Crowdfunding beendet
In einer technischen Machbarkeitsstudie soll überprüft werden, ob der Einsatz einer Ohr-nahen Sensortechnologie (Cosinuss® Sensor) für das Monitoring von Körpertemperatur und Vitalparametern alpin verunfallter Patient*innen auch unter extremen Klimabedingungen möglich ist. Die Studie ist Teil eines Projekts der Ludwig-Maximilians-Universität München und wird von der Bergwacht Bayern sowie dem Zentrum für Sicherheit und Ausbildung (Stiftung Bergwacht) unterstützt.
3.235 €
Fundingsumme
55
Unterstütz­er:innen
Rosalie Mesgarha
Rosalie Mesgarha Projektberatung "Eindrucksvoll durchgezogene Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Tragbare Sensortechnologie in der alpinen Rettung
 Tragbare Sensortechnologie in der alpinen Rettung
 Tragbare Sensortechnologie in der alpinen Rettung
 Tragbare Sensortechnologie in der alpinen Rettung
 Tragbare Sensortechnologie in der alpinen Rettung

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 22.03.21 12:42 Uhr - 16.05.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 03.2021 bis 03.2022
Startlevel 1.200 €

Die Mittel werden für Aufwandsentschädigungen der Proband*innen und für eine Versicherung verwendet.

Kategorie Wissenschaft
Stadt München

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Forschungsprojekt der Ludwig-Maximilians-Universität München. Unterstütz von der Bergwacht Bayern und dem Zentrum für Sicherheit und Ausbildung (Stiftung Bergwacht).

Es geht darum, zu untersuchen, ob der Einsatz eines Ohr-Sensors, der kontinuierlich Vitalparameter und Bewegungsdaten erfassen kann, in der alpinen Notfallmedizin möglich ist. Für den verwendeten Sensor der Firma Cosinuss® laufen derzeit Zulassungsstudien zur Verwendung als Medizinprodukt.

In unserem Projekt wird der Sensor im Bergwetterraum des Zentrums für Sicherheit und Ausbildung bei -20°C bis +20°C und unter verschiedenen Windverhältnissen bezüglich technischer Validität und Eignung in extremen Klimaverhältnissen getestet.

In einem weiteren Schritt sollen zudem Bewegungsmuster und Vitalparameter während des Bergsteigens aufgezeichnet und analysiert werden. Dieser Abschnitt des Projekts verwendet Mustererkennungsalgorithmen und Künstliche Intelligenz zur Analyse der Daten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Übergeordnetes Ziel ist es, eine einfache, Ohr-nahe Sensortechnologie zunächst in die alpine Notfallmedizin und auf längere Sicht auch in den Alpinsport / das Bergsteigen zu bringen.

Vor dem Einsatz im alpinen Bereich müssen jedoch folgende Fragen geklärt werden:

  • Ist eine Ohr-nahe Sensortechnologie geeignet, Lebenszeichen und Körpertemperatur in alpiner Umgebung sicher und valide zu erfassen?
  • Sind Bewegungsdaten und Vitalparameter geeignet, leistungsphysiologische Aspekte des Bergsteigens genau und medizinisch sinnvoll zu charakterisieren?

Mögliche Zielgruppen sind:

  • Notärzt*innen, Rettungspersonal
  • Bergrettung, Bergführer*innen
  • Alpinsportler*innen, (Höhen-)Bergsteiger*innen, Skibergsteiger*innen
  • alpine Verbände und Vereine
Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Bergrettung geht uns alle an!

Das Projekt verspricht einen deutlichen Erkenntnisgewinn, der sich auf einer Verbesserung der alpinen (Notfall-)Medizin auswirken wird.

Es wird eine sensorbasierte Technologieplattform geschaffen, die moderne Leistungsdiagnostik und medizinische Telemedizin vereint.

Der Projektleiter führt die Studie zu wissenschaftlichen und biomedizinischen Zwecken durch.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es werden rein wissenschaftliche Projektkosten gedeckt:

  • Kompensationen für Proband*innen und Untersucher*innen (Fahrtkosten, Zeitaufwand).
  • Finanzierung der Proband*innenversicherung und Wegeunfallversicherung.
Wer steht hinter dem Projekt?

PD Dr. Roman Schniepp, Ludwig-Maximillians-Universität München
Bergwacht Bayern
Zentrum für Sicherheit und Ausbildung (Stiftung Bergwacht)

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Tragbare Sensortechnologie in der alpinen Rettung
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren