probearbeiten auf uns, die Video - und Lichtebene muss konzipiert werden. Parallel arbeiten Red Rock Managment, unsere Agentur und majorlabel, unsere Plattenfirma an der Tour und dem Release. Dazu werden weitere Werbepartner hinzugezogen, die die Kampagne begleiten. So wir unser Fundingziel erreichen, werden wir hierfür nun auch noch ein Promobudget zur Verfügung haben. Erstmals in der Geschichte von SANDOW. Es wäre unglaublich wichtig, damit all die Arbeit nicht umsonst war. Es ist schon ein Wahnsinn und man bemerkt es selbst gar nicht mehr, was da für Gelder nötig sind, wieviel Zeit man investiert hat (Monate!!), um schließlich die große Runde anzutreten und das wichtigste leisten zu können: die neue Musik endlich live zu performen. Wir stehen jetzt bei 11163,- und uns verbleiben noch 40 Tage, um den Sack zuzumachen. Das sollte zu schaffen sein. Wir müssen nochmal alles geben, hier in den Foren und powern. Wenn ihr uns Euren Support dabei gebt, könnte die Schlusslawine in Gang kommen. Weihnachten steht vor der Tür und ihr habt uns bereits so sehr beschenkt. Wir haben hier und auf den anderen Plattformen schon sehr oft danke gesagt, dass es immer schnell inflationär wirkt. In Deutsch-Neuguinea war bei Ankunft der deutschen Missionare 1886 das Wort Danke unbekannt. Wenn man jemanden geholfen hatte, war klar, dass der andere dann was bei einem offen hatte. Als Johannes Flier und Christian Keyser den Kotte-Leuten nun das Christentum antrug, war schnell klar, dass man mit dem Gottesdienst nicht weit kam. Wie wollte man dem Schöpfer danken, ohne das entsprechende Vokabular. Es gab für Danke kein dem entsprechendes Wort in den Sprachen der Kotte, Hube und Burrum. Keyser und Flier entschieden sich, statt einer neuen Wortschöpfung kurzerhand für ein deutsches Wort und die Kotte, Hube und Burrum sprechen es heute noch mit verschmitzter Freude aus. Dankescheen! Die Australier haben es dann mit Pidgin-Englisch versucht. Daraus wurde Tenkiu. Nun die Sache ist auch für uns von tieferer Verbindlichkeit. Ihr habt uns etwas gegeben und wir fühlen uns nun heftig beauftragt, dass jetzt sauber zu Ende zu bringen. Es ist etwas, worauf wir uns wirklich von Herzen freuen. Also auf zur letzten großen Etappe im Januar. Rutscht alle gut rüber und laßt es Weihnachten krachen. Eure SANDOWs!

PS: Das Foto zeigt uns nach unserem langen Fotoshooting in der falschen Wüste von Mochlitz, gemeinsam mit Marek Kucera, Momo Kohlschmidt und Irena Pratojew, unserem Fototeam

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Entfernte Welten
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren