Die Hamburger Clubkultur steht vor der größten Herausforderung ihrer Geschichte. Am Freitag, den 13. März, wurde das gesamte Hamburger Nachtleben behördlich stillgelegt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu unterbinden. Damit sind Mitarbeiter*innen, sowie Freiberufler und Kulturschaffende schlagartig ohne Einkommen und die vielen für Hamburg identitätsstiftenden Orte stehen vor der Insolvenz. Unterstützt uns jetzt, um in Hamburg ein Clubsterben von unbekanntem Ausmaß zu verhindern!
15.310 €
finanziert
262
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
Flexibles Projekt: Die gesammelte Summe wird ausgezahlt.
11.06.2020

Clubstory - Molotow

Hark Empen
Hark Empen1 min Lesezeit

In diesem Jahr haben die Macher*innen des Molotow eigentlich einen Grund mehr zum Feiern, denn der legendäre Laden wird 30 Jahre alt ❤️

Aber statt mit Bands, DJs und vielen Gästen zu feiern, wird hier von Monat zu Monat um die Zukunft gebangt.
Und so geht es gerade allen Hamburger Live-Musikclubs...

Die Menschen, die sich in normalen Zeiten für Hamburgs vielfältige Club- und Musikszene einsetzen, wenden sich in unseren #clubstories direkt an die Öffentlichkeit.

Das Clubkombinat präsentiert jede Woche eine neue #clubstory auf seiner Facebook-Seite.

Den Anfang macht Fenja vom Molotow!

Impressum
Clubkombinat Hamburg e.V.
Thore Debor
Kastanienallee 9
20359 Hamburg Deutschland

Geschäftsführung: Thore Debor
Vereinsregister Hamburg: VR 18352