Crowdfunding beendet
Wie können wir klimafreundlicher leben? Es ist gar nicht so leicht, aus der Fülle an Informationen Handlungsschritte abzuleiten. Mit unserem Klimafit-Kalender bieten wir eine Lösung. Jeden Monat erwartet dich ein neues Thema mit Informationen und konkreten Tipps, wie du deinen Alltag klimafreundlicher gestalten kannst. Mach mit, denn gemeinsam können wir viel erreichen!
6.655 €
Fundingsumme
88
Unterstütz­er:innen
15.07.2022

Mein erster Schritt

Doris Pusch
Doris Pusch2 min Lesezeit

Meinen ersten Schritt in Richtung klimafit setzte ich vor 6 Jahren.

Ich bin Mutter von 2 Kindern und mein Alltag bestand darin, in die Firma zu hetzen, am Nachmittag meine Kinder vom Kindergarten oder Hort abzuholen, danach zum Fußballplatz oder zum Schwimmkurs zu fahren und wieder zurück.

All diese Fahrten wurden natürlich mit dem Auto durchgeführt. Es hätte mich viel zu viel Zeit gekostet, auf öffentliche Verkehrsmittel zu setzen.

Als meine Kinder dann anfingen, selbst ein Auto zu lenken, stellte sich die Frage, braucht jede Person in unserem Haushalt ein eigenes Auto. Es war finanziell nicht möglich und auch nicht sinnvoll, 4 Autos zu besitzen.

Ich beschloss, meinen Alltag - soweit möglich - ohne Auto zu organisieren. Die Anreise zu meinem Arbeitsplatz war nun etwas länger und mir fuhr mehr als einmal der Bus oder die Schnellbahn davon.

Zu Beginn sah ich den Umstieg nicht als Bereicherung, sondern nur als zusätzliche Belastung für meine Nerven.

Mittlerweile - 6 Jahre später - erlebe ich die Anreise nach Wien jeden Tag als kleines Erlebnis mit offenem Ausgang ;-)
Ich genieße die Zeit, beobachte die Menschen, nutze die Zeit als Vorbereitung auf meine Arbeit oder höre Musik. Ich habe gelernt, mich auf die öffentlichen Verkehrsmittel einzustellen.

Ich nutze auch weiterhin das Auto, wenn ich unter Zeitdruck stehe oder ich Sachen transportieren muss, die ich mit meinem Fahrrad nicht transportieren kann.

Was ich mit meiner Geschichte sagen will, ein Umstieg benötigt Kraft und Zeit. Es geht nicht von heute auf morgen. Wenn der Alltagsdruck zu groß ist, kann man keine Veränderungen vornehmen, da man nicht die notwendige Energie dafür hat.

Jeder von uns befindet sich in einer anderen Lebenssituation und jeder von uns darf für sich entscheiden, was aktuell möglich ist. Auch der Mobilität widmen wir einen Monat im Kalender, ich bin sicher, einer der “Action Steps” dieser Seite ist ein prima Einstieg für dich.

Sei dabei, probier den ersten Schritt und werde klimafit ;-)

Teilen
Klimafit-Kalender
www.startnext.com