Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Event
Das Finale der League of Legends Uniliga findet am 01. Juli 2017 in Karlsruhe statt. Die Finalspiele werden Offline vor Ort in einem Hörsaal ausgetragen und auf Twitch.tv übertragen. Neben dem League of Legends Hauptevent ist auch das Finale der 1. Saison der Counterstrike Liga geplant. Im Rahmen der gesamten Veranstaltung werden unter anderem auch Management-Workshops für die anreisenden Clubs und Hochschulteams angeboten, um Strukturen in der Community zu festigen.
Karlsruhe
366 €
2.000 € Fundingziel
11
Fans
9
Unterstützer
Projekt beendet
 University eSport Germany - Uniliga Finale

Projekt

Finanzierungszeitraum 06.06.17 15:38 Uhr - 30.06.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.Juli 2017
Fundingziel 2.000 €
Stadt Karlsruhe
Kategorie Event

Worum geht es in dem Projekt?

Die UEG ist die eSportliga für Studenten an den deutschen Universitäten. Das junge Projekt wird dieses Jahr zwei Jahre alt. Aktuell sind Teams und Clubs aus 30 Hochschulen in den Ligen vertreten.
Derzeit werden Ligen in League of Legends und CS:GO angeboten (ca. 50 Teams). In Hearthstone, Overwatch und Rocketleague werden Tagesturniere veranstaltet, die kommende Season zur Liga ausgebaut werden. Alle Spiele werden online ausgetragen und auszugsweise gestreamt.

Am Tag der UEG–Finals veranstalten wir einen Offline-Spieltag, bei dem jedes Finalspiel der verschiedenen Ligen in Karlsruhe in einem Hörsaal der Universität ausgespielt wird. Hauptakt der Veranstaltung ist in authentischer Hörsaalatmosphäre das Live-Ligafinale des Publikumslieblings League of Legends. Weiterhin ist das Finalspiel der CS:GO Liga zur Mittagszeit vorgesehen. Am Vormittag gibt es ein Rahmenprogramm.

Karlsruhe ist der Standort des größten deutschen Hochschul-Clubs, eSUKA. Er hat ca. 80 Mitglieder.
Das Event ist für ca. 200 Zuschauer ausgelegt. Austragungsort wird dafür ein Hörsaal der Universität Karlsruhe sein. Gespielt wird in einem Raum neben dem Hörsaal, damit das Spiel unbeeinflusst ist, die Wege aber dennoch kurz sind. Das Offlinefinale wird gestreamt und von Castern der UEG kommentiert. Cast und Regie erfolgt aus einem dritten Raum im Gebäude. In den Spielpausen erfolgt die Moderation durch das Stream-Team der UEG. Die Regie wird in Zusammenarbeit mit dem eSport UBT und der Medienwissenschaft der Universität Bayreuth bewerkstelligt. Der Stream wird via Twitch gesendet.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Zielgruppe ist ca. 17-30 Jahre alt, studiert oder hat Freunde, die studieren und ist mehrheitlich männlich. Es werden auch Nicht-Studierende in Karlsruhe aktiviert, jedoch im Verhältnis zu Studierenden weniger.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

University eSport Germany richtet sich an ein junges Publikum, das zum größten Teil aus Studenten besteht. Auch die Organisation wird ehrenamtlich betrieben. Unsere Teams arbeiten kontinuierlich an der Optimierung unserer Angebote und der Durchführung verschiedenster eSport-Titel. Angefangen von unabhängigen Turnierserien, bis hin zu eigenständigen Ligen, in denen die Studententeams um den Titel des deutschen Hochschulmeisters kämpfen.

Wir möchten unseren Teilnehmern zum Abschluss der 4. Saison etwas Besonderes bieten und organisieren daher, wie bereits zum Finale der letzten Saison an der Universität Bayreuth, ein Offline Event, das die einzelnen Spieler und Teams zusammenbringt und zum Austausch anregt.

Wir erhoffen uns, ein großartiges Event für die Hochschulteams auf die Beine zu stellen und sind für jede Unterstützung dankbar!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung haben wir unter anderem die Möglichkeit die Anreisekosten der Finalisten der einzelnen Ligen zu übernehmen. Die Teilnehmer unserer Angebote sind Studenten, die teilweise weite Strecken auf sich nehmen müssen, um an dem Event vor Ort zu sein. Da diese Reisen mit Kosten verbunden sind, möchten wir vor allem hier ansetzen.

Um entsprechende Werbemaßnahmen für das Event zu realisieren, sind unter anderem Flyer und Plakate in Planung. Diese müssen ebenfalls gedruckt werden. Ein Teil der Finanzierung wird also auch in diesen Bereich investiert.

Außerdem sollen die Gewinner, die ein ganzes Semester aktiv an der Liga teilgenommen haben, natürlich für ihre Leistung belohnt werden. Daher sind unsere Preispools auch von der Finanzierung abhängig. Wir möchten für unsere Teilnehmer und die Hochschul Community ein tolles Erlebnis auf die Beine stellen und auch ein Fundament für zukünftige Events aufbauen.

Wer steht hinter dem Projekt?

University eSport Germany organisiert die erste deutsche Hochschulliga für Studenten. Seit nun knapp drei Jahren werden Studicups und kurz darauf auch die League of Legends Uniliga angeboten. Mittlerweile finden sich viele weitere Titel in unserem Angebot, wie zum Beispiel CS:GO, Overwatch, Rocket League und Hearthstone. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich am stetigen Wachstum der Organisation und stecken viel Freizeit in Vor- und Nachbereitung in die Angebote.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.721.476 € von der Crowd finanziert
5.028 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH