Crowdfunding beendet
Unser AnuKan – Zentrum für Berührungskunst und die Sinnesart-Massagestudios eröffnen Erfahrungsräume, damit Menschen ihr Potential entdecken und in ihre Kraft kommen. Doch damit könnte bald Schluss sein. Wir wollen unsere derzeit ungenutzten Kompetenzen sinnvoll einsetzen und mit „Seelenohren – Zuhörzeit für neuen Mut“ ein vorerst kostenloses Angebot etablieren, das Menschen durch diese Zeit (und darüber hinaus) begleitet und gleichzeitig mit dieser Kampagne den Erhalt unseres Zentrums sichern.
12.711 €
Fundingsumme
58
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Zuhörprojekt „Seelenohren“ zum Erhalt unseres Zentrums
 Zuhörprojekt „Seelenohren“ zum Erhalt unseres Zentrums
 Zuhörprojekt „Seelenohren“ zum Erhalt unseres Zentrums
 Zuhörprojekt „Seelenohren“ zum Erhalt unseres Zentrums
 Zuhörprojekt „Seelenohren“ zum Erhalt unseres Zentrums

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 08.02.21 12:27 Uhr - 31.03.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Projektstart ab April
Startlevel 6.000 €

Aufbau und Umsetzung von „Seelenohren“: Website, Marketing, Schulung und Supervision des Zuhör-Teams, technische Voraussetzungen und Organisatorisches.

Kategorie Social Business
Stadt Dresden

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

In Zeiten wie diesen kommen viele Menschen an ihre Grenzen, sei es durch familiäre Belastungen, Isolation oder wirtschaftliche Zwänge. Wir sehen großen Bedarf an psychologischer Hilfe, die schon darin bestehen kann, jemandem einfach zuzuhören. Auf der anderen Seite steht ein kompetentes Team bereit mit Ressourcen an Zeit, Mitgefühl und sozialem Engagement. Wir wollen diese beiden Seiten zusammenbringen und ein neutrales Zuhörangebot für Hilfesuchende etablieren, denn Zuhören kann Wunder wirken!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Projekt „Seelenohren“ spricht alle an, die sich jemanden zum Reden wünschen und der wirklich wertungsfrei, mitfühlend und neutral zuhören kann. Damit wollen wir Menschen stärken, die sich um Familie, Kinder oder die Firma kümmern müssen.
Wir bitten alle um Unterstützung, die eine Gesellschaft mitgestalten wollen, in der wir einander zuhören, vertrauen und Spaltung überwinden. Dafür steht das Projekt „Seelenohren“ und unser AnuKan-Seminarzentrum ist die Basis dafür.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt „Seelenohren“ zu unterstützen ist ein Akt wirklicher Solidarität, denn die Corona-Maßnahmen stellen für viele Menschen eine besondere Herausforderung dar. Sie zu meistern entscheidet darüber, wohin unsere Gesellschaft steuert. Unser Seminarzentrum als Basis dafür zu unterstützen bedeutet einen Ort zu erhalten, der es sich zur Aufgabe gemacht hat Liebe in die Welt zu tragen. Hier kommen Menschen in ihre Kraft und finden zugleich den leisen Zugang zu ihrer Seele wieder.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesammelte Geld verwenden wir zum einen für den Aufbau unseres Projekts „Seelenohren“. Hierfür benötigen wir eine Website, Marketing, Schulung und Supervision des Zuhör-Teams. Außerdem müssen technische Voraussetzungen erfüllt und Organisatorisches abgewickelt werden.
Zum Anderen kämpfen wir für den Erhalt unseres Zentrums, für Räume und Arbeitsplätze, und darum, unser vielfältiges Programm weiterhin durchführen zu können. Allesamt Angebote, die Menschen verbinden und stärken.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Kopf hinter dieser Idee ist Katrin Laux, Geschäftsführerin von AnuKan – Zentrum für Berührungskunst, ein Kraftort der Liebe, Bewusstseinsentfaltung und der Heilung. Ein tolles Team aus Freigeistern, Querdenkern und Kreativen macht AnuKan zu etwas ganz Besonderem mit einem einmaligen Angebot und der gemeinsamen Vision von Verbundenheit und einer liebevolleren Welt. Inhaltlich betreut wird „Seelenohren“ von Dr. Frank Pietzcker (Psychologe und Psychotherapeut mit langjähriger Berufserfahrung).

Unterstützen

Teilen
Zuhörprojekt „Seelenohren“ zum Erhalt unseres Zentrums
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren