Crowdfunding beendet
Wir wollen auch weiterhin guten Journalismus für Köln machen und zur Vielfalt der Kölner Medienlandschaft beitragen: unabhängig, kritisch und mit dem nötigen Humor. Auch wenn die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie unseren Verlag bedrohen, wollen wir positiv in die Zukunft blicken und nach über 40 Jahren Printmagazin, einen neuen Schritt wagen: StadtrevuePlus — das Online-Stadtmagazin für Köln!
32.838 €
Fundingsumme
480
Unterstütz­er:innen
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 StadtrevuePlus. Das Online-Stadtmagazin für Köln.
 StadtrevuePlus. Das Online-Stadtmagazin für Köln.
 StadtrevuePlus. Das Online-Stadtmagazin für Köln.
 StadtrevuePlus. Das Online-Stadtmagazin für Köln.
 StadtrevuePlus. Das Online-Stadtmagazin für Köln.

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 29.04.21 10:00 Uhr - 06.06.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ende 2021 bis Anfang 2022
Startlevel 18.000 €

Wir wollen unser Magazin-Journalismus ins Netz bringen und das Online-Stadtmagazin StadtrevuePlus starten. Dafür brauchen wir Dich!

Kategorie Journalismus
Stadt Köln
Website & Social Media
Impressum
Stadtrevue Verlag GmbH
Britta Schönefeld
Maastrichter Str. 49
50672 Köln Deutschland
USt-IdNr.: DE_122784521

Geschäftsführung

Christoph Ganlsmeier
Sandra Renz
Britta Schönefeld
Christian Werthschulte

Weitere Projekte entdecken

Treu-Refill-Pulver        Haarpflege zum Mischen mit Wasser
Drogerie
DE

Treu-Refill-Pulver Haarpflege zum Mischen mit Wasser

Mit unserem nachhaltigen & natürlichen Pflegekonzept für Haut und Haare vermeidest Du Plastikberge und schützt die Umwelt. Werde zur Klima-Beauty!
Endlich kein Ärger mehr mit Technik!
Bildung
AT

Endlich kein Ärger mehr mit Technik!

Die App "Wilma" unterstützt dich im digitalen Alltag und hilft dir, deine Herausforderungen mit Smartphone, PC und Co. einfach zu lösen.
Leuchtfeuer - Du bist der Weg
Film / Video
DE

Leuchtfeuer - Du bist der Weg

Mit Leuchtfeuer realisiert die Friedensbaum Stiftung nach über 10 Jahren Filmreisen und Drehzeit endlich ihren großen Film.