Crowdfunding beendet
Hilfsorganisationen haben es aktuell schwerer die Verfügbarkeit ihrer Helfer sicher zu ermitteln. Die einzelnen Krisenstäbe wünschen sich daher eine Möglichkeit einen Status sehr schnell zu ermitteln, ohne die meist ehrenamtlichen Helfer vor eine technische Herausforderung zu stellen. Angepasst auf die Besonderheiten bei einer Pandemie kann Status2 dies liefern.
300 €
Fundingsumme
15
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung Dieses Mal hat es nicht geklappt. Gut zu wissen: Eine zweite Kampagne ist meistens erfolgreicher!
 Status2
 Status2
 Status2
 Status2
 Status2
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 28.03.20 13:48 Uhr - 30.04.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum sofort bis kommende 3 Monate
Startlevel 2.000 €

Erstellung von Anleitungen und Schnelleinstieg für Hilfsorganisationen. Generelle Verfügbarkeit des Werkzeuges zur kostenlosen Nutzung.

Kategorie Social Business
Stadt Mauer

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

  • Verfügbarkeit von Einsatzkräften darstellen
  • Angepasst auf eine Pandemielage
  • Ermitteln des Status für eine Einsatzeinheit

Helfer/Einsatzkräfte haben die Möglichkeit ihre Verfügbarkeit mittels eines einfachen Ampelsystems zu melden. Bei Ausbleiben dieser Meldung werden sie per Push-Nachricht erinnert.

Der Stab oder die Führungsgruppe kann aufgeschlüsselt nach Qualifikationen und Einsatzbereichen die Verfügbarkeit der Gruppe/Zug/Verband sehen.

Es handelt sich um ein OpenSource Projekt , welches der Allgemeinheit gehören soll.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel des Projektes ist es ein möglichst einfaches Werkzeug für den Anwendungsfall zu schaffen, dass auf Basis von Qualifikationen und Einsatzbereichen die jeweils aktuelle Verfügbarkeit von Helfern und Einsatzkräften darstellt.

Primäre Zielgruppe

  • Einheiten im Bevölkerungsschutz der Hilfsorganisationen.
  • Gruppen und Einheiten die eine Einsatzbereitschaft herstellen müssen

Es ist denkbar, dass Status2 auch in Ambulanzen, Energieversorgern und anderen Bereichen zum Einsatz kommt, immer dort, wo der Überblick über die Verfügbarkeit zu einer Gruppe von Personen mit bestimmten Rollen sichergestellt werden muss.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Große Teile des Bevölkerungsschutzes wird von Ehrenamtlichen organisiert und getragen. Mit der Unterstützung des Projektes erhalten diese Helfer unkompliziert ein Werkzeug, welches ihnen Zeit spart, die sie dann für die Erbringung ihrer eigentlichen Aufgabe zur Verfügung haben.

Unterstütze das Projekt bitte, wenn Du

  • Helfer entlasten willst
  • Sicherstellen willst, dass Einsatzkräfte nicht nur auf dem Papier vorhanden sind, sondern im Ernstfall auch verfügbar sind
  • vielleicht in einer Hilfsorganisation bereits Status2 gesehen hast
  • die Weiterentwicklung und Anpassung kostenneutral für die Helfer/Organisationen gestalten möchtest
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die App ist fertig entwickelt als MVP und bereits im praktischen Einsatz bei zwei Einsatzformationen. Das Projekt und das hier gesammelte Geld soll zur Finanzierung eingesetzt werden dieses Werkzeug möglichst vielen Helfer zugänglich zu machen:

  • Dauerhaft kostenlose Nutzung (Kosten: Betrieb der Server)
  • Kostenlos nutzbar für jeden (Kosten: Kommunikation und Support)
  • Anpassung für weitere Anwendungsfälle (Kosten: Entwicklungskosten)
Wer steht hinter dem Projekt?

Entwickelt und gepflegt wird Status2 durch Thorsten Zoerner und das Team seines Unternehmens  STROMDAO. Thorsten ist selbst aktives Mitglied in mehreren Hilfsorganisationen, genauso wie viele seiner Teammitglieder. Satus2 ist gerade im Anbetracht der Tatsache, dass bei kleinen Unternehmen Aufgaben auf nur wenige Schultern verteilt werden, eine große Erleichterung. Sobald der Melder geht, wird geschaut, ob Termine oder Fristen verschoben werden können, sodass die Einsatzbereitschaft im Bevölkerungsschutz gewährleistet ist. Die Ausbildung läuft entweder über den Bildungsurlaub oder Freizeitausgleich. Bei Einsätzen in der Auslandshilfe, die länger als 14 Tage angesetzt werden, ist eine Freistellung nach nur einem Tag, der zur Übergabe des operativen Geschäfts genutzt wird, gewährleistet. Der hohe Anteil des Ehrenamts im Unternehmen spiegelt die grundlegenden Leitsätze des Unternehmens wieder, dessen langfristiges Hauptziel wie folgt festgelegt ist: Good Governance: die Sicherung und Steigerung des Unternehmenswertes, aber nachhaltig, ethisch und moralisch korrekt und wertvoll und mit großem gesellschaftlichem Engagement.

Unterstützen

Teilen
Status2
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Dieses Audio wird von Soundcloud abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an SoundCloud Global Limited & Co. KG (Deutschland) als Betreiberin von Soundcloud zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren