Crowdfunding beendet
Jipi, das Rommédeck ist da! :) Warum gibt es im gängigen Deck keine Königin? Wieso tragen alle Damen Blumen und warum sind eigentlich alle weiß? Das haben wir uns auch gefragt. So entstand: Das Deck der Spielköpfe. Wir bilden eine diverse Gesellschaft ab und machen damit auf Stereotype in Spielen aufmerksam. Das Deck kann wie das gewöhnliche Kartendeck gespielt werden und fördert eine gleichberechtigte Gesellschaft. Die Skat & Doppelkopfversion findet ihr in unserem Onlineshop.
5.441 €
Fundingsumme
208
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Das war eine fantastische Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Spielköpfe
 Spielköpfe
 Spielköpfe
 Spielköpfe
 Spielköpfe

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.05.20 08:28 Uhr - 31.05.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mai 2020
Startlevel 2.000 €

Mit diesem Fundingziel können wir die Druckkosten des ganz normalen kompletten Standardkartendecks von 2-Ass mit 3 Jokern decken.

Kategorie Spiele
Stadt Kiel

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Unsere Gesellschaft ist vielfältig und das wollen wir auch in Spielen zeigen. Wir stellen die Spielewelt auf den Kopf.

Die Crowdfunding Kampagne starten wir, um das ganz normale komplette Standarddeck von 2-Ass zu finanzieren. Auf unserer Webseite findet ihr bereits das Skat- und Doppelkopfdeck. Für alle die uns schon kennen: in dem neuen Deck, wird es auch einige neue Bilder von Personen geben, es lohnt sich also! :)
Was ist sonst noch neu?
Das Kreuz & das Pik Symbol haben wir verändert, außerdem sind die Symbole auf den Karten größer![
https://www.spielkoepfe.de//b]

Wir haben das veraltete Kartendesign neu aufgelegt: Alle Personen können unabhängig von ihrer Hautfarbe und ihres Geschlechts die höchste Position erreichen, also die des Königs oder der Königin. Dabei sehen alle Karten unterschiedlich aus, um die Vielfalt der Gesellschaft abzubilden. Die Zahlen und auch das Spielkonzept bleiben wie bei dem gewohnten Kartenspiel und ihr könnt mit den Karten wie mit jedem anderen Kartendeck spielen.
Für Stereotype und Rollenzuschreibungen ist in dem Deck aber kein Platz. Bei dem Designprozess haben ganz unterschiedliche Künstler*innen mitgewirkt, um verschiedene Perspektiven in die Gestaltung miteinzubeziehen.

Ändere dein Spiel, um zu ändern, wie du denkst!
Das veraltete Kartendeck ist voll mit Stereotypen. Wir glauben, dass diese Stereotype unterbewusst unser Denken beeinflussen und das wollen wir ändern.

Das Deck ist ökologisch, auf recyceltem Papier und nach dem Cradle-to-Cradle Prinzip gedruckt.
Die Qualität der Karten ist dabei etwas anders als bei dem gewohnten Kartendeck, man kann damit aber ganz normal spielen. Die Karten haben eine andere Beschichtung und knicken bei intensiver Benutzung etwas leichter als das handelsübliche Kartendeck. Es besteht aus 52 Karten, sodass alle üblichen Kartenspiele damit gespielt werden können.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir Spielköpfe stehen mit unseren Kartendecks für eine weltoffene Gesellschaft, Toleranz und Gleichberechtigung.

Das Deck eignet sich für alle spielfreudigen Menschen da draußen.
Egal ob jung, alt, spiel erprobt oder nicht. Egal wo und wann, mit dem Deck kann immer gespielt werden. Mithilfe des Spiels wollen wir quer durch die Gesellschaft ein neues Bewusstsein für unsere vielfältige Gesellschaft schaffen und Schritt für Schritt den Weg in eine gleichberechtigtere Welt starten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Leider machen ⅓ der Menschen in Deutschland regelmäßig Diskriminierungserfahrungen. Davon sind vor allem Frauen* und People of Color betroffen. Diskriminierung entsteht unter anderem durch Stereotype. Und Stereotype werden durch Bilder, die wir alltäglich in Spielen sehen, erzeugt. Das Deck durchbricht klischeehafte Abbildungen in Spielen und trägt so zu einer Welt mit weniger Diskriminierung bei.

Ändere dein Spiel, um zu ändern, wie du denkst.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld können wir die ersten Decks von 2-Ass produzieren und unsere Druckkosten decken! Mit dem zweiten Fundingziel können wir noch mehr Menschen zum Nachdenken anregen, da wir noch mehr Karten drucken können. Diese nutzen wir zum einen im Verkauf, zum anderen für Bildungszwecke. Ihr unterstützt uns dabei, dass wir das Kartendeck auch in Schulen, sozialen Einrichtungen, Kneipen und Spielecafés verteilen können, um so noch mehr Menschen zu erreichen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind Jana, Caro und Sam und uns nerven die einseitigen und stereotypbehafteten Darstellungen in unserem Alltag schon lange. Deshalb haben wir Spielköpfe gegründet. Wir haben uns in unserem Master - Nachhaltigkeit, Gesellschaft & Umwelt - kennengelernt & setzen uns zusammen für eine gleichberechtigtere Welt ein! Also mach mit & spiel in Zukunft vielfältig mit uns! :)

Unterstützen

Kooperationen

Fairwandler Presiträgerinnen 2020

Yooweedoo Ideenwettbewerb Preisträgerinnen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Spielköpfe
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren