Crowdfunding beendet
Wo soll man anfangen, wenn man Afrika erleben möchte, das ist die richtige Frage. Im Osten, im Westen? An den Peripherien der vier Himmelsrichtungen? Oder vielleicht irgendwo in der Mitte? Der GLOBAL PLAYER Kalender 2020 positioniert die vier Ecken, und sobald man zu blättern beginnt . . . holen Sie einmal tief Atem . . . , entfalten sich Tag und Situation, die der Cartoonist GADO für uns geschaffen hat. GADO ist immer bereit, uns sofort mitten ins Herz Afrikas zu torpedieren.
3.294 €
Fundingsumme
22
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Let's hope, we can!
 Let's hope, we can!
 Let's hope, we can!
 Let's hope, we can!
 Let's hope, we can!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 13.11.19 12:09 Uhr - 04.12.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Anfang Dezember
Startlevel 3.000 €

Das erste Fundingziel deckt die Produktion und den Druck von 1000 Stück Kalendern ab.

Kategorie Journalismus
Stadt Wien

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Unser Projekt ist ein Monatskalender für das Jahr 2020 mit Cartoons von Godfrey Mwampembwa „GADO“. Alle Cartoons haben einen Afrika-Bezug und werden in kurzen Essays auf den Kalender-Rückseiten in Deutsch und Englisch besprochen. Der Kalender „Let‘s hope, we can!“ deckt inhaltlich akute Probleme von Nord- bis Südafrika ab.

Wir beim GLOBAL PLAYER sind WeltbürgerInnen, aber kulturell stammen wir aus Afrika. Versuche, Afrika News mit uns zu entdecken und aus unserer Perspektive zu sehen! Kein Top-Down-Prinzip der Negativ-News-Liebhaber, sondern die sehr komplexen und brutalen Realitäten satirisch aufgelöst!

Unterstütze unser Projekt, damit wir Dir Anfang Dezember 2019 - rechtzeitig vor Weihnachten! - Deinen Din A4 Kalender schicken können, der Dich das ganze Jahr begleitet und informiert.

13 Bildseiten und 13 Rückseiten mit Texten auf Englisch und Deutsch.
Und wer mehr als nur 1 Kalender haben will, für den/die haben wir noch tolle Geschenke!

Wir verschicken den Kalender in den gesamten deutschsprachigen Raum, gegen Aufpreis auch weltweit.

Englisch Version

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Seit langem haben wir festgestellt, dass Negativ-News und Afrika-Stereotypen eine positive Entwicklung und glückliche Zukunft untergehen lassen. Bei all den schlechten Nachrichten, haben sich die Menschen – AfrikanerInnen wie EuropäerInnen – inhaltlich abgewandt. Daher haben wir vor einige Zeit die Idee entwickelt mittels politischer Satire den Wiedereinstieg in Afrika News zu bereiten!

Darüberhinaus haben wir das Ziel so viele Kalender wie möglich zu verkaufen, damit die Straßenzeitung THE GLOBAL PLAYER für das Jahr 2020 genügend finanzielle Mittel hat, um regelmäßig zu erscheinen.

Unsere Zielgruppen sind AfrikanerInnen und Menschen afrikanischer Herkunft sowie Afrika-Kenner, Afrika-Liebhaber, Afrika-Skeptiker, Afrika-Interessierte, Afrika-Forscher, Afrika-Helfer, Afrika-Reisende, Wirtschaftstreibende in Afrika und Künstler.

Englisch Version

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir sehen, dass unsere Zeit durch eine zunehmende Indifferenz und Verrohung gegenüber Leid und schrecklichen Ereignissen, wie Genozid, Krieg und Flüchtlingsbewegungen, gekennzeichnet ist. In der Folge wird der afrikanische Kontinent über eine Vielzahl von Defiziten definiert. Die defizitären Afrikabilder hemmen sowohl jene Menschen, die diesen Kulturen abstammen, als auch die europäischen Mehrheitsgesellschaften daran, in diesen Gesellschaften aktiv gestalterisch und unternehmerisch tätig zu werden.
Die Absicht des Kalenders ist, afrikanische Politik und Lebensumstände dem/der europäischen DurchschnittsbürgerInnen näher zu bringen, und somit Empathie und Verständnis für den afrikanischen Kontinent hervorzurufen, für seine Schönheit und bisweilen prekären Umstände.

Der Kalender unterstützt außerdem 250 StraßenzeitungsverkäuferInnen, afrikanische AsylwerberInnen und europäische Obdachlose, denen die Zeitung THE GLOBAL PLAYER solidarisch hilft!

Englisch Version

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Kalender wird von der österreichischen Straßenzeitung THE GLOBAL PLAYER produziert und hier fließt auch - abzüglich von den Kosten für die Kalender-Produktion und Honoraren – das gesamte Geld hinein.
Unsere Zeitung hat derzeit 250 StraßenzeitungsverkäuferInnen, die in ganz Österreich die Monatszeitung THE GLOBAL PLAYER verteilen. Das Geld aus dem Kalender-Crowdfunding wird dringend benötigt, um den Fortbestand der Zeitung 2020 zu sichern.

Englisch Version

Wer steht hinter dem Projekt?

Neben Madge Gill Bukasa und Suzanne Ebeid, den ProjektinitiatorInnen der GLOBAL PLAYER Redaktion, stehen eine Menge Menschen hinter dem Projekt, die tatkräftig mitgeholfen haben, das Projekt zu realisieren, ua Julia Hofbauer, Ruud van Weerdenburg, Cyril Chima Ozoekwe und selbstverständlich GADO, der jeden Schritt des Projekts begleitet hat!

Englisch Version

Unterstützen

Teilen
Let's hope, we can!
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren