Crowdfunding beendet
Das in Frankfurt a.M. basierte Trio Radial hat sich zum Ziel gemacht, Repertoire für die aussergewöhnliche Besetzung Horn, Klarinette und Violoncello zu generieren - aus akutem Mangel an vorhandenem Repertoire. Es wurden zwei Komponisten beauftragt, neue Werke für das Trio Radial zu schreiben: Alireza Farhang und Neil T. Smith. Die neuen Werke werden zusammen mit anderen Kompositionen unter dem Titel "Zwischen Orient und Okzident" in mehreren Städten Deutschlands im März 2017 aufgeführt.
6.231 €
Fundingsumme
100
Unterstütz­er:innen
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberatung "Das war eine beachtliche Crowd-Finanzierungsrunde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Trio Radial -
 Trio Radial -
 Trio Radial -
 Trio Radial -
 Trio Radial -

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 16.01.17 11:55 Uhr - 16.02.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 7. - 11. März 2017
Startlevel 6.000 €
Kategorie Musik
Stadt Frankfurt am Main

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Das Projekt "Zwischen Orient und Okzident" beinhaltet zwei Auftragskompositionen für die spezielle Besetzung des Trio Radial, die in einem abendfüllenden Konzertprogramm während mehrerer Konzerte in Deutschland im März 2017 aufgeführt werden.

Ausgehend vom einzigen bekannten Stück für Horn, Klarinette und Violoncello von Saed Haddad, führt der künstlerische rote Faden in die Kultur der arabisch-persischen Musik:
Alireza Farhang bringt, durch seine Herkunft, die persische Musikkultur mit. Neil T. Smith wiederum sollte sich für sein neues Werk gezielt mit Elementen der arabischen Kultur auseinandersetzen.

Das Projekt beschäftigt sich mit der Frage der kulturellen Identität und wie sie sich in der zeitgenössischen Musik Mitteleuropas niederschlägt - im kulturellen Schmelztiegel des Berührungspunktes mit Musik aus arabischen Kulturkreisen.
Wir wollen uns, im Dialog mit den Musikschaffenden, neue Musiksprachen erschließen, die uns und unser Publikum bereichern und öffnen für das Andere und Neue.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziele unseres Projektes sind:

  • Finanzierung von zwei neuen Werken für Horn, Klarinette und Violoncello
  • Auseinandersetzung mit Musik anderer Kulturen fördern.
  • (Ur)Aufführungen dieser Werke zu realisieren: Uraufführung am 7.März 2017, Kunst Kultur Kirche Frankfurt am Main.

Weitere Vorstellungen:

  • 10.03.2017, Köln loft der IGNM
  • 11.03. 2017, Esslingen am Neckar, Kirche St.Paul; 30.03.2017
  • ONO, Bern; 31.03.2017,
  • cave Unternehmen Mitte, Basel
  • 02.04.2017, Helferei Zürich

Unsere Zielgruppe sind alle, die Interesse an (neuer) Musik, neuen Klängen, anderen Kulturen haben.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Fördern Sie:

  • Junge, professionelle MusikerInnen und KomponistInnen und musikalische Vielfalt:


Das Trio Radial ist einmalig in der Kammermusiklandschaft Deutschlands: wir brauchen mehr Musik!

  • Kulturellen Austausch: wir glauben, dass es heute unumgänglich ist, Fragen der kulturellen Identität künstlerischen Ausdruck zu verleihen.
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?
  • Finanzierung der Kompositionsaufträge an Alireza Farhang und Neil T. Smith.
  • Des Weiteren Finanzierung von anfallenden Projektkosten wie z.B. Saalmieten und Transportkosten.
Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt "Zwischen Orient und Okzident" ist eine Produktion des Trio Radial, bestehend aus den Musikern -

Unterstützen

Teilen
Trio Radial - "Zwischen Orient und Okzident"
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren