<% user.display_name %>
"Über die Grenze" - Videodokumentation über Extremsport
Jeder kennt sie: Sportler die ans Limit gehen, Grenzen überwinden und unfassbare Rekorde aufstellen. Doch immer drängen sich die Fragen auf: Wie und warum? Für das Thema "Sportliche Grenzerfahrung und die Beweggründe im Ausdauer- und Extremsport" begleite ich vier bis fünf sehr unterschiedliche Sportler zu ihren Wettkämpfen oder Rekordversuchen. Die Sportler sollen Raum und Zeit bekommen, ihre Grenzerfahrungen zu erzählen und ihre Beweggründe zu erklären.
2.625 €
2.500 € Fundingziel
58
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
16.03.15, 16:12 Lukas Miller

Liebe Fans und Supporter,
letzten Samstag waren meine beiden Helfer Lara, Max und ich beim 44-km Gedächtnislauf in Würzburg.
Wir haben dort Rainer Koch getroffen und begleitet. Rainer ist Ultramarathonläufer und hat sich auf extrem lange Distanzen spezialisiert. So läuft er am Wochenende zum Training je 100 km am Samstag und Sonntag. 2011 konnte er z.B. den Trans Amerika Lauf gewinnen. Dabei ist er über 5000 Kilometer in 63 Tagen gelaufen und war dabei auch noch der Schnellste. Viele weitere Erfolge und tolle Erlebnisse erzählt er dann in der Videoepisode.
Der Lauf in Würzburg war für ihn natürlich nur ein Training. Er nennt 44 Kilometer eine "Sprintstrecke".
Ihn zu einem seiner großen Trips zu begleiten ist zeitlich und finanziell natürlich nicht für mich machbar.
Das Ergebnis in Würzburg kann sich trotzdem sehen lassen. Er wurde 2. Platz mit einer Zeit von 3 Stunden und 4 Minuten.

Das Wetter hat leider nicht so mitgespielt. Es war sehr kalt und hat immer wieder etwas geregnet, wie man unseren Bildern entnehmen kann. Trotzdem hat alles so geklappt, wie ich es wollte.
Max ist für mich die 44Kilometer mit dem Fahrrad gefahren, hat den Läufer immer wieder eingeholt und gefilmt. Lara und ich sind mit dem Auto und größerem Equipment zu Zwischenstationen gefahren.
Rainer ist ein total sympathischer Kerl, der trotz so großer Erfolge sehr bescheiden damit umgeht.
Ab Mitte Juli könnt ihr ihn in der Episode sehen :)

Der nächste Dreh steht dann im Mai mit dem Speedskydiver Moritz Friess an. Seid gespannt, welche spannende Sportart sich dahinter verbirgt.
Zeitgleich bin ich gerade noch auf der Suche nach einem 5.ten Extremsportler. Hab mir zwar schon genug Arbeit aufgehalst, aber 5 ist besser als 4 und ich hab extrem Bock darauf, dass diese Arbeit so gut und umfangreich wie möglich wird!

Bis dahin,
Lukas