Crowdfinanzieren seit 2010

Außergewöhnliche Mischung aus Gedichten und Poetry-Slam-Texten zu zwei Themen: Konsum (,) Kritik und Sinnsuche & Von Höhenangst und Fallsucht.

In ihrem Poetry-band vereint Hanife Örki zwei unterschiedliche Themenbereiche: Konsum (,) Kritik und Sinnsuche & Von Höhenangst und Fallsucht. Die außergewöhnliche Kombination der jungen Autorin von Gedichten und Poetry-Slam-Texten ist eine innovative Interpretation des Genres. Auf eine moderne Art und Weise werden aktuelle Werte und Normen der Gesellschaft sowie Gedanken zur Umwelt und ihren Menschen verarbeitet.
Finanzierungszeitraum
04.07.16 - 02.09.16
Realisierungszeitraum
Oktober 2016
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): €
4.600 €
Stadt
Freiburg im Breisgau
Kategorie
Literatur
Projekt-Widget
Widget einbinden
27.08.2016

Ein simples, veganes Rezept :)

Hanife Örki
Hanife Örki2 min Lesezeit

Ihr Lieben, ich war bei dem wundervollen Wetter heute wandern auf dem Kandel, wenn man dann nach Hause kommt, hat man natürlich ordentlich Hunger. Ich habe mir dann auch gleich etwas sehr leckeres gekocht (Kürbis-Gemüse Pfanne mit glutenfreien Nudeln) und dachte ich verrate euch bei der Gelegenheit mal ein super einfaches  Saucen-Grundrezept.
Mengenangaben gibt es keine, da ich immer frei Schnauze koche. 
Ihr braucht einfach 
Etwas Tomatenmark 
eine Zwiebel 
etwas Balsamico oder Rotwein 
eine halbe Karotte und 
Gewürze eurer Wahl. 

Die geschnittene Zwiebel dünstet ihr mit etwas Wasser an, immer sobald das Wasser verdampft ist etwas nachgießen, bis sie schön braun ist. Dann löscht ihr sie mit dem roten Balsamico Essig oder dem Rotwein ab und gebt  die klein geschnittene Karotte dazu, Deckel drauf und etwas köcheln lassen. Dann das Gemüse, welches ihr euch ausgesucht habt auch in die Pfanne und immer wieder etwas Wasser oder Wein/Essig nachgießen, damit es nicht anbrennt (ich hatte Fenchel, Kürbis, Süßkartoffeln, Zucchini, Paprika). Gewürze und ca. einen Esslöffel Tomatenmark dazu und würzen (ich habe mit Ingwer, Koriander, Kurkuma Muskatnuss etc. gewürzt, man kann aber auch italienisch mit Basilikum, Oregano, Thymian, Knoblauch würzen oder anders). Dann gebt dazu was ihr noch mögt.  Bei  mir waren es heute ein paar Korinthen, eine kleingeschnittene getrocknete Aprikose, Sesamsamen und Walnüsse. Nudeln unterheben und noch etwas köcheln lassen und dann genießen. Guten Appetit!

31.08.2016

Wow!

Hanife Örki
Hanife Örki2 min Lesezeit

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Hanife Örki | Poetry & Poetry-Slam
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren