Crowdfinanzieren seit 2010

Wie bringen wir die Energiewende, Klimagerechtigkeit, soziale Gerechtigkeit und Feminismus voran?

Wir möchten innerhalb von drei Wochen 50 Menschen zu Solar-Assistenzkräften ausbilden, da die Energiewende am Fachkräftemangel zu scheitern droht. Die Politik wäre am Zug, doch solange sich dort nichts bewegt, nehmen wir es selbst in die Hand. Dabei ist uns wichtig, dass mehr Frauen und INTA-Personen sowie sozial benachteiligte Jugendliche den Weg in das Handwerk finden. Damit das Projekt sozial gerecht durchgeführt werden kann, brauchen wir Geld um den Teilnahmebeitrag zu subventionieren.
Finanzierungszeitraum
23.06.23 - 23.07.23
Realisierungszeitraum
21.08.2023 - 09.10.2023
Website & Social Media
Stadt
Freiburg im Breisgau
Kategorie
Bildung
Projekt-Widget
Widget einbinden
Primäres Nachhaltigkeitsziel
7
Energie

Worum geht es in dem Projekt?

Mit dem Solarcamp Freiburg möchten wir darauf aufmerksam machen, dass die Energiewende durch den Fachkräftemangel gefährdet ist. Gleichzeitig möchten wir einen Beitrag leisten, das Problem zu lösen, indem wir 50 Menschen die Chance geben, in die Solarbranche einzusteigen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel: 50 Menschen dazu befähigen, Photovoltaik-Anlagen zu installieren und damit einen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Wir sprechen gezielt sozial benachteiligte Gruppen an.

Die Hälfte der Plätze ist dabei für Frauen, intergeschlechtliche Personen, nicht binäre, agender und trans*-Menschen reserviert. Diese Menschen sind bisher mit unter 3 % in den betreffenden Branchen extrem unterrepräsentiert.

Außerdem sprechen wir Schüler*innen mit finanziell benachteiligten Hintergründen an, denen der Einstieg bisher schwer gemacht wird.

Unsere dritte Zielgruppe sind Menschen, die sich beruflich umorientieren wollen. Dazu gehören Studierende aber auch Arbeitende, die einer Tätigkeit mit Sinn nachgehen möchten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unser Projekt hat das Potential, einen Beitrag zur Lösung des Fachkräftemangels im PV-Bereich beizutragen. Aktuell warten die Kund*innen Monate auf Termine mit Handwerker*innen und die Betriebe suchen händeringend nach Auszubildenden. Die Politik wäre am Zug. Nun nehmen wir es selbst in die Hand.
Das Geld wird verwendet, um Menschen Zugang zu geben, die bisher in den Betrieben unterrepräsentiert sind.
Dadurch dass wir den größten Teil der Arbeit ehrenamtlich leisten, hat das hier gespendete Geld eine sehr hohe Kosten-Nutzen-Effizienz.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir verwenden das Geld um Ausbilder*innen zu bezahlen, Zelte zu mieten, Teilnehmer*innen mit Essen zu versorgen und das Camp zu einem möglichst diskriminierungsfreien Ort zu machen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stecken viele ehrenamtliche Helfer*innen aus ganz unterschiedlichen Gruppen:

  • fesa e.V.
  • Klimacamp Freiburg
  • Students for Future Freiburg
  • Fridays for Future Freiburg
  • BalkonSolar e.V
  • Energieagentur Regio Freiburg
  • Die lokale Ortsgruppe von "Ingenieure ohne Grenzen".
  • Stadtwandler
  • Die Fachschaft für Hydrologie, Forst- und Umweltwissenschaften (Uni Freiburg)
  • Das Umweltreferat des Asta (Uni Freiburg)
  • Wattbewerb
  • Solare Zukunft e.V.

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt dieses Projekt?

Primäres Nachhaltigkeitsziel

7
Energie

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

Mit dem Solarcamp leisten wir einen Beitrag zur Solarwende und damit einen Beitrag dazu, dass der Anteil der sauberen, nachhaltigen Energien steigt. Außerdem haben wir den Anspruch mit unserem Camp Unterrepräsentation von Frauen, Inter*-, nichtbinären Personen, Trans*- und Agender-Menschen entgegen zu wirken.

Dieses Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

5
Geschlechtergleichheit
13
Klimaschutz

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Solarcamp Freiburg
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren