Die Hamburger Clubkultur steht vor der größten Herausforderung ihrer Geschichte. Am Freitag, den 13. März, wurde das gesamte Hamburger Nachtleben behördlich stillgelegt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu unterbinden. Damit sind Mitarbeiter*innen, sowie Freiberufler und Kulturschaffende schlagartig ohne Einkommen und die vielen für Hamburg identitätsstiftenden Orte stehen vor der Insolvenz. Unterstützt uns jetzt, um in Hamburg ein Clubsterben von unbekanntem Ausmaß zu verhindern!
15.310 €
finanziert
262
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
Flexibles Projekt: Die gesammelte Summe wird ausgezahlt.
28.06.2020

Clubstory - Birdland

Hark Empen
Hark Empen1 min Lesezeit

Das Birdland Hamburg existiert bereits seit 1985 und zählt zu einem der ältesten Jazzclubs der Hansestadt. Dabei ist der Club aber keineswegs in die Jahre gekommen. Hier trifft hochklassiger Jazz auf frische Popmusik, feinste Drinks und eine Atmosphäre wie in den Jazzkellern von New York City. Unterstützt das Birdland und die gesamte Hamburger Clubszene via Startnext

https://www.startnext.com/save-our-sounds-hamburg

Impressum
Clubkombinat Hamburg e.V.
Thore Debor
Kastanienallee 9
20359 Hamburg Deutschland

Geschäftsführung: Thore Debor
Vereinsregister Hamburg: VR 18352