<% user.display_name %>
Mein Ziel ist es einen hochwertigen Reisefilm über die Rekonstruktion eines alten Seeweges entlang der Küsten Skandinaviens bis nach Estland zu drehen. Die Routenbeschreibung entdeckte ich zufällig in einem von Mönchen handgeschriebenen Buch aus dem 13. Jahrhundert. Es sollen Segeltörn, Schärenlandschaft, Navigation und die Geschichte der Wikinger in einem informativen Film spannend verwoben werden. Auch mein neuer Film soll wieder als Motivation und Anregung für eigene (Segel-)Abenteuer dienen.
6.553 €
9.000 € 2. Fundingziel
54
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Segelfilm Salz und Erde
 Segelfilm Salz und Erde
 Segelfilm Salz und Erde
 Segelfilm Salz und Erde

Projekt

Finanzierungszeitraum 26.01.18 10:35 Uhr - 11.03.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April bis November 2018
Fundingziel 6.500 €

Um das Filmprojekt in hoher Qualität realisieren zu können, sind Investitionen in Boots-, Kamera- und Schnitttechnik plus Drehgenehmigungen notwendig.

2. Fundingziel 9.000 €

Bei Erreichen des zweiten Fundingziels kann ich mir zusätzliche Unterstützung bei der Produktion dazubuchen und den Film durch weitere Drehorte weiter aufwerten

Kategorie Film / Video
Stadt Hamburg
Worum geht es in dem Projekt?

Im dänischen Nationalarchiv in Kopenhagen wird die Beschreibung eines alten Seeweges durch die Schären wie ein Schatz gehütet. Das von Mönchen handgeschriebene Dokument in Latein ist eine der ältesten und aufregendsten Quellen zur Navigation auf der Ostsee. Es besteht aus einer Auflistung von Orten, die zusammen eine - meist durch die Schären geschützte - Seeroute von Dänemark entlang der Ostseeküste Schwedens über die Ålands und Süd-Finnland bis Reval (dem heutigen Tallinn) bildete.

Diese vergessene Segelroute, mein Segelboot „LA MER“ und ein Kajak sind die Zutaten meiner neuen Ostsee-Abenteuerreise durch die Schärengebiete Skandinaviens.

Die sorgsam im Itinerar aufgelisteten Orte wurden in nordischer Schreibweise angegeben. So konnten sie fast alle rekonstruiert und in meine modernen Seekarten übertragen werden. Man kann davon ausgehen, dass die historischen Seewege der Region - so auch die der Wikinger- ebenfalls entlang dieser uralten Segelroute verliefen. So erstehen die Seemannschaft der Wikinger und die Geschichte ihrer Navigation in meiner Dokumentation wieder auf.

Durch die skandinavische Landhebung sind heute nicht mehr alle Passagen der alten Routen mit meiner 1,60 Meter tiefgehenden „LA MER“ befahrbar. Es wird notwendig sein, direkt vor Ort, neue Wege durch das Gewirr der Zigtausenden Inseln und Inselchen zu suchen. Daher begleiten mich ein Kajak und ein Handecholot auf meine Expedition.

Hier ist der Link zu einem INFO-PDF

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Es geht darum, die Schärenlandschaft mit offeneren Augen zu besegeln. Das Abenteuer Geschichte aktiv zu erleben. Sich bewusst zu sein, auf Routen zu segeln, die schon seit Jahrtausenden bestehen. Und darum, sich die in den Schären einmalige Verbindung von Meer und Fels, von Salz und Erde bewusst zu machen.

Als ich im dänischen Nationalarchiv die vor 800 Jahren handgeschriebenen, mir teilweise bekannten Orte der Segelroute vor mir sah, bekam ich spontan eine Gänsehaut. Ich spürte den Windhauch der Geschichte.

So besteht die Zielgruppe dann aus segelaffinen und geschichtlich interessierten Personen, die virtuell mitreisen möchten oder ebenfalls eine Reise in diese Region planen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die eigentliche Reise ist soweit finanziert. Um aber einen solchen Film in hoher Qualität zu produzieren ist es notwendig, neben der eigentlichen Reise, auch in Technik zu investieren. Wackelige GoPro Filmchen gibt es viele, ich möchte hier jedoch einen großen Schritt weitergehen und durchgehend die Qualität produzieren, die der Videotrailer bereits zeigt. Das kostet neben viel Zeit auch etwas Geld und daher bitte ich um eure Unterstützung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es soll investiert werden in:

  • Drohne
  • Gimbals
  • Kameras
  • Stative & Slider
  • Schnittechnik
  • Drehgenehmigungen
  • Unterstützung bei Dreh und Schnitt
  • Kajak und Zubehör
  • ein paar notwendige Modifikationen am Boot

Da eine geplante Reise aus gesundheitlichen Gründen oder anderen unvorhergesehenen Ereignissen auch einmal nicht beendet werden kann, würde ich in diesem Falle Zuwendungen dann abzüglich angefallener Kosten zurückerstatten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der 55-jährige Hamburger Filmemacher, Musiker und Autor Claus Aktoprak. Alle Infos über mich und mein Schaffen gibt es unter www.luvgier.de

Website & Social Media
Impressum
luvgier
Claus Aktoprak
Scheelring 17
22457 Hamburg Deutschland

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE206545534
Telefon: 04043282270

Kooperationen

segel-filme.de

Das in Hamburg ansässige Internet-Portal segel-filme.de ist das führende Online-Angebot in Sachen "Wassersport-Filme" im deutschsprachigen Raum. Als Partner unterstützt segel-filme.de mein Projekt mit Einkaufs-Gutscheinen.

millemari.

Reise- und Abenteuerliteratur. Schwerpunkte sind das Segeln in allen Formen und das Leben am Meer. Spezialisiert auf Autoren- und Community-Projekte. Als mein Partner unterstützt der Verlag das Crowdfunding mit Büchern und eBook-Lizenzen.

Weitere Projekte entdecken

Ein Notfallfonds für die fux-Kaserne
Social Business
DE
Ein Notfallfonds für die fux-Kaserne
Die Mitglieder der fux-Genossenschaft brauchen euch: Bitte spendet, damit trotz Corona-Mietausfällen dieses einmalige Projekt nicht in Gefahr gerät.
13.925 € 75 Tage
Aal together now
Community
DE
Aal together now
Wir | das Aalhaus. Kneipe. Venue. Bar. In Hamburg-Altona. Wir wollen bleiben. Dafür brauchen wir Eure Unterstützung. Was wir bieten: Irgendwann back to normaal! Und für jetzt ein bisschen aaltägliche Gegenstandskunst.
11.249 € 24 Tage