Crowdfunding beendet
Fashion for Integration bringt Menschen rund um Up Cycling zusammen. Migranten, Flüchtlinge, Menschen ohne Arbeit und Studenten arbeiten zusammen, um neue Kleidung aus gebrauchter Kleidung herzustellen. Designer CHANG13° bringt die bunt gemischte Gruppe zu den Nähmaschinen. Andere machen Musik, Filme oder Animationsfilme zur Präsentation auf dem Laufsteg. Dann an die Gäste und in einem Geschäft in der Kasseler Innenstadt verkauft.
630 €
Fundingsumme
26
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Social Catwalk - Fashion for Integration
 Social Catwalk - Fashion for Integration
 Social Catwalk - Fashion for Integration
 Social Catwalk - Fashion for Integration

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 07.05.19 09:04 Uhr - 05.06.19 14:00 Uhr
Realisierungszeitraum langfristige Realisierung
Startlevel 10.000 €

Mit dem Geld werden wir Nähmaschinen, Scheren, Nadeln, Materialien besorgen und einen Raum anmieten. Honorare für Fachkräfte & Marketing für die Modenschauen.

Kategorie Mode
Stadt Kassel

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Zusammen arbeiten und feiern ist der beste Weg, um Menschen kennenzulernen und zu schätzen. Mode interessiert viele und das Upcycling ist auch gut für unseren Planeten. Jeder kann seine unterschiedlichen Fähigkeiten einbringen: Kenntnisse ihrer Kultur, Farben, Stoffe, Schnitte und Handwerke. Auch diejenigen, die lieber Musik oder Film machen, können teilnehmen. Ziel ist es, die neuen Kollektionen auf dem Laufsteg in einer multimedialen Show zu zeigen.

In diesem Prozess entsteht Teamarbeit, Menschen entdecken ihre Talente und das Selbstvertrauen wird gestärkt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

We need the integration of different people in our city. Up Cycling Fashion is very well suited for this! Many people are interested in and enjoy fashion. Making something new and modern out of second-hand clothes also helps our environment. The fashion industry has a devastating eco-balance worldwide.

In Social Catwalk, students, refugees, migrants and people with and without employment, as well as people with disabilities, musicians, dancers, children and young people work together.

Translated with www.DeepL.com/Translator

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kulturen, Religionen, Lebensstile und Geschlechterdiversität

- Einbeziehung der Künste Musik, Film, Tanz, Theater etc.
- Verbreitung der Idee der Nachhaltigkeit
- Kompetenzen aus verschiedenen Branchen Handwerk und Kunst
- Empowerment durch Selbstwirksamkeitserfahrungen
- Empowerment durch Community-Erfahrung
- Entrepreneurship Education mit Anbindung an die
Weltmarken Kassels Grimm, documenta, Bergpark

Durch Ihre Unterstützung tragen Sie aktiv zur langfristigen Umsetzung unseres Projekts bei und machen die Welt ganzes Stück besser.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Ihrem Geld konnten wir einStarterkit für eine Nähwerkstatt (Nähmaschinen, Scheren, Nadeln, Materialien etc.) kaufen. Im Moment leihen wir uns die meisten Utensilien aus.
Wir können auch einenRaum +entsprechende Ausrüstung mieten.
Hinzu kommenHonorare, die wir Spezialisten oder Verantwortlichen aus den beteiligten Gewerken anbieten können.
Nicht zuletzt wäre es möglich, dasMarketing für unsere geplante Modenschau zu finanzieren und in Zukunft die Idee des Baus eines eigenenUp-Cycling-Labels zu realisieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Umzugsschule e.V.:
Dr. Dipl. Ludwig Möller MSc., Dozent Forschungs- und Lehrzentrum für unternehmerisches Denken und Handeln Universität Kassel, Institut für Sozialarbeit Universität Kassel, Integrative Therapie, Coach
Chang-Zun Chung | CHANG13°, Modedesignerin
Friederike Siebert, Kunst- und Kulturvermittlerin
Hamid Aaqil Shah, Sozialarbeiter, ehemaliger Flüchtling in Pakistan
Maurice Quentin, Trickfilmemacher
Nada Zraidi, Dokumentarfilmerin aus Marokko
Andrea Tseki, Studentin, Nigeria
Déesse Générose Ntarugera, Studentin
Anita Hubo, Studentin


Forschungs- und Lehrzentrum der Universität Kassel:
Christian Martin, Geschäftsführer

Textilwerkstatt der Kunstschule Kassel:
Nadja Porsch, Regisseurin

Stefan Nadolny, Pfr. Hoffnungskirchengemeinde
KasselKreiszentrum Wesertor
Hier im Quartier
Kulturzentrum Schlachthof

Unterstützen

Kooperationen

Forschungs- & Lehrzentrum für unternehmerisches Denken

AbsolventInnen der Universität Kassel sollen in die Lage versetzt werden, Innovationsprozesse verantwortlich und erfolgreich zu gestalten

Kulturzentrum Schlachthof e.V.

Der gemeinnützige Verein leistet einen wesentlichen Beitrag zur Integration und Kommunikation von Menschen unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft.

Teilen
Social Catwalk - Fashion for Integration
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren