Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Social Business
Wir sind beweglich. Wir sind fahrende Gaukler auf einem Schiff, das uns mit Solar-, Wind- und Pedalenergie zu Euch bringt! Wir reisen zu entlegenen Orten und werden Euch nicht nur etwas vorspielen, sondern euch zuhören und uns mit Euren Geschichten befassen. Mit der Traumschüff g.eG., der ersten gemeinnützigen Theatergenossenschaft Deutschlands, möchten wir Theater auch dorthin bringen, wo Menschen nicht leicht am kulturellen Leben teilnehmen können.
Berlin
15.959 €
39.500 € Fundingziel
135
Fans
284
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Traumschüff – Das Theater im Fluss

Projekt

Finanzierungszeitraum 07.04.17 00:05 Uhr - 06.05.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum bis zum 19.7.17
Fundingschwelle 15.000 €
Fundingziel 39.500 €
Stadt Berlin
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

Es soll ein Theater für Alle sein, egal wie voll der Geldbeutel ist oder wie voll das Bücherregal. Wir laden jeden ein zu Vorstellungen, Workshops, Gesprächsabenden – zum Mit- und Nachmachen.

Wir haben uns gefragt:
Wie geht das? Wie erreichen wir auch die Menschen, die sonst nicht ins Theater gehen (können)?

Unsere Antworten:
1. Wir warten nicht auf Besucher, wir besuchen unser Publikum selbst.
2. Wir führen nicht nur vor, wir hören auch zu – und entwickeln daraus Geschichten, die mit euch zu tun haben.
3. Wir wollen keinen Eintritt nehmen, sondern jeder zahlt, was er kann und möchte.
4. Wir laden jeden ein, Teil unseres Traumes zu werden, zum Beispiel in dem Du Mitglied unserer Genossenschaft wirst!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel:
Wir wollen Menschen und Meinungen in Austausch bringen, die sich sonst nicht begegnen würden – um Brücken zu schlagen und Berührungsängste abzubauen in Zeiten von Populismus und Angst. Wir treten ein für ein respektvolles Miteinander und wir glauben fest daran, dass Theater genau das kann.

Die Zielgruppe:
Alle!
Insbesondere Menschen, die sonst keinen leichten Zugang zum Theater haben. Aber auch Menschen in Städten, denn wir wollen ja Austausch.

Was braucht es dazu?
Menschen, die Lust haben mitzumachen.
Ein Schüff, das Träume transportiert zwischen Stadt und Land – auf dem Fluss.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

- Weil Du möchtest, dass spannende Projekte nicht nur in Städten wie Berlin stattfinden.
- Weil Du kulturelle Teilhabe fördern möchtest.
- Weil du Raum für interregionalen Austausch und neue Ideen schaffen möchtest.
- Weil Du glaubst, dass es mehr bringt, mit Menschen zu reden als über sie.
- Weil Du Theater willst, das gewichtig ist und trotzdem schwimmt.
- Weil Dir Nachhaltigkeit sehr wichtig ist, gerade und besonders in der Kunst.
- Weil Du möchtest, dass wir auch Dich besuchen kommen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Als Zuhause für unseren Traum brauchen wir ein Schüff.
Dabei haben wir das große Glück, Euer Geld komplett in Baumaterial investieren zu können. Denn Studierende der Bauhaus-Universität Weimar werden unser Schüff nicht nur planen, sondern es auch bauen.
Durch innovative architektonische Ansätze sollen die Studierenden Transportmittel, Unterkunft und Bühne unter einen Hut bringen und das alles auf einem Floß von circa 12 x 5m! Angedacht sind beispielsweise verschiebbare Wände sowie weitere herausschiebbare oder aufklappbare Elemente. Nachhaltig, vielleicht sogar energieautark soll es werden – dafür wird das Energieseminar der TU Berlin sorgen, das ebenfalls mit uns zusammenarbeitet.
Wie das Traumschüff dann am Ende genau aussieht, liegt in den Händen der Studierenden. Einen exakten Bauplan können wir somit noch nicht liefern, aber wir halten euch auf dem Laufenden, sobald die ersten Pläne vorliegen. Das fertige Floß soll am 19. Juli 2017 in Weimar präsentiert werden.

15.000: Das Geld reicht für eine schwimmende Plattform auf dem Wasser. Später einmal können wir sie dann weiter ausbauen.

22.000: Jetzt haben wir genug Geld beisammen und können sogar eine kleine Bühne auf unser Floß bauen.

28.000: Unsere Bühne kann – dank Motor – fahren und sich zu den Menschen hinbewegen. Eine Zulassung und einen Anker haben wir jetzt auch.

33.000: Nun kann sogar die fünfte Reihe etwas sehen! Denn nun haben wir sogar ein Dach über dem Kopf – und können darauf auch noch spielen.

39.000: Super! Das Schiff kann genau nach unseren Vorstellungen gebaut werden und wird an und für sich schon eine Attraktion sein!

42.000: Jetzt ist sogar eine Innenausstattung mit drin und wir können es uns zwischen den Vorstellung gemütlich machen. Kommt mit uns an Bord!

45.000: Wow! Unser Traumschüff wird wahr! Es kann sich möglichst nachhaltig, wenn nicht gar autark mit Energie versorgen. Das erste gemeinnützige Theatergenossenschafts-Floß braucht keinen Dieselmotor. Wer weiß, vielleicht sehen wir uns bald an Bord? Ahoi!

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Traumschüff-Crew hat klein angefangen. Am Rhein in Mainz saß David, damals noch Staatstheater-Schauspieler und überlegte sich, in was für einem Theater er wirklich gern arbeiten würde. Das war vor nicht einmal einem Jahr. Mittlerweile sind wir ein über fünfzehnköpfiges Team aus unter anderem Schauspielern, Regisseuren, Tanz- und Theaterpädagogen, einer Juristin, Redakteuren, einem Schiffsbauer. Jeder trägt auf seine Weise dazu bei, das Schüff aufs Wasser zu bringen, allesamt ehrenamtlich und mit Leidenschaft.

Impressum
Traumschüff g. eG
Stillerzeile 50
12587 Berlin Deutschland

Vorstand: 
David Schellenberg, Hanna Legleitner, Jonas Schütte
Steuernr: 29/660/02010
Handelsregister: GnR 808 B

Partner

Die Studierenden der Bauhaus-Universität werden im Sommersemester 2017 den Aufbau des Schiffes, also das „Haus“, entwerfen und auch bauen.

Das Energieseminar der TU Berlin wird im Sommersemester einen Entwurf für ein möglichst autarkes Energiesystem für unser Schiff machen und umsetzten. Solar, Wind, Pedale, damit wir zu euch fahren können und abends die Scheinwerfer angehen!

Für den Unterbau des Floßes und die Schwimmkörper arbeiten wir mit dem Berliner Solarboot-Hersteller Solartourist zusammen. Ein Unternehmen, das viel Erfahrung beim Bootsbau hat und uns tatkräftig unterstützt.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.875.424 € von der Crowd finanziert
5.048 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH