<% user.display_name %>
Projekte / Umwelt
Mit dem Kaufladen setzen wir ein Zeichen gegen die Plastikflut und ermöglichen verpackungsfreies Einkaufen in Speyer - ohne weite Wege, dafür bio, regional und fair. Bei uns kannst du Lebensmittel, Reinigungsprodukte und Kosmetik ohne Einwegverpackung in genau der Menge kaufen, die du auch wirklich brauchst.
47.810 €
40.000 € 2. Fundingziel
682
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
Gefördert von IDEENWALD - Dein Projekt aus Rheinland-Pfalz & Saarland
25.07.19, 10:32 Luise und Sophie
In den letzten Monaten ist einiges passiert und es wird dringend Zeit Euch auf den aktuellen Stand zu bringen und eine kleine Vorschau in Sachen Eröffnung zu geben. Nachdem wir ein Ladenlokal gefunden haben, das größer und zentraler ist, als wir es uns erhofft hatten, sind wir seit April mit der Renovierung beschäftigt. Wo seit 1934 bei "Klimm Moden" Damenkleidung verkauft wurde, gibt es künftig Unverpacktes. Ein Ort voller Geschichte und Tradition, zu dem vielen Speyer*innen eine Geschichte einfällt. Wir freuen uns, nach 85 Jahren Mode ein neues Kapitel zu beginnen. Mit der Wormser Straße als unserer künftigen Nachbarschaft könnten wir nicht glücklicher sein: Eine hübsche und lebendige Straße, voller kleiner Läden. Nach der Schlüsselübergabe im April ging es endlich los: Wir konnten mit der Renovierung unseres Ladens beginnen und starteten mit der Entkernung. Dafür musste der Laden zuerst einmal geleert werden. Wir konnten viele tolle Vintage-Möbel übernehmen, aus denen wir die Ladenausstattung bauen werden. So erhalten wir etwas vom Charme der Vergangenheit und tragen unserer Idee vom Tante-Emma-Laden Rechnung. Mit viel Unterstützung von Familie und Freunden rissen wir mehrere Schichten Bodenbelag heraus, öffneten die Schaufenster und befreiten die Wände von vielen Schichten Tapete und die Decke von ihrer Verkleidung. Seitdem schleifen, spachteln und schuften wir gemeinsam fleißig. Der Laden hat eine komplett neue Elektrik bekommen und eine neue Heizung steht noch auf der Liste. Schnell mussten wir feststellen, dass einiges länger dauert als gedacht - Handwerker*innen schwer zu bekommen sind und viele Aufgaben kleinteiliger sind als gedacht. Die für den Sommer angekündigte Eröffnung verschiebt sich deshalb auf den Spätsommer -vielleicht sogar Herbst. Wir sind aber ganz fleißig dabei: Unser Sortiment steht größtenteils, das Lichtsystem ist in Auftrag gegeben, wir haben uns für ein Kassensystem entschieden und unsere Außenwerbung ist auch in Planung. Wir treffen Absprachen mit Lieferant*innen, schmieden weiter Pläne und werben für unser Ziel, die Welt ein Stück müllfreier zu machen. Wir hoffen auf Euer Verständnis für die Verzögerung und freuen uns schon riesig, Euch bald in unserem Laden begrüßen zu können! Sobald der Eröffnungstermin feststeht, geben wir Bescheid und informieren, wie Eure Dankeschöns den weg zu Euch finden [Symbol] Liebe Grüße Luise und Sophie