Crowdfunding beendet
Der Film "The Game" ist ein ausführlicher und intimer Augenschein über die Situation der Flüchtlinge an der bosnisch-kroatischen Grenze. Alles beginnt mit einem selbst organisierten Hilfstransport und mündet in der Konfrontation mit der katastrophalen Realität von Bihac. Es zeigt sich, dass Europa letzten Endes seine Werte vor der eigenen Haustüre mit Füßen tritt.
8.787 €
Fundingsumme
141
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 13.03.21 09:59 Uhr - 30.04.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum bis Herbst 2021
Kategorie Film / Video
Stadt Salzburg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Ein selbst organisierter Hilfstransport führt die Filmemacherin Manuela Federl und ihren Freund Bernd Karmann nach Bihac an die bosnisch/kroatische Grenze. Dort stellen sie fest, wie schlimm die Situation wirklich ist. Sie weiten ihr Arrangement aus und tauchen tief in die Gegebenheiten vor Ort ein. Alles dreht sich um "The Game", wie es die Flüchtlinge selbst nennen. Der Versuch, es nach Europa zu schaffen. Menschen verschiedenster Herkunft sind daran beteiligt.

Der Film ist inhaltlich stark und bildgewaltig. Er regt zum Nachdenken an und trägt zur Bewusstseinsbildung bei.

Wir waren innerhalb von drei Monaten mehrmals vor Ort. Durch den selbst gegründeten Verein Lautlos e.V. konnten lokale Hilfskräfte bei ihrer Flüchtlingsarbeit unterstützt und die dortigen Zustände dokumentiert werden. Wir konnten vertrauliche Kontakte zu verschiedenen Akteuren aufbauen, die uns tiefe Einblicke in ihre Lage gewährt haben.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen den Film möglichst vielen Menschen in Europa zugänglich machen Noch immer wissen die Menschen zu wenig über die Geschehnisse vor unserer Haustüre. Nur wenn Aufklärung passiert, kann in weiterer Folge politischer Druck aufgebaut und Änderungen angestoßen werden. Bewusstseinsbildung ist dafür der erste Schritt.

Umso besser der Film ausgewertet wird und umso mehr Menschen involviert sind, desto höher sind die Chancen, dass ein breites Publikum diesen Film zu sehen bekommt. Vielleicht auch jene, die sich normalerweise keine Flüchtlings-Dokus ansehen würden.

Wenn nicht ausreichend Informationen verbreitet werden, besteht die Gefahr, dass zukünftige Spielregeln an der europäischen Außengrenze nicht im Sinne der europäischen Bürger und Werte gestaltet werden.

Die Ziele sind, dem Film die breitestmögliche Plattform zu bieten und eine vertiefte Bewusstseinsbildung für die Zustände an der europäischen Außengrenze zu erreichen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Damit wir unsere Ziele erreichen, sind wir auf Hilfe angewiesen. Wir haben den Film mit eigenen Mitteln und begrenzten Möglichkeiten zu produzieren begonnen. Nun soll dieser im Schulterschluss mit vielen Unterstützern fertiggestellt und verbreitet werden.

Dieses Crowdfunding soll einen finanziellen Schub erzeugen, um uns den weiteren Weg der Fertigstellung und Verbreitung zu ermöglichen.

Nur durch öffentlichen Druck von außen wird sich etwas bewegen - die Politik wird das Thema ansonsten weiter gegen unbekannt vertagen. Die Sicherung von Außengrenzen und die Flüchtlingspolitik sollte der Menschlichkeit wegen auch nach unseren Werten - und nicht nach dem geringsten Aufwand - gestaltet werden.

Jeder kann dazu beitragen und durch eine Unterstützung dieses Projekt stärken.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Film wird finalisiert, ausgewertet und möglichst vielen Menschen in Europa zugänglich gemacht.

Das Geld wird für Folgendes eingesetzt:


  • die Fertigstellung des Films
  • unabwendbare Unkosten abfedern
  • dem Film die breitestmögliche Plattform bieten
  • Fassungen in verschiedenen Sprachen (OT/UT) erstellen
  • Festival-Einreichungen ermöglichen
  • Filmverleiher/Partner für die Kino & TV Auswertung finden
  • ggfs. Aufwandsentschädigung des ehrenamtlichen Produktionsteams im letzten Schritt
Wer steht hinter dem Projekt?

  • Die Initiatorin Manuela Federl und der Verein Lautlos e.V.
  • Die Film Produktionsfirma Doppelkopf Studio
  • viele Tatkräftige Unterstützer und Freiwillige

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
THE GAME
www.startnext.com