Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Auf meinem Youtube Kanal "TentGuy" (Arbeitstitel) positioniere ich mich gegen Social-Media Campaigns, die versuchen Krieg als ein "cooles Action-Adventure" zu verkaufen. Im Speziellen positioniere ich mich gegen das Influence Marketing, welches die Bundeswehr mit der Webserie "Die Rekruten" betreibt. Mein Ziel ist es die vorwiegend jugendliche Zielgruppe, die bekannterweise im Schwerpunkt über das Web 2.0 erreicht wird, zu schützen, aufzuklären und kostenfrei weiterzubilden.
Köln
0 €
115.872 € Fundingziel
2
Fans
Projekt beendet
 Krieg ist kein Abenteuerurlaub, auch nicht...

Projekt

Finanzierungszeitraum 23.01.17 13:22 Uhr - 23.02.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Im Oktober 2016 gestartet
Fundingziel 115.872 €
Stadt Köln
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Das Projekt dreht sich um einen bereits angelaufenen Youtube-Kanal, aus der Perspektive eines ehemaligen Soldaten (mir), der mit 17 Jahren einen Vertrag bei der "Deutschen Bundeswehr" unterzeichnet hat, in einer Zeit (1998), in der ich nicht die Möglichkeiten hatte objektive Informationen zu dem Thema zu sammeln, wie es heutzutage mithilfe des Internet möglich ist.

Seinerzeit wurde ich durch ein simples Marketing-/Verkaufsgespräch überzeugt. Das aktuelle Problem ist, dass die Marketing-Konzepte erwachsen geworden sind, wie ich selbst. Und so setzt die Bundeswehr perfide Methoden ein, um weiterhin eine (nichtmal) volljährige Zielgruppe zu erreichen.

Das Projekt ist, den Kanal weiterzuführen, auszubauen und weitere Perspektiven zu den einseitigen "Pro-Kriegs"-Kampagnen auf Youtube, Facebook und darüberhinaus, zu bieten. (z.B.: auch an deutschen Schulen und Universitäten)

Ein deutschsprachiges Motivationsschreiben kann hier gefunden werden:

https://drive.google.com/open?id=0BzuiAwn_MGQGdzdfT3hPSVQwaDQ

Auf der Webseite sind ebenso weitere Dokumente, Motivationsschreiben und ähnliches zu finden.

Der Businessplan kann hier heruntergeladen werden:

https://drive.google.com/open?id=0BzuiAwn_MGQGRTdfSHprR2lYWG8

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ein Ziel ist es, immer in den Suchmaschinen von Google & Youtube gefunden zu werden, wenn junge Menschen sich für das Thema Bundeswehr interessieren und mit der Frage kämpfen: "Was soll ich mit meinem Leben anfangen? Soll ich vielleicht zur Bundeswehr gehen?"

In Anbetracht der jungen Zielgruppe, auf die sich mein Projekt bezieht, könnte der Eindruck entstehen, dass ich die Jugend unterschätze. Das tue ich nicht!

Die Realität zeigt nur leider, dass viele Kinder (ab 17 Jahren) immer noch der Bundeswehr beitreten ohne sich klar darüber zu sein, dass niemand "hart" genug ist, mit den Konsquenzen fertig zu werden.

Desweiteren ist ein ferneres Ziel, welches aus dem Projekt wachsen soll, wenigstens eine bessere Alternative zur Verpflichtung bei der Bundeswehr anzubieten;
Eine Art Mediencenter / Medienkompetenz-Treffpunkt ähnlich einem Jugendtreffpunkt für Jugendliche, die nicht die Möglichkeit haben, aus welchen Gründen auch immer (sozialer Background, Handicap, finanzieller Background, Migrationsbackground) und diese im kreativen Medienbereich zu fördern. Ein Treffpunkt um Computer und das Web 2.0 produktiv zu nutzen und gleichzeitig künstlerischen Ausdruck zu ermöglichen. Dieser Ort soll ohne viele psychologische oder pädagogische Regeln auskommen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Irgendjemand hat irgendwann den ersten Stein geworfen, aber irgendjemand anderes muss endlich damit aufhören Steine zurückzuwerfen. Warum sollten wir das nicht sein (Deutschland), die endlich damit anfangen aufzuhören Waffen zu produzieren und Soldaten in Einsätze, welche auf zweifelhaften Gründen basieren, zu senden.

Eine bekannte Phrase ist sicher: "Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin."
Es wird immer noch über diese Phrase gelacht und für absolut realitätsfern abgetan. Was wäre, wenn diese Idee, dieser Gedanke endlich zur Realität werden würde?

Mein Projekt ist nur ein kleiner Beitrag dazu, dieses Ziel endlich erreichen zu können. Warum du das Projekt unterstützen solltest?

Weil Krieg kein Spaß ist und es niemals sein wird!

Hier passt nochmal das Motivationsschreiben:

https://drive.google.com/open?id=0BzuiAwn_MGQGdzdfT3hPSVQwaDQ

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Um komplett ehrlich zu bleiben; Als erstes werde ich das Geld nutzen um meine Miete und mein Essen bezahlen zu können, was ich wiederum nicht tun müsste, wenn ich mit nicht mit 17 Jahren einen Vertrag bei der Bundeswehr unterschrieben hätte, und bis heute (18 Jahre später) immer noch unter den Folgen leide. Ich habe das Projekt in Eigenarbeit gestartet und ohne viel Geld zu investieren. (Der erste Schritt war meine Playstation gegen eine Kamare zu tauschen.)

Desweiteren werde ich das Geld nutzen, um das Projekt aufrecht zu erhalten und auszubauen. Die Arbeit stellt mittlerweile einen Vollzeitjob dar und diesen würde ich gerne weiterführen, ohne dafür stehlen oder betteln zu müssen.

Eine weitere Person ist eingeplant. Diese muss aber erstmal gefunden werden. Auf einem zwei Personen Projekt begründet sich auch das Funding Ziel in Höhe von ca. 110.000 Euro, was zwei sehr niedrig kalkulierte Vollzeitgehälter darstellt.

Das Geld wird zusätzlich in Equipment Upgrades, Neuanschaffungen und Ersatz von defektem Arbeitsgerät investiert. Dieser Punkt ist niedriger kalkuliert, als die menschliche Arbeitskraft, da eine HD Bild nichts über wert und Inhalt aussagt. Es geht um gute und gleiche (Equal Payment) Bezahlung der Mitarbeiter, was ein entspanntes Arbeiten ermöglicht. Nur so kann der Kreativität in Verbindung mit sachlicher Aufbereitung der Themen genug Raum geboten werden.

Für Recherche und Set-Wechsel ist ein Minimal-Budget, welches einen Ortswechsel innerhalb Deutschlands kalkuliert vorgesehen. Dieses Budget soll für Interviews mit z.B. Veteranen oder auch für Besuche der Drehorte der Webserie "Die Rekruten" genutzt werden.

Für den notwendigen "Papierkrieg" wird das Unternehmen einen externen Steuerberater und evtl. Anwalt (für Medienrecht) zu Rate ziehen.

Die zweite geplante Person sollte eine studierten Background, im besten Fall aus dem Pädagogischen Bereich haben, um die Videos zielgruppengerechter zu gestalten.

Die vorläufige Kalkulation für ein Jahr und zwei Personen ("statement of cost") der Kosten kann hier heruntergeladen und eingesehen werden:

https://drive.google.com/open?id=0BzuiAwn_MGQGWllPVlotbjh4NUE

Wer steht hinter dem Projekt?

Zur Zeit halte ich das Projekt in kompletter Eigenarbeit am Laufen.

Wer ich bin: Ein ehemaliger Zeitsoldat (6 Jahre), der glücklicherweise im Gegensatz zu vielen anderen Veteranen noch über die wahren Hintergründe von Armee und Krieg und speziell der Bundeswehr berichten kann.

David Moritz

http://www.david-moritz.life

Impressum
Ten(t)CentMedia
David Moritz
Marzellenstraße 50 - 56
50668 Köln Deutschland

SteuerNr.: 215 / 5116 / 5950
UmsatzSteuerID: pending

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.502.305 € von der Crowd finanziert
5.140 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

 |   | 

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH