Crowdfunding beendet
"The Most Evil Kitchen You've Every Heard of" ist ein Horrorfilm. Mitten in der Nacht findet sich Protagonistin Cindy einer bösen Macht in ihrer Küche ausgesetzt. Das unsichtbare Wesen ist gnadenlos und brutal und ein erbitterter Kampf bricht los - es fliegen Messer, Scherben und Cornflakes.
8.637 €
Fundingsumme
28
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Brillante Crowd-Finanzierungsrunde, ich bin gespannt wie es mit diesem Projekt weitergeht."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 The Most Evil Kitchen You've Ever Heard of
 The Most Evil Kitchen You've Ever Heard of
 The Most Evil Kitchen You've Ever Heard of
 The Most Evil Kitchen You've Ever Heard of
 The Most Evil Kitchen You've Ever Heard of

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 12.05.21 11:43 Uhr - 17.06.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 03/2021 - 08/2021
Startlevel 2.000 €

Mit diesem Geld können wir grundlegende Ausgaben in der Postproduktion decken und Visual Effects und 3D-Modelle produzieren.

Kategorie Film / Video
Stadt Darmstadt

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Nachts ist alles irgendwie gruselig.
Auch die eigene Küche.
Ein klingelndes Telefon und ein sich mysteriös ein- und ausschaltendes Küchenradio locken Cindy nachts in ihre Küche. Schnell stellt sich heraus, dass die Geräte nicht von allein verrückt spielen - und ein erbitterter Kampf zwischen Cindy und einem unsichtbaren Monster, das sich in ihrer Küche eingenistet hat, bricht los.
Cindy ist eine selbstbestimmte Hauptfigur, die nicht nur wegrennen kann, sondern sich einer übernatürlichen Macht stellt.

In unserem Projekt vereinen wir Spezialeffekte mit digitalen Visual Effects. Viele Effekte konnten wir mit Angelschnüren, Luftdruck und Tricks am Set durchführen - zusammen kommt der Film aber erst in der Postproduktion. Hier arbeiten wir am Compositing der Effekte und der Modellierung des Monsters.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen einen spannenden Film mit einer eindrucksvollen Atmosphäre und aufwendigen Effekten produzieren. Dabei wagen wir uns an Visual Effects und Stunts, um uns einer neuen Herausforderung zu stellen.

Unser Film ist für alle Horrorfilm-Fans und Film-Enthusiasten. Außerdem aber auch für alle, die gerne selber Filme machen wollen und sich an neue Herausforderungen wagen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du hilfst uns mit deiner Unterstützung, einen fesselnden Horrorfilm von hoher Qualität fertigzustellen.
Außerdem unterstützt du den Mut von Filmstudierenden, sich an Visual Effects, Stunts, und hohen Produktionsaufwand heranzutrauen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Film ist unter Corona-Bedingungen abgedreht und befindet sich in der Postproduktion. Viel entsteht erst am PC: Visual Effects, 3D-Modelle, Compositing und weitere Effekte. Da das sehr zeitintensiv ist, brauchen wir Geld für Workforce, Software und Hardware.

Und vielleicht auch mal eine Pizza für zwischendurch.

Außerdem möchten wir unseren Film auf internationalen Festival einreichen. Da fallen auch Gebühren und Kosten an - auch hierfür verwenden wir das Geld aus dieser Kampagne.

Wer steht hinter dem Projekt?

Eine motivierte Gruppe Filmstudent*innen der Hochschule Darmstadt, die sich gerne neuen Herausforderungen annehmen.

Das Kernteam sind:

Clara Scheiner, Drehbuch
Eduard Eisinger, Regie
Justin Hudson, Kamera
Pascal Klebe, Schnitt
Samira Jakobi, Produktion

Dahinter steht ein kreatives Team an professionellen Filmschaffenden aus den Bereichen Spielfilm, Animation & Game und Werbefilm.

Unterstützen

Teilen
The Most Evil Kitchen You've Ever Heard of
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren