Crowdfunding beendet
Wir sind die Freedom. - Kultur. Bistro. Open Ship. Kollektiv verwaltet. Since 2020.
11.121 €
Fundingsumme
109
Unterstütz­er:innen
Jannik Gronemann
Jannik Gronemann Projektberatung "Das war eine fantastische Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Save the Freedom
 Save the Freedom
 Save the Freedom
 Save the Freedom
 Save the Freedom

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 16.07.20 09:20 Uhr - 31.08.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum bis Oktober 2020
Startlevel 10.000 €

Mit dieser Summe können wir nur die nötigsten Reparaturen an der Freedom durchführen. Kultur. Bistro. Open Ship. ist erst mit dem zweiten Fundingziel möglich.

Kategorie Food
Stadt Kiel

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Die "Freedom" ist ein geschichtsträchtiger 2-Mast Gaffelschoner (Traditionsgroßsegler) aus dem Jahre 1945. Zwischen 1990 und 1991 wurde die Freedom vom damaligen Eigner umgebaut und der "Isla Ebusitana", dem ältesten noch erhaltenen Frachtsegler Spaniens, nachempfunden. Die letzten 7 Jahre lag das Schiff ungenutzt in Eckernförde und befindet sich in einem dementsprechenden Zustand. Wir, das ist eine Gruppe junger Menschen, hat sich zur Aufgabe gemacht, diesen traditionsreichen Schoner wieder aufzubauen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das ehemalige Segelschulschiff der Seekadetten wird von uns zurzeit in Gemeinschaftsarbeit auf einer Werft wieder vollständig instandgesetzt und anschließend in seinen neuen Heimathafen an die Kieler Förde überführt.

Kultur - Bistro - OpenShip

Der Gaffelschoner Freedom soll für Besucher*innen zu geregelten Öffnungszeiten frei zugänglich sein. Ergänzend hierzu wird es Führungen, Kunst- und Kulturveranstaltungen sowie kulinarische Highlights geben, die zum Verweilen an Bord einladen.

Die Freedom wird Ort für Kunst und Kultur. Hier ist Platz für Konzerte, Lesungen, Kunst und kreative Ideen. Für das leibliche Wohl wird mit einer Auswahl an Getränken und hauseigenem Bier, sowie verschiedenen Speisen und Snacks gesorgt, die in unserer schiffseigenen Kombüse frisch zubereitet werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Angebot richtet sich an alle Kieler*innen, alle Freund*innen der traditionellen Seeschifffahrt und allen vorbeischlendernden Menschen, die den Hafen und das Meer genießen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Deine Unterstützung ist eine Investition in lauschige Sommerabende auf'm geschichtsträchtigen Gaffelschoner. Für das leibliche Wohl sorgen wir schon. Außerdem investierst du in die Idee, Traditionsschiffe für alle Interessierten öffentlich zugänglich zu machen und Betriebe gemeinschaftlich zu führen. Denn wer trinkt sein Bier in Kiel schon auf'm alten Traditionssegler? Kultur zum Anfassen sozusagen. Für alle.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesamte Geld wird für den Wiederaufbau und Erhalt des Gaffelschoners "Freedom" verwendet.

Die einzelnen Posten sind z.B.:
Planken am Rumpf ersetzen, Grundierung (Holz, Stahl), Lack (Holz, Stahl), neue Fenster, Luken, Holzbretter, Holzplanken, verschiedene Maschinen zur Holz- und Metalbearbeitung, Leuchtmittel, Kabel, Klettermaterial, Kücheneinrichtung für den späteren Bistrobetrieb, neue Toiletten, Laminat, und noch viel mehr. Spezifische Arbeiten, die nicht von der Crew geleistet werden können, werden in Auftrag gegeben.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter diesem Projekt steht die Freedom Kultur- und Schiffskollektiv eG (in Gründung). Jens Broschell vertritt diese zurzeit als Privatperson bei der Crowdfunding-Kampagne. Der Hintergrund dabei ist, dass Startnext Genossenschaften in Gründung nicht legitimieren kann. Um unsere Freedom jedoch schnell wieder seetauglich zu machen und für unsere Zwecke umzubauen, haben wir uns entschieden nicht lange auf die Eintragung ins Genossenschaftsregister zu warten.

Wir sind ein Team verschiedenster junger Menschen, die gemeinschaftlich, fair und nachhaltig wirtschaften wollen. Unser Betrieb wird in Form einer Genossenschaft geführt, in der jedes Mitglied zu gleichen Teilen an jeder Entscheidung Mitsprache erhält. Wir sind also alle Chef*in. Cool, oder?
Wir wollen mit der Freedom einen diskriminierungsfreien Raum für alle schaffen, auf dem Platz für Kunst, Kultur, gutes Essen und gute Gespräche ist. Wir machen uns zur Aufgabe, den Traditionssegler zu erhalten und wollen unseren Gäst*innen ein einmaliges Erlebnis und Eindrücke aus der traditionellen Seeschiffahrt mitgeben.
Unsere Idee der Gemeinschaft möchten wir mit unserem Projekt in die Gesellschaft tragen.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Save the Freedom
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren