"Ich bin noch da" erzählt von Septemberwespen und Schnee, von Mon-Cheri-Überdosen und Kriegsschutt, von Waschmaschinen, Sommernächten und von der Ewigkeit. Das Album verknüpft mein Schreiben mit meiner Vernetzung in der Musikszene. Viele Kolleg*innen geben jedem der Songs eine besondere Atmosphäre. Live aufgenommen in einem der letzten großen Studios in München und kongenial fotografiert von Lena Semmelroggen ist dieses Werk Poesie-Album, Musik-Album und Fotoalbum in einem.
15.329 €
Fundingsumme
106
Unterstützer:innen
Charlott Roth
Charlott Roth / Projektberatung
Applaus, Applaus. Gut gemacht, ich tanze vor Freude mit dem Projekt!
27.04.2021

Endspurt

Stefan Noelle
Stefan Noelle1 min Lesezeit

In drei Tagen endet diese Kampagne. Ich danke nochmals allen, die mir hier geholfen haben, meine Musik in der Weise aufzunehmen und abzubilden, wie ich sie gerne veröffentlichen möchte: In unterschiedlichen musikalischen Gewändern. Vielfarbig. Mit dem künstlerischen Input von mehr als 30 Kolleginnen und Weggefährten.
Das zweite Fundingziel ist nicht mehr weit. Über alles, was noch hinzuwächst, freue ich mich sehr.

Ein letztes Lied aus den ersten Sessions verlinke ich hier via Soundcloud. "Septemberwespen" passt zwar nicht in den Frühling, ist aber vielleicht das ungewöhnlichste Stück des Albums. Die offenen Akkorde und das zwischen Jazz und Barockmusik oszillierende Spiel von Hugo Siegmeth am Sopransaxophon und Axel Wolf an der Erzlaute umweben meine leicht melancholischen Beobachtungen an einem warmen Nachmittag im September. Danke für Euer kongeniales Musizieren, DUO FLOW!

27.04.2021 liest du gerade

Endspurt

Stefan Noelle
Stefan Noelle1 min Lesezeit
Impressum