Crowdfunding beendet
Wir bieten ein gerettetes T-Shirt an, welches aus 40% recycelten PET-Flaschen und 60% Verschnitten aus Bio-Baumwolle besteht. Damit möchten wir die Recyclingquote für Plastikmüll steigern. Für uns ist es ein wichtiges Anliegen entlang der gesamten Wertschöpfungskette unter fairen Bedingungen zu produzieren. Dies bedeutet eine Produktion ohne Kinderarbeit und der Bezahlung von existenzsichernden Löhnen. Um dies zu garantieren, arbeiten wir mit einem fair trade zertifizierten Hersteller zusammen.
3.281 €
Fundingsumme
44
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Touch of Alps - Shirts aus geretteten PET-Flaschen
 Touch of Alps - Shirts aus geretteten PET-Flaschen
 Touch of Alps - Shirts aus geretteten PET-Flaschen
 Touch of Alps - Shirts aus geretteten PET-Flaschen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 28.10.20 16:41 Uhr - 26.11.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Anfang bis Mitte Dezember 2020
Startlevel 2.500 €

Finanzierung unserer ersten Kollektion um weitere recycelte Mode anbieten zu können. Stück für Stück die Recyclingquote für Plastikmüll vorantreiben.

Kategorie Mode
Stadt Konstanz

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Die Recyclingquote für Plastikmüll ist selbst in Ländern wie Deutschland erschreckend. Außerdem fallen in der Textilbranche selbst bei der Verarbeitung von Bio Baumwolle Reste an, die wiederum weggeworfen werden. Diese beiden Probleme gehen wir an, indem wir einen Partner fanden,​ ​der beide Komponenten zusammenbringt, um daraus gerettete Kleidung herzustellen.

Wir bieten ein T-Shirt an, welches 40% recycelten PET-Flaschen und 60% Verschnitten aus Bio Baumwolle besteht.

Touch of Alps​ möchte in vielerlei Hinsicht das Sparen von Ressourcen vorantreiben.
Für uns ist es darüber hinaus ein wichtiges Anliegen entlang der gesamten Wertschöpfungskette unter fairen Bedingungen zu produzieren. Dies bedeutet eine Produktion ohne Kinderarbeit und der Bezahlung von guten und existenzsichernden Löhnen voranzutreiben. Um dies zu gewährleisten, arbeiten wir mit einem fair trade zertifizierten Hersteller zusammen.

Unsere Inspiration stammt aus unserem tagtäglichen Blick auf das Panorama der Schweizer Alpen. Da gerade diese schwere Zeit die Verbundenheit zur Heimat gesteigert hat, ist es uns ein besonders Anliegen diese an unsere weiteren Designs an zu lehnen. Damit möchten wir Euch daran erinnern, dass jeder einzelne von uns vor seiner eigenen Haustür einen positiven Einfluss auf seine Umwelt und Mitmenschen nehmen kann.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das übergeordnete Ziel ist es die Recyclingquote für Plastikmüll, über Deutschland hinaus nachhaltig zu steigern. Außerdem eine weitere Alternative zu herkömmlichen Stoffen bereitzustellen. Darüber hinaus möchten wir einen Teil dazu beitragen, der Fast Fashion Industrie die Wichtigkeit eines Wandels klarzumachen. Dies erfolgt durch die Kooperation mit einem Partner, der unter strengen fair trade Zertifizierungen arbeitet und dem verwenden von 100% recycelten Stoffen.

Die Zielgruppe ist jeder, der zurück an seine Abenteuerlust​ ​erinnert werden möchte und dabei die Welt ein bisschen besser machen will. Zusammen können wir Berge versetzen, weshalb wir durch Dich, die Berge auf unseren Produkten um die Welt bewegen möchten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Jährlich landen rund 8 Millionen Tonnen Plastikmüll in unseren Weltozeanen. Seit 30 Jahren wird in Deutschland Plastikmüll getrennt. Viele Bürger glauben dabei, dass der Großteil daraus recycelt wird. Die Realität sieht anders aus: nur 17% unseres anfallenden Plastikmülls wird nachvollziehbar recycelt.

Teile davon werden zum Recycling ins Ausland exportiert. Ab dem Export erfolgt jedoch keine Nachverfolgung, woraus häufig resultiert, dass unser Plastikmüll auf Mülldeponien in Südostasien landet. Und folglich dann häufig in den Ozeanen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem erreichen unseres ersten Fundingziels, wird unsere erste Kollektion finanziert. Das Geld wird genutzt, um weitere Kollektionen in Richtung recycelter Mode zu entwerfen und damit einhergehend wird die Recyclingquote für Plastikmüll Stück für Stück erhöht.

Mit dem erreichen unseres zweiten Fundingsziels, werden wir zudem verstärkt mit lokalen Geschäften zusammenarbeiten. Hier denken wir, wie bei unseren ersten angebotenen Jeansjacken, an Möglichkeiten rund um das Thema Upcycling. Da wir der Meinung sind, etwas bereits Bestehendes zu nutzen ist der nächste Schritt Richtung Ressourcen sparen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen Markus und Alexander.
Mit großer Hilfe durch Tim und Luis konnte es dieses Projekt erst so weit schaffen.

Wir sind allesamt Studenten verschiedener Studiengänge aus der Stadt Konstanz am Bodensee.

Markus & Alexander​ haben Touch of Alps aus einer Abenteuerlust und Verbundenheit zur Natur heraus gegründet. Wir stehen kurz vor dem Abschluss unseres Bachelors in BWL.

Tim ​ist unser Videograf und Fotograf, darüber hinaus studiert er Informatik. Über gemeinsame Freunde​ ​erfuhren wir über seine Leidenschaft zu Film und Fotografie und wurden durch das Projekt ebenfalls zu Freunden.

Luis ​ist bereits seit einigen Jahren ein guter Freund von uns beiden. Er studiert ebenfalls an unserer Fachhochschule, im Studiengang Kommunikationsdesign. Er realisierte unsere Idee zum Logo und gibt uns immer wieder kreative Impulse.

Unterstützen

Teilen
Touch of Alps - Shirts aus geretteten PET-Flaschen
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren