Crowdfunding beendet
Für uns ist die Krise nicht vorbei. Seit über zwei Jahrzehnten leben wir in Symbiose mit unseren Künstler*innen und Gästen. Die Bar zahlt Arbeit und Infrastruktur, der Eintritt geht voll in die Gagen und alle haben einen guten Abend. Das ist jetzt aus. Seit März sind wir geschlossen. Die Kosten laufen weiter, Hilfspakete passen nicht, Nachtlokale bleiben weiter zu. Mit Eurer Unterstützung werden wir es schaffen! Damit das rhiz weiter für die Musikszene in Wien da sein kann!
10.661 €
Fundingsumme
232
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 28.04.20 18:46 Uhr - 16.06.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Wenn Live-Musik wieder geht
Kategorie Musik
Stadt Wien

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

„Verglichen mit anderen Clubs mögen die zwei Gürtelbögen zwischen Neulerchenfelder und Josefstätter Straße winzig sein. Und doch bildet das rhiz das heimliche Zentrum der jüngeren Wiener Popkultur." (Ausstellungskatalog Ganz Wien. Eine Pop-Tour. Wien Museum, 2017 )
Viele jetzt berühmte Künstler*innen haben im rhiz ihre ersten Auftritte gehabt. Die Zukunft unserer Bühne ist nun in Gefahr. Wir können noch lange nicht normal aufsperren. Wie es uns geht, könnt Ihr in diesem aktuellen Interview lesen.
Jetzt brauchen wir Eure Solidarität!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist, so wenig zusätzlich belastet wie möglich an den Wiederaufbau zu gehen. Es wird wohl lange dauern, bis wir wieder im Normalbetrieb und kostendeckend arbeiten können.

Unsere Bitte geht an Mäzene, Menschen die von der Krise persönlich und finanziell weniger betroffen sind als der prekäre Underground, Musikliebhaber*innen, Gäste, Freund*innen, Kulturmenschen, Wegbegleiter*innen und alle Unterstützer*innen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Damit es das rhiz und seinen Spirit für diese Stadt weiter gibt.

Damit unsere legendäre Bühne mit dem satten Sound auch nach der Krise der unglaublichen Vielfalt von interessanten Künstler*innen und Veranstalter*innen in Wien wieder zur Verfügung steht.

Damit das rhiz Euch weiterhin intensive Cluberlebnisse bieten kann.

Damit Ihr Euch nach der Zeit der Einsamkeit wieder im rhiz treffen und finden könnt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir bezahlen gestundete Rechnungen aus den Tagen kurz vor der Schließzeit und die laufenden Kosten seither, die wir ohne jede Einnahmen nicht mehr decken können. So gibt es auch eine Perspektive für die Mitarbeiter*innen. Es versteht sich von selbst, das aus den Spenden nichts an die Betreiber des rhiz fließt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Unterstützen

Teilen
S.O.S. RETTET DAS RHIZ Wir brauchen Eure Hilfe!
www.startnext.com